UEFA Nations League Modus

UEFA Nations League: Analyse und Erklärung

Die Nations League (alle Nations League Wetten) befindet sich mitten in der 2. Austragung. Doch noch immer ist nicht allen Fußball-Fans klar, wie der neueste Nationalmannschaftswettbewerb der UEFA funktioniert. Die große bwin Infografik liefert Aufschluss über den Modus, die Regeln und den Verlauf des Turniers.

Wie funktioniert die UEFA Nations League?

Die Nations League wurde als wettbewerbsfähigerer Ersatz für internationale Freundschaftsspiele konzipiert und bietet eine alternative Qualifikationsroute für die Europameisterschaft.

Die 55 UEFA-Mitgliedsstaaten wurden anhand ihrer Rangliste aus dem Eröffnungs-Turnier (2018) in 12 Gruppen eingeteilt. Die 3 obersten Ligen – A, B und C – bestehen jeweils aus 4 nummerierten Gruppen mit jeweils 4 Teams, während die unterste Liga D eine Vierergruppe und eine Dreiergruppe hat.

In jeder Gruppe spielen die Teams zu Hause und auswärts insgesamt 2 Mal gegeneinander. Die späteren Gruppensieger werden befördert und steigen auf, die unteren Teams ab.

In der Liga A gibt es keinen Aufstieg, aber die 4 Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde: Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Finale, um ihre neue Position in der Rangliste zu bestimmen und einen Sieger des Turniers zu ermitteln.

Ein Abstieg ist für die Gruppenletzten der Liga D natürlich nicht möglich. Eine Sonderregelung gibt es für die C-Liga. Die Gruppenletzten spielen untereinander in Playoffs 2 Absteiger in die D-Liga aus.

Was könnte in der NL-Saison 2020/21 passieren?

Wir haben die aktuellen FIFA-Weltranglistenpunkte jeder Mannschaft verwendet, um die relative Schwierigkeit ihrer Spiele zu berechnen und vorherzusagen, wie die Gruppen enden werden.

Die Gruppe A2, in der sich England befindet, scheint in der Liga A das größte Leistungsgefälle zu haben. Belgiens 1.765 Punkte liegen weit über Islands 1.465. Die Belgier stehen an der Spitze der neuesten FIFA-Weltrangliste. Es wäre eine Überraschung, wenn die roten Teufel nicht das Endturnier erreichen sollten.

Die Gruppe A4 scheint am schwierigsten und sehr ausgeglichen zu sein. Spanien ist ähnlich wie die Schweiz und Deutschland platziert.

In Gruppe B1 gibt es eine noch engere Streuung. Die dortigen 4 Teams liegen alle innerhalb von 56 Ranglistenpunkten voneinander entfernt.

Wales und die Slowakei sollten angesichts ihrer günstigen Auslosungen, bei denen beide im Durchschnitt mehr als 100 Ranglistenpunkte mehr als ihre Gegner erzielen, den Aufstieg in die Liga A anstreben.

Liga C ist die vielfältigste, wobei die engste Gruppe immer noch einen 145-Punkte-Abstand zwischen den besten und den schlechtesten Teams hat. Die Gruppen 1 und 2 haben die klarsten Favoriten auf dem Papier, wobei Montenegro und Nordmazedonien jeweils deutlich höher rangieren als die Mannschaften, gegen die sie spielen müssen

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

In der Gruppe C3, in der Griechenland und Slowenien voraussichtlich ein knappes Aufstiegsrennen bestreiten werden, ist die moldauische Mannschaft, die auf Platz 175 der Welt steht, der große Abstiegskandidat.

In der D-Liga gibt es große Kandidaten für den Aufstieg. Die Färöer und Liechtenstein sind ihren Gruppenrivalen im Punkte-Ranking deutlich überlegen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X