Premier League: Es bahnt sich ein Zweikampf an

Premier League: Es bahnt sich ein Zweikampf an

Zuerst haben sich Manchester United und Manchester City im Sommer mit kostspieligen Transfers hochgerüstet. 409 Mio. € wurden in der letzten Transferperiode in Manchester für neue Spieler ausgegeben. Nun haben sich beiden Klubs nach 7 Spieltagen in der Premier League scheinbar für einen Zweikampf um die Meisterschaft in Stellung gebracht. United ist noch immer auf Rache für die Saison 2011/12 aus.

Mit nahezu identischen Zahlen grüßen Manchester United und Manchester City von der Spitze der Premier League: 6 Siege und ein Remis machen jeweils 19 Punkte. Schon nach 7 Spielen beträgt der Vorsprung auf die Konkurrenz 5 Zähler. Mit einem geschossenen Tor mehr (Torverhältnis 22:2) liegt City nur hauchdünn vor dem Rekordmeister. Die Mannschaft kehrte jüngst mit einem 1:0 bei Meister FC Chelsea von der Stamford Bridge heim. Zu Beginn der Spielzeit wurde bereits der FC Liverpool mit 5:0 in die Schranken gewiesen und ihrer vermeintlichen Titelträume beraubt.

Die Wochen der Wahrheit stehen für United jetzt erst bevor. Liverpool, Tottenham und Chelsea heißen 3 der 4 nächsten Gegner von Jose Mourinhos Mannschaft. In den letzten 4 von 5 Spielen gelangen der United-Offensive immer mindestens 4 Treffer. 85 Millionen-Mann Romelu Lukaku schlug voll ein. In 10 Pflichtspielen traf der Belgier 11 Mal.

Erstes Abtasten in der Vorbereitung

Den Meisterkampf auf Probe gab es bereits in der Vorbereitung beim International Champions Cup in den USA. Selbstverständlich hatte der Veranstalter für beide Klubs eine satte Gage in petto. Per Doppelschlag stellten Uniteds Romelu Lukaku (37.) und Marcus Rashford (39.) bereits in der 1. Halbzeit den Endstand für die Roten her.

Pep vs. Mou

Das Manchester-Derby ist auch das Aufeinandertreffen der beiden Trainerfüchse Pep Guardiola und Jose Mourinho. Beide Trainer saßen gegen keinen anderen Coach in ihren Karrieren öfter auf der Trainerbank (19 Mal). Der Spanier führt mit einer Bilanz von: 9 Siegen, 6 Remis und 4 Niederlagen.

Manchester Derbys im Dezember und April

Richtig ernst wird es in der Liga zwischen den beiden Stadtrivalen erst am 9. Dezember, wenn die Red Devils die Citizens im Old Trafford zum Hinspiel empfangen. Anfang April 2018 (33. Spieltag) steigt dann das Rückspiel.

Die Rache für 2012?

Ob man es glaubt oder nicht, aber vor 6 Jahren standen beide Klubs nach 7 Spieltagen mit der identischen Punktzahl (19) an der Spitze, nur war damals United das eine Tor besser. Das Ende ist bekannt. In einem legendären Last-Minute-Finish schnappte City die Meisterschaft Rooney und Co. vor der Nase weg, nachdem die Mannschaft erst in der Nachspielzeit aus einem 1:2 gegen die Queens Park Rangers ein 3:2 machte. Rache soll ja anscheinend süß sein und in diesem Fall hätten die Fans der Red Devils wohl nichts dagegen einzuwenden.

19 Mal reichten sich Pep Guardiola und Jose Mourinho (rechts) vor und nach einem Spiel mehr oder weniger freundschaftlich die Hand. Wer gratuliert wem im nächsten Jahr zur Meisterschaft?

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

X