La Liga Sieger: Real oder Barca - das ist hier die Frage!
La Liga Sieger

La Liga Sieger: Real oder Barca – das ist hier die Frage!

Seit eh und je gibt es einen Zweikampf um die spanische Meisterschaft. 92 Mal wurde bislang ein La Liga Sieger ausgespielt, 62 Mal bzw. in 67% aller Fälle wanderte der Titel zu Real Madrid oder zum FC Barcelona. In den vergangenen 20 Jahren stellten die beiden Welt-Klubs nur 3 Mal nicht den Meister. Das sich an dieser Vorherrschaft in dieser Saison etwas ändert, ist sehr unwahrscheinlich. Mit starken Transfers untermauerten die Königlichen und die Katalanen bereits frühzeitig ihren Titel-Anspruch und überzeugten zum Saisonstart.

Spanische Verhältnisse – im Fußball ist das eine Metapher für einen einseitigen Meisterschaftskampf, in dem nur 2 Vereine Chancen auf den Titel haben.

Dieser Ausdruck kommt nicht von ungefähr. Real Madrid (35) und der FC Barcelona (27) sicherten sich 62 der bislang 92 ausgetragenen spanischen Meisterschaften.

Die anderen La-Liga-Titel gingen an Atletico Madrid (11), Athletic Bilbao (8), FC Valencia (6), Real Sociedad San Sebastian (2) sowie an Deportivo La Coruna, FC Sevilla und Betis Sevilla (je 1).

In den vergangenen 20 Jahren hieß der Meister 17 Mal Real Madrid oder FC Barcelona.

Ateltico Madrid (2014 und 2021) und der FC Valencia (2004) ließen die Top-Teams 3 Mal in die Röhre gucken. In diesem Zeitraum belegten die beiden Rekord-Champions aber 14 Mal die Plätze 1 und 2.

Auch in dieser Saison läuft in La Liga alles wieder auf einen Zweikampf zwischen Königlichen und Katalanen hinaus.

Die bwin Bookies trauen einzig Ateltico Madrid (Quote 11.00) zu, in die Phalanx von Real und Barca einzudringen. Alle anderen Klubs bekommen hohe 2-stellige Quoten zugewiesen.

Real Madrid – Im 2-Jahres-Rhythmus zum La Liga Sieger?

Real Madrid gewinnt den Titel

Real Madrid ist mit 35 gewonnenen Meisterschaften der Rekordchampion in Spanien. Allerdings wurden die Hauptstädter in den letzten 15 Jahren „lediglich“ 4 Mal La Liga Sieger. Trotzdem sind die Königlichen für die Buchmacher der Top-Favorit.

Zuletzt gewannen die Madrilenen 2020 und 2022 die Meisterschaft. Setzt sich dieser 2-Jahres-Rhythmus fort?

Mit der Verpflichtung von Jude Bellingham hat der Klub ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Der Engländer überzeugte von Beginn an und steht nach 11 Liga-Partien bereits bei 10 Treffern. Auch die Rückhol-Aktionen von Brahim Díaz und Fran García erweisen sich bislang als sinnvolle Transfers.

Fraglich ist allerdings, ob Joselu die Lücke von Karim Benzema dauerhaft schließen kann. Gut möglich, dass Real auf der Mittelstürmer-Position im Winter noch einmal nachlegt.

Höchstwahrscheinlich ist diese Spielzeit die letzte von den Mittelfeld-Legenden Luka Modric und Toni Kroos, auch Trainer Carlo Ancelotti wird im Sommer 2024 den Klub verlassen. Deshalb wird die ganze Mannschaft alles daran setzen, ihnen zum Abschied den Meistertitel zu schenken.

La Liga Sieger: Barca will die Titelverteidigung

Barca verteidigt den Titel in la liga

Die erste komplette Saison als Barca-Trainer hat Xavi mit dem La Liga Sieg gekrönt. Zudem gewannen die Katalanen die Copa del Rey.

Der FC Barcelona wird auf dem Papier nicht schlechter sein als in der Vorsaison – und da gewann der Klub souverän mit 10 Punkten Vorsprung die Meisterschaft.

International enttäuschte der Klub allerdings maßlos. Aus in der Champions-League-Gruppenphase und in der Europa-League-Zwischenrunde. Die Verantwortlichen und die Fans erwarten in der kommenden Spielzeit im Europapokal eine deutliche Steigerung.

Nachdem Barca zuletzt 2 Mal in Folge in der Königsklassen-Vorrunde die Segel streichen musste, liegt der Fokus auf ein besseres Abschneiden in der Champions League. Geht das zulasten der Meisterschaft?

Um auf allen Wettbewerben zu tanzen, wurde der Kader in Spitze und Breite verstärkt.

Zwar fallen die Routiniers Sergio Busquets und Jordi Alba weg, mit Ilkay Gündogan wurde die Vakanz im zentralen Mittelfeld aber bestens besetzt. Zudem erhöht Inigo Martinez die Qualität in der Defensive. Im Angriff soll Joao Felix an seine glanzvollen Zeitem im Benfica-Triko anknüpfen. Klar ist: Mit dem Meister ist abermals zu rechnen.

X