HSV: Bernd Hollerbach hängt an der Sieglos-Serie

HSV: Bernd Hollerbach hängt an der Sieglos-Serie

Als großen Hoffnungsträger hatte der Hamburger SV am 22. Januar 2018 Bernd Hollerbach als Nachfolger von Trainer Markus Gisdol präsentiert. Der ehemalige HSV-Profi soll den schwer angeschlagenen Dino der Fußball-Bundesliga vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit retten. Einen Sieg schafften die Hamburger mit „Holler“ in 5 BL-Spielen noch nicht. Wettbewerbs übergreifend wartet der Würzburger Hollerbach seit 23 Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Im beschaulichen Würzburg werden sie gern an den 18. Dezember 2016 zurückdenken. Mit 3:0 bezwang Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers an diesem Tag den hoch favorisierten VfB Stuttgart. Auf Rang 8 durfte man in Unterfranken über Weihnachten vom Liga-Erhalt träumen.

Bernd Hollerbach: Wunderbare Jahre in Würzburg

Nach dem Jahreswechsel gelang den Würzburgern mit Coach Bernd Hollerbach (48) allerdings in 17 Spielen kein einziger Sieg mehr. Für die Kickers ging es als 17. der Zweitliga-Tabelle zurück in die 3. Liga. Dort hatte man unter Hollerbach mit einer Serie von 4 Siegen in den letzten 6 Spielen der Saison 2015/2016 den Grundstein für den Durchmarsch ins Unterhaus gelegt. Zwischen dem 27. und dem 38. Spieltag blieb Würzburg bei nur 3 Remis ungeschlagen. Insgesamt kassierte die Hollerbach-Elf nur 6 Niederlagen.

Noch besser liest sich die Bilanz der Würzburger Kickers mit Hollerbach in der Regionalliga Bayern 2014/2015. Zwischen dem 10. und dem 33. Spieltag verlor man kein Spiel. Die 0:1-Niederlage in Bayreuth am letzten Spieltag war erst die 2. Saisonpleite für Bernd Hollerbach und sein Team. Im Schnitt holte Hollerbach, 2009 als Co-Trainer unter Felix Magath Deutscher Meister mit dem VfL Wolfsburg, in 119 Spielen mit dem FWK 1,71 Punkte.

Holler-Effekt beim HSV blieb aus

Von diesen Werten kann Ex-HSV-Profi Hollerbach, 2000 mit den Hanseaten in der Champions League, in Hamburg nur träumen. Seit 11 Spielen ist der HSV sieglos. Unter Hollerbach beträgt die Ausbeute aus 5 Spielen kümmerliche 0,4 Punkte. Diese Spielzeit ist mit nur 4 Siegen und 18 eigenen Treffer aus 24 Partien die schlechteste in der Geschichte des Liga-Gründungsmitglieds von 1963.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Trotz des Rückstands von 7 Zählern auf Rang 16 und dem nächsten Gegner FSV Mainz 05 macht Hollerbach in Optimismus. „Wenn wir am Samstag die Mainzer besiegen, sieht die Sache schon ganz anders aus“, erklärte er nach der 0:1-Pleite im Nord-Derby in Bremen. Hollerbach hängt an der Sieglos-Serie – und vermutlich braucht er ähnliche Werte wie in den Wunder-Jahren mit Würzburg, um den HSV noch zu retten.

17 Punkte nach 24 Spielen reichten nur 2-mal zur Rettung

Rein statistisch gesehen spricht vieles gegen die Hamburger. Nur 2 Teams schafften in fast 55 Jahren Bundesliga (Alle Bundesliga-Wetten) mit 17 oder weniger Punkten nach 24 Spieltagen noch die Rettung. 2009/2010 schaffte Hannover 96 mit Trainer Mirko Slomka mit 3 Siegen aus den letzten 5 Spielen noch die Wende. 1899 Hoffenheim gelang bei nur 16 Zählern 2012/2013 via Relegation noch der Klassenerhalt. Trainer der Kraichgauer war ein gewisser Markus Gisdol…

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Duisburg, 24. Mai 2016: Mit einem 2:1 im Relegationsspiel beim MSV gelang Coach Bernd Hollerbach (l.) und seinen Würzburgern der Aufstieg in die 2. Liga.
X