PSG-Debüt Lionel Messi

Lionel Messi: Das erwartet uns bei seinem PSG-Debüt

Ganz Frankreich wartet sehnsüchtig auf das PSG-Debüt von Superstar Lionel Messi. Am Donnerstag trainierte der Argentinier erstmals mit seinen neuen Team-Kollegen. Ob er bereits am Samstag gegen Racing Strasbourg im Kader steht?

Der Moment naht, in dem Lionel Messi erstmals ein Profispiel auf Vereinsebene in einem anderen Trikot als in dem des FC Barcelona absolvieren wird. Der Anblick wird für viele Fans weltweit sehr ungewohnt sein. Die Anhänger von Paris St. Germain können diesen Zeitpunkt dagegen kaum erwarten.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Chancen auf schnelles PSG-Debüt stehen schlecht

Am Samstagabend, um 21:00 Uhr, empfängt PSG daheim Racing Strasbourg. Vielleicht gibt Messi dann sein PSG-Debüt – auch wenn Sky der ganzen Euphorie etwas Wind aus den Segeln nahm. Laut den Informationen des TV-Senders soll Messi frühestens am 29. August beim Auswärtsspiel in Reims im Kader stehen. Der Grund: Der 34-Jährige hat seit dem 11. Juli, dem Endspiel der Copa America, kein Spiel mehr bestritten. Aufgrund seines anschließenden Urlaubs und dem Wirrwarr um seine Vertragsverlängerung in Barcelona gab es seitdem auch kein vernünftiges Training. Gut möglich, dass Messi eine angemessene Vorbereitung absolvieren muss, damit PSG ihn auf seinem bestmöglichen Level präsentieren kann.

Strasbourg-Einsatz ist nicht ausgeschlossen

Hoffnungsschimmer für die Fans: Bestätigt wurde dieser Plan vom Verein nicht. Je nachdem, welchen Eindruck der Argentinier am Donnerstag und am Freitag im Training hinterließ, ist es nicht ausgeschlossen, dass er bereits gegen Strasbourg im Aufgebot steht. Zudem könnte der Argentinier dann in einem Heimspiel vor den eigenen Fans erstmals im Paris-Trikot auflaufen. Dank seinem Superstar-Status wird Messi einen gewissen Einfluss haben. Sollte er sich fit und bereit fühlen, würden ihm die PSG-Verantwortlichen sicherlich keine Steine in den Weg legen. In Paris gelten die gleichen Regeln wie zuvor in Barcelona: Alles tun, um Messi nicht zu verärgern. Das heißt: Wenn Messi spielen will, wird er auch spielen.

Treffsicher beim Debüt?

Egal, wann Messi sein PSG-Debüt geben wird – die Fans können sich darauf freuen! Bislang zeigte „La Pulga“ in seinem ersten Einsatz für ein neues Team immer beeindruckende Leistungen. Im Jahr 2000, als er seine Premiere für die Jugend des FC Barcelona gab, erzielte er in seinem ersten Einsatz 5 Tore. Zwar ging er bei den Barca-Profis bei seinen ersten 6 Kurz-Einsätzen leer aus, im 7. Spiel klappte es aber mit seinem Premierentreffer. In der Champions League traf er in seinem 5. Einsatz, im Pokal in seinem 2. Für die argentinische Nationalmannschaft netzte er das erste Mal im 6. Spiel ein. Was aber nicht vergessen werden darf: Messi war damals erst 17 Jahre alt. Wetten, dass er auf sein erstes PSG-Tor nicht „so lange“ warten muss?

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X