Ligue 1

04-02-2023
17:00
PSG
Paris Saint-Germain
Toulouse
Toulouse FC
19:00
Troyes
Troyes AC
Live
1 - 2
Lyon
Olympique Lyonnais
21:00
Rennes
Stade Rennais FC
Lille
LOSC Lille
05-02-2023
13:00
Clermont
Clermont Foot 63
Monaco
AS Monaco
15:00
Ajaccio
AC Ajaccio
Nantes
FC Nantes
15:00
Auxerre
AJ Auxerre
Reims
Stade de Reims
15:00
Lorient
FC Lorient
Angers
Angers SCO
15:00
Strasbourg
RC Strasbourg Alsace
Montpellier
HSC Montpellier
17:05
Brest
Stade Brestois 29
Lens
Racing Club de Lens
20:45
Marseille
Olympique de Marseille
Nice
OGC Nice

Rang Teams Gespielt Gewonnen Unentschieden Verloren Differenziell Tordifferenz Punkte Für Gegen Aktuelle Form
1 PSGPSG 22 17 3 2 54 - 17 37 54 54 17 GVUGG
2 MarseilleMarseille 21 14 4 3 42 - 17 25 46 42 17 GGGUG
3 LensLens 21 13 6 2 33 - 15 18 45 33 15 GUGUV
4 MonacoMonaco 21 12 5 4 46 - 29 17 41 46 29 GUGUG
5 RennesRennes 21 12 4 5 40 - 22 18 40 40 22 GVGVG
6 LilleLille 21 10 5 6 35 - 26 9 35 35 26 UUGVU
7 LorientLorient 21 10 5 6 35 - 34 1 35 35 34 GUVGV
8 NiceNice 21 8 7 6 24 - 20 4 31 24 20 VGUGG
9 ClermontClermont 21 8 6 7 24 - 27 -3 30 24 27 GGGUU
10 LyonLyon 21 8 5 8 30 - 23 7 29 30 23 VUVGU
11 ReimsReims 21 6 11 4 26 - 26 0 29 26 26 UGUUG
12 ToulouseToulouse 22 8 5 9 36 - 38 -2 29 36 38 GUGGV
13 NantesNantes 21 4 10 7 21 - 26 -5 22 21 26 GUGUV
14 MontpellierMontpellier 21 6 2 13 31 - 43 -12 20 31 43 VVVGV
15 BrestBrest 21 4 7 10 23 - 34 -11 19 23 34 VUUGU
16 TroyesTroyes 21 4 7 10 32 - 45 -13 19 32 45 GVVUV
17 AjaccioAjaccio 21 5 3 13 18 - 37 -19 18 18 37 VVVVG
18 StrasbourgStrasbourg 21 2 9 10 25 - 39 -14 15 25 39 VUGVV
19 AuxerreAuxerre 21 3 4 14 18 - 46 -28 13 18 46 VVVVV
20 AngersAngers 21 2 2 17 18 - 47 -29 8 18 47 VVVVV
 
Champions League group stage
 
Champions League third qualifying round
 
Europa League group stage
 
Europa Conference League play-off round
 
Relegation to Ligue 2

Topscorers:

Spieler Team Total goals
Stade de Reims
14
Paris Saint-Germain
13
Paris Saint-Germain
13
LOSC Lille
12
AS Monaco
12

Assists:

Spieler Team Assist
PSG
10
PSG
10
Marseille
9
Toulouse
7
Monaco
6

Yellow Cards:

Spieler Team Yellow card
Ajaccio
7
PSG
7
Clermont
7
Lille
6
Angers
6

Red cards:

Spieler Team Red card
Reims
2
Auxerre
2
Marseille
2
PSG
1
Angers
1

Yellow-Red Card:

Spieler Team Yellow-Red card
Ajaccio
2
Monaco
1
Monaco
1
Toulouse
1
PSG
1
Bromance: Diese Duos legen sich die meisten Tore auf

Bromance: Diese Duos legen sich die meisten Tore auf

Ja, es gibt sie auch im hektischen Fußball-Geschäft: Paare, die zusammen besser sind als jeder für sich alleine. Diese Bromance-Pärchen zeichnen sich durch blindes Verständnis und Zuwendung in Form von gegenseitigen Tor-Vorlagen aus. Unsere englischen Kollegen haben sich auf die Suche nach den derzeit besten Duos der europäischen Top-Ligen gemacht, … Weiterlesen …

Goldener Schuh: Haaland baut Vorsprung aus

Goldener Schuh: Haaland baut Vorsprung aus

Die großen europäischen Ligen starten ins neue Jahr, das Rennen um die Auszeichnung „Goldener Schuh“ ist in vollem Gang. Zuletzt sicherte sich Robert Lewandowski 2 Mal den Titel als bester Torschütze Europas. Nie zuvor stellte die Bundesliga 2 Mal in Folge den Gewinner. Wie verläuft es in dieser Saison, nachdem der Pole zum FC Barcelona gewechselt ist? Zwar läuft es für ihn in Katalonien rund, doch gegen Erling Haaland scheint kein Kraut gewachsen zu sein.

Olympique Lyon - PSG: OL hat Überraschungspotential

Olympique Lyon – PSG: OL hat Überraschungspotential

Bekanntes Bild in der Ligue 1. Paris führt nach 7 Spieltagen die Tabelle an – allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Marseille. Noch ist das Starsenemble von der Seine ungeschlagen, aber das könnte sich an diesem Wochenende ändern. Das Gastspiel in Lyon ist kein Selbstläufer. OL erwies sich in der Vergangenheit des Öfteren zum Stolperstein für die Hauptstädter. Unsere Wett-Vorschau für Olympique Lyon – PSG:

Saisonstart Lige 1: Langeweile an der Spitze ist vorprogrammiert

Saisonstart Lige 1: Langeweile an der Spitze ist vorprogrammiert

Neben der Bundesliga und der Premier League gibt es an diesem Wochenende auch den Ligue 1 Saisonstart. Genau wie in der deutschen Eliteklasse spricht auch im Vorfeld in Frankreich wenig für Spannung im Meisterkampf. Zu stark erscheint Paris St. Germain. Aber bereits in den Jahren 2017 und 2021 belehrten die AS Monaco und der OSC Lille die Skeptiker eines Besseren. Auf eine derartige Überraschung hoffen viele Fans auch in dieser Spielzeit.

Nicht Benfica, nicht Monaco: Das ist der Klub mit den meisten Transfereinnahmen seit 2000

Nicht Benfica, nicht Monaco: Das ist der Klub mit den meisten Transfereinnahmen seit 2000

22 Jahren in diesem Jahrtausend – 22 Jahre, in denen sich der Fußball extrem gewandelt hat. Die Ablösesummen für Spieler und Trainer sind seitdem explodiert. Trotzdem gibt es einige Klubs, die seit der Saison 2000/01 konstant viel Geld über Transfers generiert haben. Häufig werden in diesem Zusammenhang Ausbildungsvereine wie Benfica Lissabon oder die AS Monaco genannt. Doch das sind nicht die Spitzenreiter in diesem Ranking!

Europäische Top-Ligen: Comeback beim Ex-Klub ist in Mode

Europäische Top-Ligen: Comeback beim Ex-Klub ist in Mode

Die Sommer-Transferphase ist in vollem Gange. Tagtäglich gibt es von den Vereinen neue Vollzugsmeldungen. Auch große Stars gingen bereits über die Ladentheke. Was besonders auffällt: In gleich mehreren Fällen zog es die Akteure zurück zum Ex-Klub. Das vertraute Umfeld und das Wissen, in diesem bereits Leistung geliefert zu haben, macht das Comeback beim ehemaligen Arbeitgeber so reizvoll.

Europas Aufsteiger: Erste Liga, wir sind (wieder) dabei!

Europas Aufsteiger: Erste Liga, wir sind (wieder) dabei!

Nottingham Forest weckt Erinnerungen. Zumindest bei denjenigen, die in den 70ern aufgewachsen sind und/oder es mit dem HSV halten. Der 2-malige Europapokalsieger der Landesmeister schnappte sich im wertvollsten Playoff-Spiel des Fußballs (1:0 gegen Huddersfield Town), das dem Sieger über 200 Mio. € an Fernsehgeld in die Kassen spült, den letzten freien Platz in der Premier League. Andere Erstliga-Aufsteiger in Europa bringen schillernde Persönlichkeiten zurück. Wir stellen sie vor:

PSG: Messis vergebliche Suche nach Pariser-Liebe

PSG: Messis vergebliche Suche nach Pariser-Liebe

Es war eines der größten Beben der Fußball-Geschichte, als am 10.08.2021 der Wechsel von Lionel Messi zu Paris Saint-Germain offiziell bekanntgegeben wurde. 21 Jahre spielte der Argentinier zuvor für den FC Barcelona, der dem Superstar insgesamt 25 nationale sowie 10 internationale Titel zu verdanken hat. Bei PSG sollte der 7-fache Weltfußballer die ohnehin schon exzellent besetzte Offensive auf ein noch höheres Niveau und zum lang ersehnten Champions League-Titel führen. Die große Liebe hat Messi in Paris aber auch nach einem halben Jahr noch nicht gefunden. Wir erklären, warum der 34-Jährige beim Hauptstadt-Klub nicht an die Leistungen vergangener Tage anknüpfen kann.

Tore in den Top 5-Ligen: Bundesliga & Serie A dominieren deutlich

Tore in den Top 5-Ligen: Bundesliga & Serie A dominieren deutlich

Der Ball rollt nicht! Zumindest nicht an diesem Wochenende in den großen europäischen Fußball-Ligen. Die Südamerikaner sowie Asiaten nutzen diese Pause für Länderspiele und wir wollen uns mit den etwas anderen Zwischenständen in der Bundesliga, Serie A, La Liga, Ligue 1 und Premier League beschäftigen. Genauer gesagt geht es um die Anzahl der Tore in den besten Fußball-Ligen der Welt und ebenso das Rennen in den Torschützenlisten.

Jahrestorschützen: Lewandowski und den Ballon d’Or-Sieger trennen Welten

Jahrestorschützen: Lewandowski und den Ballon d’Or-Sieger trennen Welten

Auf den letzten Metern des Jahres kommt niemand an ihnen vorbei. Jahresrückblick um Jahresrückblick flimmert über den TV. Auch im Fußball darf er nicht fehlen und lässt sich mit der Kategorie Jahrestorschützen schnurstracks auf den Punkt bringen. Welche Spieler erzielten die meisten Tore im Kalenderjahr 2021?

PSG - AS Monaco: Kovac mit perfekter Bilanz

PSG – AS Monaco: Kovac mit perfekter Bilanz

Im Topspiel der Ligue 1 kommt es zum Duell des Spitzenreiters gegen den Siebtplatzierten. Paris ist in der Liga seit 2 Spielen ohne Sieg. Letztmals blieb das Starensemble in der Saison 2017/18 in 3 aufeinanderfolgenden Ligue-1-Partien sieglos. Bereits in der letzten Spielzeit kassierten die Hauptstädter gegen die von Niko Kovac trainierten Monegassen 2 Niederlagen. Unsere Wett-Vorschau für PSG – AS Monaco:

Auslaufende Verträge: Viele Stars kommen auf den Markt

Auslaufende Verträge: Viele Stars kommen auf den Markt

Am 1. Januar 2022 öffnet in den europäischen Top-Ligen das Winter-Transferfenster. Dann steht für viele Manager und Berater eine Menge Arbeit an. Der Grund: Bei vielen großen Stars laufen die Verträge im kommenden Sommer aus. Die Klubs haben im Winter letztmals die Chance, für diese Akteure eine Ablösesumme zu generieren. Für die Spieler stellt sich die Frage nach einer Vertragsverlängerung oder eines ablösefreien Wechsels im Juli. Auslaufende Verträge im Sommer 2022 – bwin News nennt euch die größten Namen mit wenigen Monaten Restvertrag.

Top-Klubs: Die Kader-Marktwert-Entwicklung der letzten 10 Jahre

Top-Klubs: Die Kader-Marktwert-Entwicklung der letzten 10 Jahre

Hat die Corona-Pandemie den Top-Klubs im europäischen Fußball wirklich nachhaltig geschadet? In Sachen Kader-Marktwert scheinen die Big Player die Delle bereits überwunden zu haben. Das zeigt die große bwin News Infografik, die die Entwicklung der Kader-Markwerte der letzten 10 Jahre vergleicht. Nach einem Rückgang im vergangen Jahr gewinnen die Aufgebote der 10 Favoriten auf den Champions-League-Titel wieder an Wert.

Olympique Lyon: Die deutschen Vorgänger von Jerome Boateng

Olympique Lyon: Die deutschen Vorgänger von Jerome Boateng

Die Vereinssuche von Jerome Boateng hat ein Ende. Der langjährige Abwehrspieler des FC Bayern trägt ab sofort das Trikot von Olympique Lyon. Am 1. September unterschrieb der 32-Jährige einen 2-Jahresvertrag bei den Franzosen. Boateng ist erst der 5. Deutsche in der Geschichte von OL. Der Erfolg seiner Vorgänger ist sehr überschaubar.

Transferausgaben im Sommer 2021: Corona hat es in der Premier League nie gegeben

Transferausgaben im Sommer 2021: Corona hat es in der Premier League nie gegeben

Nicht einmal 5 Monate ist es her, dass 12 große Fußballvereine ihre eigene Liga, die Super League, gründen wollten, um mehr Kohle zu scheffeln. Corona hätte große Löcher in die Kassen gerissen und der Spielbetrieb sei bedroht, waren damals die Ausreden der Klubs. Unter den Gründern waren auch insgesamt 6 Teams aus der Premier League. Genau in dieser Liga scheinen jedoch alle Geldsorgen bereits wieder vergessen. Über eine Milliarde Euro investierten die 20 besten Teams von der Insel in diesem Sommer für neue Spieler.

X