Lewandowski vs Aubameyang: Der Vergleich

Lewandowski vs Aubameyang: Der Vergleich

Sie sind derzeit die herausragenden Torjäger in Deutschland. Sie bestimmen die Schlagzeilen vor dem Klassiker FC Bayern München gegen Borussia Dortmund am Sonntag (Anstoß 17:30 Uhr). Am 8. Spieltag treffen 9-Tore-Mann Pierre-Emerick Aubameyang und 10-Tore-Mann Robert Lewandowski im direkten Duell aufeinander. Wir stellen die Stürmer mit ihren bisher erbrachten, herausragenden Leistungen im Vergleich gegenüber. Treffen beide auch am Sonntag?

Lewandowski trifft entscheidend gegen Dortmund

Seit seinem Wechsel zum FC Bayern München hat der Pole schon 4 Mal gegen seine alten Kollegen gespielt. In den beiden Aufeinandertreffen in der Bundesliga (2:1, 1:0) traf Lewandowski entscheidend. Im Pokal-Halbfinale 2015 erzielte er zwar die Führung, doch der BVB setzte sich im Elfmeterschießen durch. Beim Supercup-Endspiel (0:2) 2014 ging er leer aus. Im Durchschnitt erzielt der Nationalspieler 0,75 Tore gegen seinen Ex-Klub. In der Bundesliga hat „Lewy“ in 168 Bundesligaspielen schon 101 Mal (0,60 Tore pro Spiel) getroffen und ist auf dem besten Wege, mittelfristig der beste ausländische Torjäger der Bundesliga zu werden.

Aubameyang trifft jedes 4. Spiel gegen die Bayern

Bei 8 Einsätzen gegen den Rekordmeister hat der Gabuner 2 Tore erzielt. Das Wichtigere war mit Sicherheit der Ausgleich zum 1:1 im besagten diesjährigen Pokal-Halbfinale. Allerdings legt der 26-Jährige besonders gerne Tore gegen den Meister auf – schon 4 Vorlagen. Letztendlich erzielt „Auba“ 0,25 Tore im Schnitt gegen den Rekordmeister. In 72 Spielen in der Bundesliga hat der schnelle Torjäger 38 Treffer markiert (0,53 Tore pro Spiel).

Während Lewandowski in der Champions League unter der Woche munter weiter Tore schießen durfte (3 Treffer gegen Dinamo Zagreb), bekam Aubameyang beim 1:1 des BVB in der Europa League gegen PAOK Saloniki eine Pause verordnet. Eine reine Vorsichtsmaßnahme des Trainers. Wer ist hier im Vorteil? Der ausgeruhte Borusse oder der treffsichere Bayer?

Anhand des folgenden Vergleichs wollen wir versuchen, die Entscheidung etwas leichter zu machen:

Lewandowski vs. Aubameyang (laufende Saison)

Einsätze: 6 / 7
Startaufstellung: 4 / 7
Minuten gespielt: 428 / 597

Torschüsse: 32 / 27
Tore: 10 / 9
Vorlagen: 1 / 1
Schüsse/Tor: 3,2 / 3
Großchancen genutzt: 57,1% / 75,0%
Torschussvorlagen: 10 / 11

Ballbesitzphasen: 196 / 219
Pro 90 Minuten: 41,2 / 33
Passquote: 87,3% / 66,2%

Laufstrecke: 49,8 km / 62,7 km
Pro 90Min: 10,46 km / 9,45 km
Sprints/90Min: 25,0 / 29,8
Topspeed: 32,2 / 34,8

Zweikämpfe bestritten: 112 / 102
Pro 90Min: 23,6 / 15,4
Gewonnen: 51,8% / 40,2%
Offensivdribblings gewonnen: 53,0% / 38,0%

Lewy-Auba
Lewandowski vs. Aubameyang: Die wichstigsten Vergleichsdaten auf einen Blick.

Statistiken, Zahlen, Vergleiche hin oder her. Am Ende entscheiden Nuancen. Fakt ist, dass beide Spieler das Zeug dazu haben den Klassiker im Alleingang zu entscheiden oder ihm ihren Stempel aufzudrücken.

Wie stehen die Quoten?

Welcher Spieler erzielt im Spiel ein Tor?
Lewandowski: 2.00
Aubameyang: 3.75

Wer erzielt das 1. Tor im Spiel?
Lewandowski: 4.50
Aubameyang: 10.00

Wer erzielt das letzte Tor im Spiel?
Lewandowski: 4.50
Aubameyang: 10.00

Welcher Spieler erzielt 2 oder mehr Tore?
Lewandowski: 4.50
Aubameyang: 11.00

Welcher Spieler erzielt 3 oder mehr Tore?
Lewandowski: 15.00
Aubameyang: 51.00

Welcher Spieler trifft und seine Mannschaft gewinnt?
Lewandowski: 2.90
Aubameyang: 13.50

beide1200x600

X