TSG Hoffenheim - Hertha BSC: Krisen-Team gegen Chaos-Klub

TSG Hoffenheim – Hertha BSC: Krisen-Team gegen Chaos-Klub

Seit 6 Spielen – 5 davon in der Bundesliga (alle Bundesliga-Wetten) – ist die TSG Hoffenheim ohne Sieg. Trotz der Durststrecke geht die TSG beim Liga-Neustart nicht als Außenseiter ins Duell mit der Hertha. Die Berliner sorgten nach der Klinsmann-Affäre zuletzt durch das Kalou-Video erneut für peinliches Aufsehen. Die Hauptstädter haben mittlerweile das Image eine Chaos-Klubs, wollen jetzt endlich wieder sportlich für positive Schlagzeilen sorgen. Unsere Wett-Vorschau für TSG Hoffenheim – Hertha BSC:

Anstoß: Samstag, 16.05.2020 – 15:30 Uhr

Stadion: PreZero-Arena, Sinsheim

TV: Sky

Es gibt 2 Betrachtungsweisen der aktuellen Lage der TSG Hoffenheim. Zum einen steckt die TSG in einer kleinen Krise. Seit 6 Pflichtpartien (2 Remis, 4 Niederlagen) konnten die Blau-Weißen nicht mehr gewinnen. Zum anderen ist nach einem Blick auf die Bundesliga-Tabelle noch kein Hadern und Zaudern nötig. Hoffenheim belegt mit 35 Punkten Rang 9 und hat gerade einmal 2 Zähler Rückstand auf den ersten Europapokalplatz. Es ist also noch alles drin!

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Ganz anders ist die Lage bei Hertha BSC. Nach dem Chaos auf der Trainerbank – Entlassung von Ante Covic, Rücktritt von Jürgen Klinsmann nach nur 76 Tage, Beförderung von „Co“ Alexander Nouri für 4 Spiele auf den Chefposten – stecken die Berliner weiterhin im Abstiegskampf. Dieser soll mit dem neuen Trainer Bruno Labbadia erfolgreich gemeistert werden. Noch hat die Hertha 6 Punkte mehr auf dem Konto als Fortuna Düsseldorf, das derzeit den Relegationsrang belegt. Allerdings ist die Bilanz vor der Coronapause erschreckend: 6 Punkte aus den letzten 6 Spielen. 3 Zähler davon sammelten die Hauptstädter dank eines Sieges gegen Schlusslicht Paderborn (2:1). Immerhin: Bei den jüngsten 2 Punktgewinnen in Düsseldorf (3:3) und gegen Werder Bremen (2:2) machten die Herthaner jeweils einen Rückstand weg. Gegen Bremen lag Hertha mit 0:2 hinten, bei der Fortuna eine Woche zuvor sogar mit 0:3. Die Moral stimmt. Und darauf baut Labbadia bei seiner Premiere auf der Berliner Bank.

TSG Hoffenheim – Hertha BSC Wetten

Weniger Hoffnung gibt es im Berliner Fanlager bei einem Blick auf die direkten Vergleiche mit der TSG Hoffenheim. Seit 8 Partien wartet Hertha auf einen Sieg gegen den Südwest-Klub. Geht die Negativserie weiter, gibt es Quote 1.28.

Beide Abwehrreihen präsentierten sich in den letzten Spielen offen wie ein Scheunentor. Hertha kassierte in den letzten 6 Pflichtspielen 17 Gegentore, Hoffenheim musste im selben Zeitraum 16 Mal den Ball aus dem Netz holen. Gibt es am Samstag ein Torspektakel? Quote 2.75 für mindestens 4 Buden.

Auswärts lief es für die Hertha zuletzt besser als zu Hause. Keines der letzten 5 Gastspiele in der Bundesliga ging verloren. Stattdessen fuhr Berlin 3 Erfolge und 2 Remis ein. Alle 3 Siege erfolgten mit genau einem Tor Differenz. Es wartet Quote 2.35, wenn ein Team mit genau einem Treffer Vorsprung gewinnt.

Die letzten beiden Duelle

Saison 2019/20, 9. Spieltag, Bundesliga: Hertha BSC – TSG Hoffenheim 2:3 (0:2), Tore: Lukebakio, Kalou – Locadia, Kramaric, Hübner

Saison 2018/19, 29. Spieltag, Bundesliga: TSG Hoffenheim – Hertha BSC 2:0 (1:0), Tore: Amiri, Nelson

Voraussichtliche Aufstellungen

TSG: Baumann – Posch, Akpoguma, Hübner – Kaderabek, Grillitsch, Rudy, Samassekou, Skov – Bebou, Kramaric

BSC: Kraft – Klünter, Stark, Torunarigha, Plattenhardt – Darida, Ascacibar – Leckie, Mittelstädt – Piatek, Cunha

Sitzt in Hoffenheim erstmal als Trainer auf der Hertha-Bank: Bruno Labbadia.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X