Hertha BSC - TSG Hoffenheim: Neustart mit Quälix

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Neustart mit Quälix

Felix Magath ist zurück in der Bundesliga (alle Bundesliga-Wetten)! 9,5 Jahre nach seiner Entlassung beim VfL Wolfsburg sitzt der inzwischen 68-Jährige wieder auf einer deutschen Trainerbank. In den verbleibenden 8 Spielen soll er Hertha BSC aus dem Abstiegssumpf ziehen. Das wird nicht einfach, schließlich ist die Alte Dame in diesem Jahr noch ohne Sieg und stürzte zuletzt auf Rang 17 ab. Unsere Wett-Vorschau für Hertha BSC – TSG Hoffenheim:

Anstoß: Samstag, 19.03.2022 – 15:30 Uhr

Stadion: Olympiastadion, Berlin

TV: Sky 

Spielerstatistik

1st half
Niklas Stark
(Assist: Marvin Plattenhardt)
Goal 41'    
2nd half
Peter Pekarik Yellow card 50'    
    55' Yellow card Kevin Akpoguma
Ishak Belfodil
(Assist: Marc Oliver Kempf)
Goal 63'    
Lucas Tousart
(Assist: Dedryck Boyata)
Goal 74'    
Márton Dárdai Yellow card 90+2'    

Spielstatistik

29
Possession
71
13
Total shots
8
6
Shots on target
6
Shots off target
7
1
Blocked shots
1
1
Corners
6
3
Offsides
1
10
Fouls
13

„Wir sind seit dem Wochenende leider auf Tabellenplatz 17. Jeder sollte wissen, was das bedeutet. Nach den acht Bundesligaspielen wissen wir, wo wir stehen. Ich bin zuversichtlich, dass wir danach ein oder zwei Plätze höher platziert sind als jetzt.“ Das sind Felix Magaths erste Worte als Trainer von Hertha BSC. Eine größere Aufgabe hat Felix Magath in den letzten 15 Jahren wohl kaum vor sich gehabt. Gerade einmal 6 Siege haben die Berliner nach 26 Spieltagen auf dem Konto, den letzten gab es Mitte Dezember beim 3:2 gegen Borussia Dortmund. Seitdem setzte es für die Hertha 8 Niederlagen und 2 Remis.

Für Fredi Bobic, Geschäftsführer Sport bei den Berlinern, ist das Projekt Magath auch Experiment. In einer solch brenzligen Situation auf die Karte „Erfahrung“ zu setzen, ist sicher nicht unüblich, ob diese aber immer Trumpf ist, die andere Frage. Bereits vor knapp 10 Jahren zog Hertha BSC diesen vermeintlichen Joker. Damals holten sie im Abstiegskampf Otto Rehagel. Doch am Ende muss man sagen: Das ging mächtig daneben. Mit Rehagel auf der Bank holte die Hertha in 14 Spielen gerade einmal 12 Punkte. Am Ende mussten die Hauptstädter den bitteren Weg in die Zweitklassigkeit antreten.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Allerdings hätte der erste Gegner für Magath ein einfacherer sein können. Die TSG Hoffenheim hat einen Lauf. Nach 4 Siegen in Serie trotzten die Kraichgauer zuletzt sogar dem FC Bayern (1:1) einen Punkt ab. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß hat 44 Zähler auf dem Konto, die nach 26 Spieltagen Platz 6 bedeuten. Rang 4 ist jedoch nicht weit entfernt. RB Leipzig, das dieses Platz derzeit besetzt, hat lediglich das bessere Torverhältnis gegenüber der TSG.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim Wetten

1:6 gegen Leipzig, 0:3 in Freiburg, 1:4 gegen Frankfurt, 0:2 in Mönchengladbach – die Hertha BSC bekam in den letzten Wochen regelmäßig auf die Mütze. Setzt es gegen Hoffenheim die nächste Handicap-Pleite, sind wir mit Quote 2.87 zur Stelle.

495 Bundesliga-Spiele kann Magath als Trainer vorweisen. Insgesamt durfte sich der gebürtige Aschaffenburger über 774 Treffer seiner Teams freuen (durchschnittlich 1,56 pro Spiel). Knackt er mit der Hertha am Samstag die 2-Tore-Marke? Quote 2.60.

Ein gerngesehener Gast sind die Hoffenheimer bei der Hertha nicht. In 8 von 11 Bundesliga-Spielen im Berliner Olympiastadion entführten die Gäste Punkte in den Kraichgau. Hoffenheim verliert nicht, Quote 1.24.

In den letzten 14 Monaten waren Hoffenheim ebenfalls ein Angstgegner für Hertha. Alle 3 Duelle in diesem Zeitraum gingen an die TSG, 2 davon sogar ohne Gegentor. Zu-Null-Sieg Hoffenheim, Quote 3.60.

Die letzten Duelle

Saison 2021/22, 10. Spieltag: TSG Hoffenheim – Hertha BSC 2:0 (2:0), Tore: Kramaric, Rudy

Saison 2020/21, 34. Spieltag: TSG Hoffenheim – Hertha BSC 2:1 (0:1), Tore: Adamyan, Kramaric – Darida

Die voraussichtlichen Aufstellungen 

BSC: Lotka – Pekarik, Boyata, Kempf, Mittelstädt – Ascacibar – Richter, Serdar, Darida – Selke, Belfodil

TSG: Baumann – Posch, Vogt, Grillitsch – Kaderabek, Stiller, Samassékou, Raum – Baumgartner, Kramaric – Rutter

X