Neuer Rekord in der Europa League: Die schnellsten Tore im Fußball

Neuer Rekord in der Europa League: Die schnellsten Tore im Fußball

Jan Sykora hat im Spiel zwischen Slovan Liberec und Qarabag Agdam für einen neuen Rekord gesorgt. Der Spieler des tschechischen Klubs erzielte nach 10,69 Sekunden das schnellste Tor in der Geschichte der Europa League. Damit löste er Vitolo (13,21 Sekunden) ab, der die vorherige Bestmarke erst im März 2015 aufgestellt hatte. Ein Blick auf die anderen Wettbewerbe zeigt, dass Sykora eines der schnellsten Tore der Fußball-Geschichte geschossen hat.

Ein Fehlpass direkt nach dem Anstoß leitete das Rekord-Tor von Jan Sykora ein. Genützt hat seinem Team die frühe Führung nicht viel. Am Ende trennten sich Slovan Liberec und Qarabag Agdam 2:2.

Erst im März 2015 schrieb der Spanier Vitolo Geschichte, als er im Spiel zwischen dem FC Sevilla und dem FC Villareal nach 13,21 Sekunden den Ball ins Netz bugsierte. Nach 18 Monaten ist der spanische Nationalspieler seinen Rekord wieder los.

Das schnellste Tor in der Champions League

In der Königsklasse traf bisher keiner so schnell wie Roy Makaay. Der Holländer erzielte am 7. März 2007 laut genauer UEFA-Messung nach 10,12 Sekunden das 1:0 für Bayern München gegen Real Madrid.

Auf Platz 2 liegt Jonas vom FC Valencia. Der Spanier traf am 1. November 2011 nach 10,84 Sekunden zur frühen Führung gegen Bayer Leverkusen.

Das schnellste Tor in der Bundesliga

In der Bundesliga teilt sich ein Duo den Titel des schnellsten Torschützen. Karim Bellarabi und Kevin Volland bugsierten jeweils 9 Sekunden nach Anpfiff den Ball über die gegnerische Torlinie.

Bellarabi markierte seinen Rekord am 1. Spieltag (23. August) der Saison 2014/15 im Auswärtsspiel von Bayer Leverkusen bei Borussia Dortmund. Volland düpierte am 22. August 2015 im Trikot der TSG Hoffenheim die Abwehr des FC Bayern München.

Das schnellste Tor in der 2. Bundesliga

Benjamin Siegert hält nicht nur den Rekord für das schnellste Tor in der 2. Bundesliga, sondern auch für das schnellste Tor im deutschen Profifußball. Am 5. Oktober 2007 traf er nach 8 Sekunden zur Führung für Wehen Wiesbaden gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Das schnellste Tor in der 3. Liga

8,6 Sekunden – so lange benötige Daniel Frahn von RB Leipzig am 14. September 2013, um den Ball im Gehäuse vom VfB Stuttgart II unterzubringen. Kein Akteur traf in der Geschichte der 3. Liga schneller.

Das schnellste Tor in einem DFB-Länderspiel

Auch die deutsche Nationalmannschaft ließ es in ihrer langen Historie schon einmal nach wenigen Sekunden knallen. Lukas Podolski traf beim 4:2-Sieg über Ecuador am 29. Mai 2013 nach 9 Sekunden.

poldi
Lukas Podolski erzielte in 129 Länderspielen 48 Tore.

Zum Vergleich: Für das schnellste deutsche Tor bei einer EM benötigte Jerome Boateng im Spiel gegen die Slowakei ganze 8 Minuten (26. Juni 2016).

Bei der Weltmeisterschaft 1934 in Italien erzielte Ernst Lehner im Spiel um Platz 3 nach 25 Sekunden das 1:0 gegen Österreich. Es ist nicht nur das schnellste Tor einer deutschen Mannschaft bei einer WM, sondern auch das drittschnellste in der Turnier-Geschichte.

Weitere schnelle Tore

Weltmeisterschaft: Hakan Sükür (Türkei), 11 Sekunden am 29. Juni 2002

Europameisterschaft: Dimitri Kiritschenko (Russland), 67 Sekunden am 20. Juni 2004

Olympische Spiele: Neymar (Brasilien), 14 Sekunden am 17. August 2016

Premier League: Ledley King (Tottenham Hotspurs), 9,9 Sekunden am 19. Dezember 2000

Serie A: Paolo Poggi (Piacenza), 8 Sekunden am 2. Dezember 2001

Ligue 1: Michel Rio (SM Caen), 8 Sekunden am 18. April 1992

Primera Division: Seydou Keita (FC Valcenia), 7,6 Sekunden am 27. März 2014

Übrigens: Das schnellste Tor im professionellen Fussball erzielte Ricardo Oliveira. 1998 traf er vom Anstoßpunkt aus im Spiel zwischen Rio Negro und Soriano nach nur 2,8 Sekunden.

X