Hoher Besuch für Poldi - Iniesta vor Wechsel nach Japan

Hoher Besuch für Poldi – Iniesta vor Wechsel nach Japan

Hoher Besuch für Lukas Podolski in Japan. Laut kicker wird sich Welt- und Europameister Andres Iniesta dem Klub aus dem der Mitte Japans anschließen und dort seine ruhmreiche Karriere fortsetzen. Warum der Spanier ausgerechnet nach Japan und nicht nach China oder die USA wechselt, könnte mit einem gemeinsamen Sponsor des FC Barcelona und Kobe zusammenhängen. Einen sportlichen Aufschwung könnte der Verein aber auch allemal gebrauchen.

Der J-League in Japan verleiht Iniesta ohne Zweifel eine Menge Glanz. Seit Gründung der Liga im Jahr 1992 kickten u.a. die Weltmeister Uwe Bein, Pierre Littbarski, Guido Buchwald und Dunga im Land der aufgehenden Sonne. Einen wie den katalanischen Edeltechniker hat es dort lange nicht mehr gegeben. Was alternde Stars angeht haben die MLS in den USA und die Superleague in China seit einiger Zeit die Nase vorne, um ihre Liga aufzupimpen und ins Rampenlicht zu hieven.

Auf dem kurzen Dienstweg

Mit Sicherheit wird Iniesta aber auch in Kobe fürstlich entlohnt. Der FC Barcelona und Vissel Kobe haben mit Rakuten ein und denselben Hauptsponsor. Kobe-Boss Hiroshi Mikitani ist ganz nebenbei auch Chef von Rakuten. Das zu den größten Internethändlern der Welt gehörende Unternehmen nutzte auch den Wechsel von Podolski für PR-Zwecke und unterstützt u.a. die Stiftung des Kölners. Die Wege waren auch beim Iniesta-Deal möglicherweise kürzer als gewöhnlich.

Aufschwung mit Iniesta?

Rein sportlich kann die Truppe auf jeden Fall einen Aufschwung vertragen. Momentan steht Vissel nach 14 Spieltagen im Mittelfeld der Tabelle auf Platz 7. Der Zug Richtung Meisterschaft und asiatischer Champions League ist längst abgefahren. Auch die 5 Tore und 2 Vorlagen in bisher 12 Pflichtspielen von Podolski trugen nicht dazu bei, dass das Team um den Titel mitspielt. Für die kommende Saison könnte sich das mit dem titelverwöhnten Iniesta ändern.

Als zu schnell wird er allerdings nicht in Japan aufschlagen. Zuerst steht für den 34-Jährigen die Weltmeisterschaft in Russland auf dem Programm. Ab 20. Mai geht die J-League (Alle Wetten zur J-League) ohnehin in die WM-Pause. Gut möglich, dass die Barca-Legende dann ab August neben Lukas Podolski im roten Trikot der „Ushi“ (Übersetzt: Kühe) aufläuft. Allerdings muss er den Titel als unangefochtener Superstar aus Übersee wohl oder übel abtreten.

Podolskis Vorstellung bei Vissel Kobe war spektakulär.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X