Hamburger SV - Werder Bremen: Und jährlich grüßt der Abstiegskampf

Hamburger SV – Werder Bremen: Und jährlich grüßt der Abstiegskampf

Langsam wird es zur Tradition. Pünktlich zum 107. Nordderby am Samstag haben es sich der Hamburger SV und Werder Bremen wieder im Tabellenkeller gemütlich gemacht. Ging es vor einigen Jahren im UEFA Cup und DFB-Pokal noch um Titel, ist die Partie der beiden größten und erfolgreichsten Klubs im Norden zu einem Abstiegskrimi in mehreren Akten verkommen. Unsere Vorschau zum bwin Topspiel Hamburger SV – Werder Bremen:

Anstoß: Samstag, 30.09.2017, 18:30 Uhr

Stadion: Volksparkstadion, Hamburg

TV: Sky

Favorit auf einen Sieg im Nordderby? Gibt es nicht! Der HSV (15.) hat die letzten 4 Ligaspiele zu Null verloren und die Grün-Weißen (17.) warten nach 6 Spieltagen noch immer auf ihren ersten Saisonsieg. Die Buchmacher schlagen quotentechnisch in die gleiche Kerbe (siehe bwin Trueform-Grafik). Man könnte geneigt sein daher auf ein Unentschieden zu setzen, jedoch gab es dieses Resultat nur ein Mal in den letzten 12 Nordderbys.

Wetten und Quoten auf den HSV

Die Torflaute zu beenden wäre für die Kicker von der Elbe schon mal ein Anfang, ansonsten könnte man im Hamburger Volksparkstadion neben der Bundesliga-Uhr auch eine Torlos-Uhr installieren, die momentan bei 360 Minuten stehen würde. Der HSV trifft gegen den SVW – Quote 1.28. Blöd nur, dass der HSV im Sommer seine torerfahrensten Stürmer im Nordderby abgegeben hat. Pierre-Michel Lasogga und Michael Gregoritsch zeichneten sich für die letzten 5 Treffer im Duell mit den Bremern verantwortlich. Macht vielleicht Lewis Holtby das goldene Tor? Quote 41.00. bwin-Topspiele am Samstagabend sind nicht unbedingt die Sache der Rothosen. In 14 solcher Spiele seit 2013 gelangen nur 2 Siege. Der HSV gewinnt nicht – Quote 1.50.

Wetten und Quoten auf Werder Bremen

Auch die Bremer zeichnen sich 2017/18 bisher nicht durch Offensivstärke aus. Erst 3 mickrige Tore stehen zu Buche. Werder bleibt in Hamburg torlos – Quote 3.20. Was den Fans ein wenig Hoffnung macht ist die Tatsache, dass das Nordderby seit mehr als 17 Jahren nicht mehr torlos endete und in den letzten 4 Begegnungen immer beide Teams trafen. Auch am Samstag markieren beide Mannschaften mindestens ein Tor – Quote 1.72. Die Bremer führen den Bundesliga-Vergleich gegen den HSV mit 4 Siegen Differenz an. Stand jetzt gibt es die Begegnung in der nächsten Saison allerdings nicht mehr. Einzig in der Spielzeit 1980/81, als die Grün-Weißen für ein Jahr in der 2. Bundesliga kickten, gab es kein Nordderby. Ein Szenario, das im nächsten Jahr Realität werden könnte, denn die Quote auf einen Abstieg des SVW steht bedrohlich – 5.00

Die letzten beiden Spiele

29. Spieltag 2016/17, Werder Bremen – Hamburger SV 2:1 (1:1), Tore: Kruse, Kainz – Gregoritsch

12. Spieltag 2016/17, Hamburger SV – Werder Bremen 2:2 (2:2), Tore: Gregoritsch (2) – Bartels, Gnabry

Die voraussichtlichen Aufstellungen

HSV: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, G. Sakai – Jung, Walace – Holtby, Hahn, Waldschmidt – Wood

Bremen: Pavlenka – Bauer, Veljkovic, Moisander – Gebre Selassie, Bargfrede, Augustinsson, Kainz, Delaney – Bartels, Belfodil

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X