Lionel Messi Transfer

Die wichtigste Frage der Fußball-Welt: Wohin wechselt Lionel Messi?

Es ist eingetreten, womit niemand im Leben jemals gerechnet hat: Lionel Messi spielt nicht mehr für den FC Barcelona. Nach 21 Jahren im Klub. Nach insgesamt 35 Titelgewinnen mit den Katalanen. Die Vereinsführung gab bekannt, dass der Vertrag des Argentiniers nicht verlängert wird. Die großen Klubs bringen sich bereits in Stellung. Aber nur wenige Vereine dürfen sich wirklich eine berechtigte Hoffnung auf den 6-maligen Weltfußballer machen.

Die Meldung über das Nichtzustandekommen einer Vertragsverlängerung von Lionel Messi beim FC Barcelona schlug weltweit ein wie eine Bombe. Vor allem in Barcelona gibt es seit Donnerstag nur noch ein Thema: Der Abschied des argentinischen Superstars. Viele Fans trauern dem besten Spieler der Vereinsgeschichte bereits jetzt nach. Vor dem Stadion trafen sich massig Anhänger, die ihr Bedauern über den Verlust des Spielers zum Ausdruck brachten. Dass der Kontrakt des 34-Jährigen nicht verlängert wird, traf die Fußball-Welt der Katalanen aus heiterem Himmel.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Messi sucht neue sportliche Herausforderung mit Chance auf Titel

Nachdem Lionel Messi im letzten Sommer ein Wechsel ausgeredet werden konnte, sah alles nach einer Vertragsverlängerung des Superstars aus. Neu-Präsident Joan Laporta hatte sich in der Vergangenheit mit Blick auf eine Verlängerung des Superstars stets optimistisch gezeigt. Aufgrund „wirtschaftlicher und struktureller Hindernisse (Bestimmungen der spanischen LaLiga)“ konnte eine Ausdehnung des Arbeitspapiers aber nicht finalisiert werden, obwohl „beide Parteien die klare Absicht hatten, heute einen neuen Vertrag zu unterzeichnen“ – so hieß es in der Pressemitteilung des FC Barcelona. Im Klartext: Die Katalanen können sich Messi nicht mehr leisten, trotz freiwilligen Gehaltsverzichts um 50% des Argentiniers. Damit kann sich der 34-Jährige ablösefrei einem neuen Klub anschließen.

PSG und Man City als heißeste Optionen auf Lionel Messi Transfer

Sicher ist: Messi will auch in Zukunft Meisterschaften gewinnen und eine realistische Chance auf den Titel in der Champions League (alle Champions League Wetten) haben. Deshalb ist es so gut wie ausgeschlossen, dass er Europa verlässt. Die USA und vor allem China sowie Katar können ihm zwar eine Menge Geld bieten, aber keine sportliche Herausforderung. „La Pulga“ will zwar auch in Zukunft fürstlich kassieren, dabei aber auch Trophäen gewinnen. Die finanziellen und sportlichen Forderungen des Superstars können nur ganz wenige Klubs erfüllen, allen voran Manchester City und Paris St. Germain. Diese beiden Klubs gelten folglich als große Favoriten auf eine Verpflichtung. Laut The Athletic hat Messi sogar schon PSG-Trainer Mauricio Pochettino kontaktiert. Dem US-amerikanischen Sportportal zufolge sollen die beiden am Donnerstagabend miteinander gesprochen haben.

Trotz Contra-Punkte: Auch Inter mischt mit

Heiß gehandelt wird natürlich auch Ex-Barca-Trainer Pep Guardiola mit Manchester City. Bereits im vergangenen Sommer baggerten die Skyblues heftig am Superstar. Der englische Meister verpflichtete allerdings unlängst Jack Grealish für 117 Mio. € und hat zudem noch Harry Kane im Auge. Auch wenn City dem Financial Fairplay wenig Beachtung schenkt: Ob sich der Klub Messi noch leisten kann, wenn die beiden englischen Nationalspieler unter Vertrag genommen werden? Um endlich die Champions League zu gewinnen, würde City aber sicherlich ein Weg einfallen …

Inter Mailand musste zwar Achraf Hakimi verkaufen, um Geld einzunehmen. Lionel Messi ist aber schon seit geraumer Zeit ein Traum für die Nerazzurri. Sollte Romelu Lukaku für über 100 Mio. € doch an den FC Chelsea verkauft werden, wäre sogar Cash für eine Messi-Verpflichtung vorhanden. So wirklich glaubt wohl kaum jemand daran. Wie sagte Ex-Trainer Antonio Conte einmal: „Es ist einfacher, den Mailänder Dom zu versetzen, als Messi nach Mailand zu bringen.“

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X