Neymar, Neuer, Bale und Co.: Der WM droht die Star-Flaute!

Neymar, Neuer, Bale und Co.: Der WM droht die Star-Flaute!

Verletzt, nicht qualifiziert oder in anderen Schwierigkeiten – Das Fußball-Frühjahr sieht eine Reihe an Superstars, die die WM 2018 in Russland entweder bereits verpasst haben oder noch in der Zuschauerrolle landen könnten. Prominentestes Opfer: Brasiliens zerbrechlicher Fußball-Heilsbringer Neymar.

Diese Bilder schockten die Fußballwelt. Neymar (26) im Rollstuhl. Vor dem Abflug am vergangenen Freitag mit einem Privat-Jet von Paris nach Belo Horizonte gab der teuerste Fußballer aller Zeiten ein trauriges Bild ab.

Nach einem Foul von Bouna Sarr und einem anschließenden Fehltritt im Ligaspiel gegen Olympique Marseille (3:0) musste der Superstar von Paris St. Germain vom Platz getragen werden. PSG-Coach Unai Emery („Die Nachricht, dass Neymar operiert wird, ist falsch“) lag mit seinem Statement anschließend daneben.

Brasilien bangt mehr denn je um Neymar

Vielmehr verdichteten sich mit dem notwendigen Eingriff am Montag in Brasilien die Vorzeichen, dass Neymar nach einem Haarriss im äußeren Mittelfußknochen wohl über Wochen ausfallen wird. WM in Gefahr! 2014 im eigenen Land stand Neymar nach einer Rückenverletzung im Viertelfinale gegen Kolumbien (2:1) nicht mehr zur Verfügung. Er könnte auch in diesem Sommer das prominenteste Opfer unter den WM-Protagonisten werden.

Im Fall Neymar prallen unterschiedliche Interessen aufeinander. Paris hofft auf eine schnelle Rückkehr. Die dürfte laut Rodrigo Lasmar, Mannschaftsarzt der brasilianischen Selecao, reines Wunschdenken sein. „Ich rechne mit einer Pause von 2 bis 3 Monaten“, erklärte der am Freitag eiligst nach Paris geholte Mediziner. „Neymar ist traurig, sieht aber ein, dass es keine Alternative zur OP gibt.“

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

An einer ähnlich hartnäckigen Fußverletzung laboriert auch Manuel Neuer (31). Der deutsche Weltmeister-Torhüter wird nach Mittelfußbruch und 37 Pflichtspielen Pause Ende April im Kasten des FC Bayern München zurückerwartet. In der Nationalmannschaft sahen die Fans den Weltklasse-Keeper zuletzt am 11. Oktober 2016 (!) im WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland (2:0) in Hannover. Um in WM-Form zu kommen, wird es für Neuer bis zum Schluss ein Wettlauf mit der Zeit.

Auch Modric droht das WM-Aus

Ganz andere Probleme hat Kroatiens Luka Modric (32). Der Pass-Maschine von Real Madrid droht in einer Affäre um den mächtigen Fußballboss Zdravko Mamic in der kroatischen Heimat eine Haftstrafe. Modric wurde wegen Falschaussage angeklagt. Der Mittelfeldspieler könnte im Falle einer Verurteilung bis zu 6 Jahre ins Gefängnis wandern. WM in Gefahr!

Ibrahimovic kokettiert mit Schweden-Rückkehr

Zlatan Ibrahimovic (36) hat seine Comeback-Pläne für Schwedens Nationalteam noch nicht ad acta gelegt. Wie der nach der EURO 2016 zurückgetretene Stürmerstar am Sonntag gegenüber schwedischen Medien verlauten ließ, ist „die Tür sicherlich noch nicht verschlossen.“ Ibrahimovic: „Ich vermisse die Nationalmannschaft. Wenn man dort fast 20 Jahre gespielt hat und dann die anderen spielen sieht, während man selbst nicht dabei ist, ist das schon schwer.“ Dass der deutsche Gruppengegner auf den Superstar setzt, ist jedoch unwahrscheinlich. Schweden-Coach Janne Andersson (55) gilt nicht als Ibrahimovic-Fan. „Ich will nicht über die Spieler reden, die nicht mehr da sind“, erklärte er nach der geglückten WM-Quali im November (1:0/0:0 gegen Italien), „sondern über die Spieler, an die ich glaube.“

Bale, Buffon, Robben, Vidal – Die WM der Zuschauer…

Nicht qualifiziert und damit in jedem Fall in Russland im WM-Touristen-Modus: Chiles Superstars Alexis Sanchez (29) und Arturo Vidal (30), der niederländische Bayern-Star und Vize-Weltmeister Arjen Robben (34) sowie Gareth Bale (28). Der Waliser, Galionsfigur einer neuen Spielergeneration in seinem Heimatland, scheiterte mit den Drachen in der Qualifikation. Noch härter traf es Italiens lebendes Torhüter-Denkmal Gianluigi Buffon (40) und die Squadra Azzurra. Italien sieht erstmals seit 60 Jahren bei einer WM-Endrunde zu…

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Schmerz lass nach! Superstar Gareth Bale und Wales verpassten die WM in der Qualifikation…
X