MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig: Auf die 2. MSV-Reihe ist Verlass

MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig: Auf die 2. MSV-Reihe ist Verlass

4 Punkte aus 2 Spielen, Tabellenführung verteidigt – der Start des MSV Duisburg ins Jahr 2020 ist geglückt. Nach dem FC Ingolstadt kommt mit Eintracht Braunschweig am Freitag der nächste Kracher nach Duisburg in die Schauinsland-Reisen-Arena. Bisher können die Zebras eine gute Heimbilanz gegen die Top-Teams der 3. Liga vorweisen. Gegen Braunschweig sollte es mit einem Sieg klappen, wenn der MSV auch nach dem 23. Spieltag sicher auf dem ersten Platz stehen will. Unsere Vorschau zu MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig:

Anstoß: Freitag, 07.02.2020 – 19:00 Uhr

Stadion: Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg

TV: Magenta

Die ersten 2 Spieltage im neuen Jahr haben dem MSV Duisburg 2 wichtige Erkenntnisse gebracht. Zum einen haben sie die gute Form aus der Hinrunde über die Winterpause konservieren können, zum anderen, dass auch der Ausfall von Leistungsträgern verkraftet werden kann. So geschehen am vergangenen Wochenende. Top-Stürmer Vincent Vermeij musste beim Auswärtsspiel bei Preußen Münster (4:1) krankheitsbedingt aussetzen. Das hemmte die Zebras jedoch kein Stück, denn Ersatzmann Petar Sliskovic machte seinen Job vorzüglich. 2 Tore erzielte der ehemalige Mainzer bei seinem 3. Startelf-Einsatz. Auch der zuletzt vielgescholtene Ahmet Engin trumpfte auf und steuerte 2 Treffer bei.

Nun muss der MSV auch eine Lösung in der Defensive finden, denn Abwehrchef Marvin Compper zog sich einen Muskelfaserriss zu und fehlt damit mindestens 4 Wochen. Nun hat Luca Boeder, der in der Hinrunde nicht aus der Stammformation wegzudenken war, die Möglichkeit, sich dauerhaft wieder in die erste Elf zu kämpfen.

Neben den starken Ersatzleuten können sich die Meidericher in dieser Saison vor allem auf die Heimstärke verlassen. Mit 25 Punkten aus 10 Partien (8 Siege, ein Remis, eine Niederlage) stellen sie die beste Heimmannschaft der 3. Liga (alle 3. Liga-Wetten). Doch nicht nur in dieser Kategorie ist der MSV Spitze. 46 Treffer in 22 Partien sind Ligabestwert. Kein anderes Team trifft häufiger als Duisburg.

Treffen mit der alten Liebe

Während für den Großteil der MSV-Verantwortlichen am Freitag ein normales Ligaspiel auf dem Programm steht, ist es für Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht eine besondere Partie. Der 46-Jährige stand 10 Jahre an der Seitenlinie der Eintracht, stieg mit dem Klub aus der 3. Liga bis in die Bundesliga auf. Zuvor stand er außerdem noch 4 Jahre als Spieler bei Braunschweig unter Vertrag. Für Lieberknecht ist es erst das 2. Duell mit seiner alten Liebe. Das Hinspiel gewann der Klub von der Wedau beim BTSV deutlich mit 3:0.

MSV Duisburg – Eintracht Braunschweig Wetten

Während Duisburg die beste Offensive der Liga stellt, präsentierte sich die Eintracht in der jüngeren Vergangenheit hinten sehr anfällig. 9 Gegentore in den letzten 4 Partien sind eindeutig zu viel für einen Aufstiegsaspiranten. Duisburg schießt mindestens 2 Tore, Quote 1.83.

Sowohl Duisburg (7 Mal, 6 Siege, ein Remis) als auch Braunschweig (5 Mal, 4 Siege, ein Remis) verloren nach einer Halbzeit-Führung in der Saison noch nicht. Wer kann die ersten 45 Minuten für sich entscheiden und somit schon mal mindestens einen Punkt sicher einplanen? Der MSV bekommt die Quote 2.45, der BTSV Quote 4.00.

Die Form spricht eindeutig für die Zebras. Seit 5 Spielen (2 Siege, 3 Remis) mussten sie keine Pleite mehr hinnehmen. Die Braunschweiger Löwen sind im selben Zeitraum ohne Dreier geblieben. Duisburg verliert nicht, Quote 1.25.

Wirft man einen Blick auf den direkten Vergleich der beiden, dann fällt auf, dass in den letzten 10 Duellen nur selten beide Teams trafen – genauer gesagt in nur 2 Partien. Schießt erneut maximal ein Team ein Tor? Quote 2.10!

Als Tabellenführer ist der MSV Duisburg derzeit natürlich der heißeste Anwärter auf den Meistertitel in der 3. Liga. Quote 2.00, sollten es die Zebras am Ende schaffen. Mit einem Tipp auf eine Braunschweiger Meisterschaft ließe sich schon deutlich mehr Geld verdienen. Quote 29.00, wenn die Eintracht nach dem letzten Spieltag auf Platz 1 rangiert.

Die letzten Duelle

Saison 2019/20, 4. Spieltag, 3. Liga: Eintracht Braunschweig – MSV Duisburg 0:3 (0:1), Tore: Mickels, Stoppelkamp, Nkansah (Eigentor)

Saison 2017/18, 27. Spieltag, 2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig – MSV Duisburg 3:2 (3:0), Tore: Nyman, Tingager, Abdullahi – Wolze, Valsvik (Eigentor)

Die voraussichtlichen Aufstellungen

MSV: Weinkauf – Bitter, Boeder, Gembalies, Sicker – Albutat, Ben Balla – Engin, Stoppelkamp, Scepanik – Vermeij

BTSV: Fejzic – Kessel, Nkansah, Becker, Kijewski – Wiebe, Kammerbauer, Otto – Biankadi, Pourie, Feigenspan

Trifft mit dem MSV auf seinen Ex-Klub aus Braunschweig – Torsten Lieberknecht
X