Mourinho: „The Special One“ lockt den nächsten Lieblingsspieler

Mourinho: „The Special One“ lockt den nächsten Lieblingsspieler

José Mourinho arbeitet seit der Saison 2002 ausschließlich für europäische Top-Klubs. Der Portugiese stand in den vergangen Jahren für den FC Porto, dem FC Chelsea, Inter Mailand und Real Madrid an der Seitenlinie. Aktuell trainiert er Manchester United. Auffällig: Egal, wohin Mourinho auch wechselt, stets lotst er einige seiner Lieblingsspieler zu seinem neuen Arbeitgeber. Jetzt hat er ein Auge auf Willian geworfen, mit dem er bereits beim FC Chelsea erfolgreich zusammenarbeitete.

José Mourinho ist dafür bekannt, stets ordentlich auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Mit Fred (Schachtjor Donezk) und Diogo Dalot (FC Porto) hat „The Special One“ bereits 81 Mio. € in neue Spieler für die kommenden Saison investiert. Doch damit sind die Transferaktivitäten des 55-Jährigen noch längst nicht abgeschlossen. Neuestes Objekt seiner Begierde: Willian. Der Brasilianer steht noch bis 2020 beim FC Chelsea unter Vertrag. Für den 29-jährigen Mittelfeldspieler bieten die Red Devils eine Ablösesumme in Höhe von 68 Mio. €.

Willian und Mourinho arbeiteten bereits bei den Blues zusammen (2013-2015). Der Erfolgstrainer lockte den Nationalspieler 2013 von Anzhi Machatschkala an die Stamford Bridge. Erfolgt jetzt die Wiedervereinigung in Manchester? Willian wäre nicht der erste Spieler, der Mourinho folgen würden. Auf vielen seiner Stationen verpflichtete der Portugiese Akteure, mit denen er bereits bei vorherigen Klubs erfolgreich zusammenarbeitete.

Diese Spieler folgten Mourinho zum FC Chelsea

Als Mourinho 2004 vom FC Porto zum FC Chelsea wechselte, nahm er 2 Spieler, mit denen er zuvor sensationell die Champions League (alle Champions League Wetten) gewann, mit in die englische Hauptstadt: Ricardo Carvalho und Paulo Ferreira. Ein Jahr später verpflichte er zudem Maniche, mit dem er zuvor ebenfalls in Porto zusammenarbeitete.

Mourinho, Real Madrid, Ricardo Carvalho
Ricardo Carvalho spielte fast seine gesamte Karriere unter Mourinho.

Diese Spieler folgten Mourinho zu Real Madrid

Bei den Königlichen setzte Mourinho auf einen altbewährtenAkteur: Ricardo Carvalho. Der Abwehrspieler spielte bereits beim FC Porto und beim FC Chelsea unter der Leitung von „The Special One“. Zudem lieh er in der Saison 2012/13 Michael Essien von den Blues aus, den er im Jahr 2005 für Chelsea verpflichtete.

Diese Spieler folgten Mourinho zu dessen 2. Chelsea-Engagement

Samuel Eto’o erlebte eine sehr erfolgreiche Zeit unter Mourinho bei Inter Mailand. Als der Portugiese abermals für Chelsea arbeitete, lotste er den Kameruner für die Saison 2013/14 von Anzhi Machatschkala nach London. Auch Didier Drogba, fester Bestandteil bei Chelsea während Mourinhos erster Amtszeit, kehrte 2013/14 zurück zu den Blues.

Diese Spieler folgten Mourinho zu Manchester United

Zlatan Ibrahimovic spielte bereits für Inter Mailand unter Mourinho. Der exzentrische Trainer lockte den Schweden in der Saison 2016/17 auf die Insel zu den Red Devils. Nemanja Matic schloss sich vor der letzten Spielzeit Manchester United an, hatte bereits während seiner Chelsea-Zeit den Portugiesen als Trainer. Auch Romelu Lukaku trainierte bei den Blues unter Mourinho und kannte ihn schon vor seinem Wechsel 2017 zum englischen Rekordmeister.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X