MLS: Spannendes Rennen um die Torjäger-Krone

MLS: Spannendes Rennen um die Torjäger-Krone

Die Regular Season 2019 neigt sich in der Major League Soccer (alle MLS-Wetten) dem Ende entgegen. Der Großteil aller Teams muss noch 4 Partien bestreiten. Während die Meisterschaft in der Western Conference zu Gunsten von Los Angeles FC entschieden ist, muss New York City im Osten noch ein wenig zittern. Die Mannschaft aus dem Big Apple hat 5 Punkte Vorsprung auf Philadelphia Union. Ebenfalls hart umkämpft: Das Rennen um die Torjäger-Krone. Dort will Zlatan Ibrahimovic noch an Carlos Vela vorbeiziehen.

„Tore zu erzielen ist einfach, du musst einfach nur wie Zlatan sein, dann klappt das von alleine“ – so kommentierte Zlatan Ibrahimovic selbst seinen jüngsten Dreierpack gegen Kansas City. Für den Schweden waren es die Saisontore 24, 25 und 26. So viel Treffer hat noch nie zuvor ein Spieler für Los Angeles Galaxy innerhalb einer Regular Season erzielt. Trotzdem reicht diese Anzahl nicht aus, um sich die Torjäger-Krone zu krallen. Denn mit Carlos Vela hat Ibrahimovic einen erbitterten Konkurrenten, der aktuell die Nase vorn hat. Der Mexikaner in Diensten des Los Angeles FC hat bereits 28 Tore auf dem Konto. Allerdings muss erwähnt werden, dass Ibrahimovic 2 Einsätze weniger absolviert hat als Vela.

Martinez in Lauerstellung

Oder kommt es doch ganz getreu dem Motto „Streiten sich Zwei, freut sich der Dritte“? Mit Josef Martinez liegt nämlich ein weiterer Akteur knapp hinter Vela und Ibrahimovic. Der Torschützenkönig der vergangenen Regular Season liegt derzeit bei 24 Treffern. Dreht Venezolaner an den letzten Spieltagen noch einmal auf und zieht doch noch an seinen beiden Konkurrenten vorbei? Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat Martinez die nächste Möglichkeit, sein Torekonto aufzustocken. Ab 1:30 Uhr ist er mit seinem Klub Atlanta United bei Ost-Schlusslicht FC Cincinnati, das gleichzeitig mit 72 Gegentreffern die Schießbude der MLS ist, zu Gast.

Deutlich entspannter als im Torjägerrennen geht es in der Western Conference zu. Der Los Angeles FC ist als Meister bereits sicher im Playoff-Conference-Halbfinale. Alle anderen Playoff-Plätze – Rang 2 und Rang 8 trennen nur 6 Punkte – sind im Westen hart umkämpft. Ebenfalls auf jeden Fall in der K.o.-Runde, aber noch nicht als Meister durch, ist der New York City FC. Die Blau-Weißen haben bisher 57 Punkte verbuchen können, Verfolger Philadelphia Union liegt bei 52 Zählern.

Deutschlands MLS-Export Nummer 1, Bastian Schweinsteiger, muss noch um die Playoffs zittern. Mit Chicago Fire rangiert der Ex-Bayern-Spieler aktuell auf dem 9. Platz und hat 3 Punkte Rückstand auf den ersten Playoff-Rang.

Führt aktuell die Torschützenliste mit 28 Toren an – Carlos Vela
X