Hertha BSC - Bayern München: Der FCB will ein 3. Mal nach Berlin

Hertha BSC – Bayern München: Der FCB will ein 3. Mal nach Berlin

Zum 2. Mal in dieser Saison muss der FC Bayern zu einem kniffeligen Auswärtsspiel ins Berliner Olympiastadion reisen. Zuletzt gab es dort in 4 Spielen (inkl. Pokalfinale 2018) keinen Sieg. Auch die Hertha blickt auf eine gute Serie gegen den Rekordmeister. Im 35. Versuch seit 1984 soll es für die Alte Dame schließlich zum ersten Mal ins Finale im eigenen Stadion gehen. Doch auch die Roten hätten nichts gegen eine weitere Fahrt in die Hauptstadt im Mai einzuwenden. Unsere Vorschau zu Hertha BSC – Bayern München.

Anstoß: Mittwoch, 06.02.2019, 20:45 Uhr

Stadion: Olympiastadion, Berlin

TV: ARD & Sky

Seit der dauernden Austragung des Pokalendspiels im Berliner Olympiastadion 1984 träumen die Hertha-Fans vom DFB-Pokalfinale im eigenen Stadion. Bis dahin ist es zugegebenermaßen noch ein weiter Weg und der führt über keinen geringeren als Bayern München. Doch der Glaube, den deutschen Rekordpokalsieger zu bezwingen, ist – nicht zuletzt wegen dem Sieg Ende September in der Liga (2:0) – groß. Daran änderte auch die 0:1-Heimpleite gegen Wolfsburg am Wochenende nichts. In der jüngeren Vergangenheit luchste die Mannschaft von Trainer Pal Dardai in der Bundesliga dem FCB 3 Remis in Folge ab. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac will sich allerdings kein 2. Mal in Folge düpieren lassen und mit Sicherheit nach der ersten Niederlage, nach 7 Liga-Siegen in Folge, am Samstag in Leverkusen (1:3) ordentlich Wut im Bauch haben.

Insgesamt 3 Pokalduelle gab es zwischen den Klubs aus den beiden größten Städten des Landes bereits, zuletzt 1986. 2 Mal ging es dabei in die Verlängerung. München setzte sich 2 Mal, die Hertha ein Mal durch. Am Ende stand jeweils ein Sieg mit nur einem Tor Differenz.

Hertha BSC – Bayern München Quoten

Bleiben die Berliner auch im 5. Spiel in Folge gegen Bayern nach 90 Minuten ungeschlagen? Quote 3.10. Erst am 6. Spieltag gab es nach 14 Spielen und knapp neuneinhalb Jahren den ersten Sieg gegen die Münchner. Die Berliner bauen dabei auf die Dienste von Vedad Ibisevic. 5 Mal knipste der Hertha-Kapitän in seiner Karriere gegen die Bayern. In der laufenden Saison hat er wettbewerbsübergreifend bereits 10 Tore (2 Vorlagen) beigesteuert. Hertha markiert mindestens ein Tor – Quote 1.60. Auch Robert Lewandowski netzte schon 5 Mal gegen die Hauptstädter ein. Die beiden Angreifer sind sicher 2 gute Argumente, dass beide Teams treffen – Quote 1.72.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Die Bayern können gegen gute Herthaner auf eine starke Auswärtsbilanz verweisen. 5 der letzten 8 Spiele wurden gewonnen, dabei erzielten sie mindestens 2 Tore. So auch am Mittwochabend? Quote 1.36. Bayern gewinnt und es fallen mehr als 2,5 Tore im Spiel – Quote 1.78. Rein quotentechnisch kann man den Berlinern nicht die größten Hoffnungen auf einen Pokalsieg in diesem Jahr machen – Quote 41.00. Das ist nur die neuntbeste Quote von den verbliebenen 16 Teams im Achtelfinale (Alle Wetten zum DFB-Pokal).

Die letzten beiden Duelle

6. Spieltag, Saison 2018/19, Hertha BSC – Bayern München 2:0 (2:0), Tore: Ibisevic, Duda

24. Spieltag, Saison 2017/18, Bayern München – Hertha BSC 0:0


Ibisevic, Elfmeter
Vedad Ibisevic trifft am 28. September beim 2:0-Sieg der Hertha per Elfmeter zum 1:0.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X