La Liga: Barca bastelt an erfolgreicher Zukunft

La Liga: Barca bastelt an erfolgreicher Zukunft

Auch in der vergangenen Saison musste der FC Barcelona dem Erzrivalen aus Madrid den Vortritt im Rampenlicht lassen. Zwar beherrschten die Katalanen erneut La Liga (alle La Liga Wetten) und gewannen das Double, die Königlichen ihrerseits triumphierten allerdings zum 3. Mal in Folge in der Champions League, dem wichtigsten Vereinswettbewerb der Welt. Damit auch Barca in naher Zukunft wieder den Henkelpott in die Höhe strecken kann, arbeitet der Klub mit Hochdruck am Generationswechsel. Neue Spieler wurden und werden verpflichtet, Verträge mit Leistungsträgern verlängert.

Immer mehr verändert sich das Gesicht des FC Barcelona. Von der Mannschaft, die mit Pep Guardiola zwischen 2008 und 2012 Europa dominierte, ist nicht mehr viel übrig geblieben. Lediglich Gerard Piqué, Sergio Busquets und Lionel Messi tragen immer noch das blau-rote Trikot.

Mit Andrés Iniesta verließ nach Xavi, Victor Valdes, Dani Alves, Charles Puyol, Thierry Henry und Pedro zum Ende dieser Saison ein weiterer wichtiger Leistungsträger des damaligen Dream Teams den Klub. Barca bekommt endgültig ein neues Erscheinungsbild.

Leistungsträger bindet sich langfristig

2015 gewannen die Katalanen letztmals die Champions League (alle Champions League Wetten). Für den stolzen Verein sind 3 Jahre eine lange Durststrecke, vor allem wenn zur gleichen Zeit Real Madrid den Henkelpott 3 Mal in Folge in die spanische Hauptstadt holte. Um auch international wieder die Nummer 1 zu werden, bindet der Klub seine Leistungsträger, die bei zahlreichen anderen Klubs auf dem Zettel standen.

Abwehrspieler Samuel Umtiti, an dem vor allem Vereine von der Insel heftig Interesse zeigten, unterschrieb einen neuen Vertrag bis ins Jahr 2023. Bereits Anfang des Jahres tat es ihm sein Partner in der Innenverteidigung, Gerard Pique (bis 2022), gleich. Auch Torhüter Marc-André ter Stegen (bis 2022), Ivan Rakitic (bis 2021) und Superstar Lionel Messi (bis 2021) unterschrieben im letzten Jahr neue Arbeitspapiere.

Thiago, Alcantara, FC Barcelona, La Liga Quoten
Thiago Alcantara stammt aus La Masia und trug von 2005 bis 2013 das Barca-Trikot.

Teures Offensiv-Duo bleibt im Klub

Um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein, investierten die Katalanen im letzten Jahr umgehend das eingenommene Geld für Neymar. Mit Philippe Coutinho (120 Mio. €) und Ousmane Dembele (115 Mio. €) wurden 2 der begehrtesten Akteure der Welt verpflichtet. Mit 25 bzw. 21 Jahren haben beide Spieler ihre Hochzeit noch vor sich und sollen in den nächsten Jahren zu Aushängeschildern des Klubs werden.

Da vor allem Dembele aufgrund von Verletzungen noch nicht sein volles Potential abrufen konnte, wurde er schon wieder mit einem Transfer in Verbindung gebracht. Diesem schob Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu aber demonstrativ einen Riegel vor: „Dembélé geht nirgendwo hin. Er ist genauso wie Coutinho eine große Investition für uns. Wir erwarten viel von ihnen.“

Aktivitäten auf dem Transfermarkt

Obwohl der Klub in der Offensive bereits gut aufgestellt ist, steht eine Verpflichtung von Atletico-Star Antoine Griezmann kurz bevor. Der Franzose würde den Barca-Angriff um Messi, Luis Suarez, Coutinho und Dembele noch eindrucksvoller machen. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Mio. € ist der 27-Jährige von Atletico loszueisen. Barca gilt als aussichtsreichster Kandidat. Griezmann kündigte unlängst an, dass er noch vor der WM (alle WM Wetten) eine Entscheidung bekanntgibt.

Gibt es zudem die Rückkehr des verlorenen Sohnes? Mehrere Medien spekulieren auf eine Rückkehr von Thiago nach Katalonien. Unter anderem berichtete die BILD, dass die Klubbosse an einem 80-Mio.-€-Transfer arbeiten. Der spanische Nationalspieler wäre der perfekte Spieler, um die Lücke von Andres Iniesta zu schließen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X