Leroy Sane – so treffsicher wie sein Vater!

Leroy Sane – so treffsicher wie sein Vater!

Leroy Sane und der FC Schalke schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Durch den 1:0-Auswärtssieg beim HSV gelang den Knappen der 4. Dreier in Serie. Torschütze in Hamburg war wieder einmal Youngster Leroy Sane. Der 19-Jährige wandelt auf den Spuren seines Vaters.

Souleymane Sane spielte von 1988 bis 1994 in der 1. Bundesliga für den 1. FC Nürnberg und Wattenscheid 09. In der letzten Spielzeit seiner Bundesliga-Karriere, der Saison 1993/94, traf der Stürmer für Wattenscheid 09 vom 29. bis zum 31. Spieltag nacheinander gegen Köln, Mönchengladbach und Frankfurt. Sein Sohn Leroy tat es ihm nun gleich. Der Siegtreffer in Hamburg war das 3 Tore in Serie des 19-Jährigen. Zuvor traf Sane bereits in den Partien gegen Eintracht Frankfurt (2:0) und beim VfB Stuttgart (1:0). Mit nun 3 Saisontoren hat das Schalker Talent nach dem 7. Spieltag nun bereits genauso viele Treffer erzielt wie in der gesamten Vorsaison.

leroy
Leroy Sane ist momentan die Schalker Lebensversicherung.

In Hamburg war Sane der beste Akteur von Königsblau. Nur aufgrund der frühen Verletzung von Marco Höger kam der U19-Nationalspieler überhaupt in die Partie. Nach seiner Einwechslung in der 6. Spielminute beschäftige Sane die HSV-Defensive über die gesamt Spielzeit. Mit seinen Tempovorstößen war er ein stetiger Unruheherd für die Abwehr der Rothosen. Kurios: In der Schlußminute wurde Sane wieder ausgewechselt, um wertvolle Sekunden von der Uhr zu nehmen und mit Benedikt Höwedes die Schalker Hintermannschaft zu stärken.

Durch den Sieg hat S04 den 3. Tabellenplatz gefestigt und befindet sich unter dem neuen Trainer André Breitenreiter weiter auf dem Höhenflug. Es scheint, dass der Verkauf von Julian Draxler befreiend auf die Mannschaft wirkt. Leroy Sane jedenfalls befindet sich seit Wochen in Topform und ist ein großes Versprechen für die königsblaue Zukunft. Zum wiederholten Mal hat das Talent sein großes Potential unter Beweis gestellt. Bereits zuvor ließ er sein Können aufblitzen. Da war die Vorarbeit für das Huntelaar-Tor beim Saisonauftakt in Bremen. Da war seine Einzelaktion aus dem Rückspiel gegen Wolfsburg in der letzten Saison und klar, da war sein Treffer beim umfeierten 4:3-Sieg gegen Real Madrid im Estadio Bernabeu. Anderthalb Jahre nach seinem Profi-Debüt hat Sane bereits einige Duftmarken im Schalke-Trikot hinterlassen. Es werden nicht seine letzten sein.

Wissenswertes über Leroy Sane

• Vorbilder: „Seine Stars heißen Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo. Spieler, die Traumtore schießen und Traumpässe geben“, sagte Vater Souleymane Sane über seinen Sohn dem Magazin 11 Freunde im Gespräch.

• Leroy hat noch 2 Brüder, die ebenfalls für Schalke spielen. Der 20-jährige Kim spielt in der U23, Sidi ist aktuell in der U12 im Einsatz.

• Anfänge in Wattenscheid: 2001 startete Sane seine Karriere in der Jugend der SG Wattenscheid 09. Bis 2005 spielte er dort, wo sein Vater die erfolgreichste Phase seiner Laufbahn hatte, bevor er in die Jugend von S04 wechselte.

• Schritt zum Profi: Im März 2014 hat Leroy Sane seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Dieser ist beim FC Schalke datiert bis zum 30. Juni 2017.

• Bundesliga-Debüt: Am 20. April 2014 feierte Sane sein BL-Debüt nach seiner Einwechslung in der 77. Minute gegen den VfB Stuttgart.

• Tor-Premiere: Am 15. Spieltag der Vorsaison erzielte Sane nach seiner Einwechslung in der 74. Minute 11 Zeigerumdrehungen später gegen Köln sein erstes Profi-Tor.

• Nationalmannschaft: Sein Debüt im Dress des DFB absolvierte Sane am 5. September 2014 in Köln beim 3:2-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Auswahl der Niederlande.

X