Jeremy Toljan: Der BVB wird viel Freude an ihm haben

Jeremy Toljan: Der BVB wird viel Freude an ihm haben

Mit der Verpflichtung von U 21-Europameister Jeremy Toljan beendete Borussia Dortmund seine Transferaktivitäten. Der 21-jährige Außenverteidiger von der TSG 1899 Hoffenheim ist für den BVB ein richtiges Schnäppchen. Gerade einmal 7 Mio. € (plus mögliche Bonuszahlungen) muss die Borussia für Toljan hinblättern – gerade nach den erhaltenen Dembélé-Millionen kein Problem für den BVB.

Toljan könnte eine absolute Verstärkung für das Team von Coach Peter Bosz werden. Der Defensivspieler mit Offensivdrang zeigte nicht nur im Hoffenheimer Dress schon starke Leistungen, sondern überzeugte auch bei der U 21-EM in Polen.

3 Assists in 5 EM-Spielen

Toljan war in allen 5 EM-Partien über die volle Distanz am Ball. Im Team von U 21-Nationaltrainer Stefan Kuntz war er nicht wegzudenken und gehörte ständig zu den auffälligsten Spielern. Auch seine Vorlagen-Statistik kann sich sehen lassen: In den 5 Begegnungen steuerte Toljan 3 Torvorlagen bei. Unter anderem bereitete der gebürtige Stuttgarter, der 2011 aus dem Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart in den Jugendbereich der TSG Hoffenheim wechselte, das 1:0-Siegtor von Mitchell Weiser im Endspiel gegen Spanien vor.

Einen Schritt weiter als Passlack

Wird im Gegenzug nach Hoffenheim ausgeliehen: Felix Passlack.

Für den BVB wäre es auch eine Option gewesen, Eigengewächs Felix Passlack (19) die Chance auf der Linksverteidiger-Position zu geben. Aber mit Toljan auf der linken Seite fährt Dortmund definitiv besser. Er ist schon einen Schritt weiter, steht defensiv sichererer und hinterlässt offensiv einen besseren Eindruck.

Dennoch: Passlack – 2015 Gewinner der U 17-Fritz-Walter-Medaille in Gold – gehört die Zukunft. Und das weiß auch der BVB. Nicht umsonst verlängerte Dortmund zunächst den Vertrag mit Passlack vorzeitig bis 2021 und lieh ihn erst dann bis 2019 an Hoffenheim aus.

BVB profitiert kurz- und langfristig

Es ist also ein Tauschgeschäft, von dem der BVB kurz- und langfristig profitiert. Kurzfristig hat Dortmund einen besseren Spieler, der abgeklärter ist und etwas mehr Erfahrung mitbringt. Langfristig gesehen bekommen die Schwarz-Gelben in 2 Jahren bestenfalls einen Felix Passlack zurück, der sich durch mehr Spielpraxis hervorragend weiterentwickelt hat.

Toljan könnte sofort spielen

Klar ist: Jeremy Toljan wird wohl schnell beim BVB zum Einsatz kommen. Die beiden anderen Linksverteidiger Marcel Schmelzer (Außenbandanriss am Sprunggelenk) und Raphael Guerreiro (Knöchel-OP) sind beide noch verletzt. Toljan könnte damit bereits nach der anstehenden Länderspielpause in der Begegnung beim SC Freiburg am Samstag, 9. September, (ab 15:30 Uhr) in der Startelf stehen.

Für den BVB ist nach den 2 Auftaktsiegen in Wolfsburg (3:0) und gegen Hertha BSC (2:0) der 3. Sieg im 3. Spiel möglich. Behält Dortmund in Freiburg die Oberhand? Quote 1.40!

X