Jann-Fiete Arp: Mit Top-Leistungen später zu den Bayern

Jann-Fiete Arp: Mit Top-Leistungen später zu den Bayern

Deutschlands größtes Sturmtalent Jann-Fiete Arp bleibt beim Hamburger SV und wird „vorerst“ nicht zum FC Bayern München wechseln. Ob der 18-Jährige überhaupt irgendwann beim Rekordmeister aufschlägt, hängt zu großen Teilen von seiner Entwicklung und seinen Leistungen ab.

Am Freitag setzte Arp seine Unterschrift unter einen bis 2020 laufenden Vertrag beim HSV und versetzte den Volkspark damit in eine leichte Arp-Euphorie. Dass ein talentierter deutscher Spieler den Lockrufen des Rekordmeisters widersteht, dass hatte es zuletzt bei Marco Reus vor 6 Jahren gegeben. Für den ehemaligen Bundesliga-Dino ist es außerdem ein gutes Zeichen das Talent vorerst in der Heimat halten zu können. Für Arp selber war das Bekenntnis am Ende eine Selbstverständlichkeit. „Mit dem Abstieg diesen Klub zu verlassen, war für mich nie eine Option. Gerade in so einer harten Zeit kann und will man sich nicht vom HSV trennen.“

2 Jahre mehr Zeit zur Entwicklung

Die Bild bezeichnete das Szenario als eine Win-win-win-Situation für alle Parteien. Der HSV kann weiterhin mit seinem wertvollsten und identitätsstiftenden Kicker im Kader planen. Der Spieler erhält eine Gehaltserhöhung und darf bei den Rothosen weitere Spielpraxis sammeln und sich bewähren. Das muss er auch, denn die Münchner könnten gegebenenfalls darauf verzichten, den Stürmer in 2 Jahren an die Isar zu holen, wenn die Entwicklung des gebürtigen Bad Segebergers nicht so verläuft wie gewünscht. Im gleichen Atemzug ließen sich die Bayern zusichern, dass sie über andere Interessenten informiert werden.

Arp muss auch liefern

Wie Arp jetzt mit dem Druck umgeht in Liga 2 mit dem HSV liefern zu müssen wird sich erst auf dem Platz zeigen. Sein gewohntes Umfeld und die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Trainer und Förderer Christian Titz könnte das Unterfangen erleichtern. Bei aller Euphorie darf man auch nicht vergessen, dass der Youngster erst 18 Profispiele (2 Tore), davon 5 über die volle Distanz, vorzuweisen hat. Zeit und Geduld wird man dem Eigengewächs auch in der anstehen Zweitligasaison geben müssen.

Im besten Fall schießt er den HSV 2018/19 wieder in die Bundesliga, reift dort bis 2020 zu einem gestandenen Stürmer, um dann in den Konkurrenzkampf im Sturm der Bayern eingreifen zu können. Eine Ausstiegsklausel, wonach Arp schon im nächsten Sommer nach München gehen könnte, wurde dem Anschein nach nicht vereinbart.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Als Torschützenkönig der 2. Bundesliga wechselte Nils Petersen 2011 von Energie Cottbus zum FC Bayern München. Der damals 22-Jährigen packte den Durchbruch bei den Münchnern zum Stammspieler jedoch nicht. Trotzdem wurde er 7 Jahre später Nationalspieler.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X