Borussia Mönchengladbach: Der Sommer der Transfer-Rekorde

Borussia Mönchengladbach: Der Sommer der Transfer-Rekorde

Bei Borussia Mönchengladbach hat sich in diesem Sommer bereits einiges auf dem Transfermarkt getan. Mit Granit Xhaka und Havard Nordtveit verließen zwar 2 Stammspieler den Verein. Mit Christoph Kramer, Laszlo Benes, Jannik Verstergaard, Tobias Strobl und Mamadou Doucoure wurden aber auch 5 teils hochtalentierte Spieler verpflichtet. Auffällig ist jedoch, dass die Ablösesummen eine ganz andere Dimension erreicht haben. So viel Geld hat die Borussia noch nie durch Transfer eingenommen.

Er war der buchstäbliche Goldesel. Granit Xhaka hat Borussia Mönchengladbach eine unglaubliche Summe in die Vereinskasse gespült. Der Schweizer Nationalspieler, der mit der Nati bei der EM in Frankreich im Achtelfinale an Polen scheiterte, wechselte für rund € 45 Mio. zum FC Arsenal in die Premier League. Damit hält Xhaka aktuell gleich 2 Transfer-Rekorde bei den Fohlen. Denn er ist sowohl der teuerste Zu- als auch Abgang.

Christensen soll fest kommen

Christensen
Könnte Gladbachs neuer Rekord-Transfer werden – Andreas Christensen

Vor der Saison kam der Mittelfeldspieler für € 18 Mio. vom FC Basel ins Rheinland, nun verließ es die Borussia wieder für eine Rekordsumme. Doch in Sachen Transfer-Rekord könnte er bald von einem ehemaligen Team-Kollegen Konkurrenz bekommen. Sportdirektor Max Eberl bastelt aktuell an einer Verpflichtung von Andreas Christensen. Der Innenverteidiger kickt seit vergangenen Sommer für Mönchengladbach, ist bislang jedoch nur vom FC Chelsea ausgeliehen. Nun soll der Däne für ca. € 18 Mio. fest verpflichtet werden. „Wir stehen in sehr, sehr engem Kontakt mit dem Verein, es gibt definitiv eine Chance für uns. Für Christensen sind wir bereit, einen Rekordtransfer zu tätigen“, wird Eberl in der Bild zitiert. Angeblich soll es nur noch um eine Rückkaufklausel für den Premier League-Klub gehen.

Dank der Xhaka-Millionen hat die Borussia in diesem Sommer bereits 2 Mal richtig auf dem Transfermarkt zugelangt. Mit Christoph Kramer (für € 15 Mio. von Bayer Leverkusen) und Jannik Vestergaard (für € 12,5 Mio. von Werder Bremen) wurden zuletzt der zweit- und drittteuerste Transfer der Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Und die Gladbach-Fans hoffen, dass sie sich deutlich mehr rentieren als ihre Vorgänger. Denn bis zu dieser Transferperiode belegten Luuk de Jong (€ 12 Mio.) und Josip Drmic (€ 10 Mio.) diese Ränge. Die beiden Angreifer floppten jeweils total, wurde anschließend mit Verlust verkauft oder ausgeliehen.

Die Top 5 der Borussia-Zugänge:

  1. Granit Xhaka, € 18 Mio., FC Basel
  2. Christoph Kramer, € 15 Mio., Bayer Leverkusen
  3. Jannik Vestergaard, € 12,5 Mio., Werder Bremen
  4. Luuk de Jong, € 12 Mio., Twente Enschede
  5. Josip Drmic, € 10 Mio., Bayer Leverkusen

Die Top 5 der Borussen-Abgänge:

  1. Granit Xhaka, € 45 Mio, FC Arsenal
  2. Marco Reus, € 17,1 Mio., Borussia Dortmund
  3. Marcell Jansen, € 14 Mio., FC Bayern München
  4. Max Kruse, € 12 Mio., VfL Wolfsburg
  5. Marc-Andre ter Stegen, € 12 Mio., FC Barcelona
X