Paul Pogba: Juventus hat bereits Ersatz im Visier

Paul Pogba: Juventus hat bereits Ersatz im Visier

Es deutet immer mehr daraufhin, dass Paul Pogba Juventus Turin verlassen wird. Der französische Star steht kurz vor einer Einigung mit einem englischen Klub. Er würde zum teuersten Spieler der Welt werden – und natürlich eine Riesenlücke in Turin hinterlassen. Juventus ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger.

Es deutet seit Wochen und Monaten an, nun steht der Wechsel von Paul Pogba zu Manchester United kurz vor dem Abschluss. Nach Angaben der Daily Mail hat sich der französische Nationalspieler endgültig für eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub entschieden.

Vertrag steht, Ablöse noch nicht

Dem Blatt zufolge ist sich der 23-Jährige mit den Red Devils einig. Pogba soll einen 5-Jahres-Vertrag in Manchester unterzeichnen und dort umgerechnet rund € 240.000 pro Woche verdienen. Sein Berater, Mino Raiola, hat die Rahmenbedingen mit United ausgehandelt. Er selbst favorisierte von Beginn an einen Transfer zum englischen Rekordmeister.

Nach Zlatan Ibrahimovic und Henrikh Mhiktaryan wäre Pogba der 3. prominente Schützling von Raiola im Kader von Neu-Trainer José Mourinho. Damit würde der Einfluss des wohl mächtigsten Spielerberaters der Welt weiter steigen.

pogba-paul
Paul Pogba absolvierte seit 2012 178 Pflichtspiele (34 Tore, 43 Assists) für Juventus.

Einzig bei der Ablösesumme liegen beide Vereine noch auseinander. Laut Sky Italia hat Juventus ein erstes Angebot aus Manchester über € 102 Mio. abgelehnt. Der italienische Serienmeister fordert eine Ablösesumme von € 120 Mio. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass der Deal in den kommenden Tagen über die Bühne gehen wird. So oder so wäre Pogba dann der teuerste Spieler der Welt.

Nationalmannschaftskollege als Nachfolger

Pogba wird für Juventus nicht Eins-zu-Eins zu ersetzen sein und eine große Lücke im Mittelfeld der Bianconeri hinterlassen. Deshalb ist der Klub nicht nur auf der Suche nach einem Nachfolger, sondern direkt nach mehreren. Genug Geld wäre nach dem Pogba-Verkauf in jedem Fall vorhanden.

Moussa Sissoko ist ein Wunschspieler der Alten Dame. Er stand während der EM zusammen mit Pogba für die Equipe Tricolore auf dem Feld und hinterließ einen starken Eindruck. Der 26-Jährige steht momentan noch bei Newcastle United unter Vertrag. Nach dem Abstieg der Magpies aus der Premier League möchte er den Verein allerdings unter allen Umständen verlassen. € 40 Mio. fordern die Engländer für ihn.

Chelsea-Akteur als Zugabe

Zusätzlich soll Nemanja Matic in den Piemont wechseln. Der 27-Jährige steht seit 2014 beim FC Chelsea im Kader und hat einen Marktwert von € 38 Mio. Zwar läuft der Kontrakt des Serben in London noch bis Juni 2019, aber nach der Verpflichtung von N´Golo Kanté (wir berichteten) ist seine Position bei den Blues stark gefährdet.

Mit Sissoko und Matic hätte Juve-Trainer Massimo Allegri direkt 2 Spieler, die die Pogba-Position einnehmen könnten. Beide sind in ihrer Spielart dem französischen Topstar ähnlich. Zusammen mit dem bereits fixen Neuzugang Miralem Pjanic sowie den beiden Akteuren Claudio Marchisio und Stefano Sturaro wäre die Alte Dame damit im zentralen Mittelfeld für die kommende Saison gut aufgestellt. Einen finanziellen Gewinn hätte der Klub zusätzlich erzielt.

X