Hamburger SV: Jugend forscht im Tabellenkeller

Hamburger SV: Jugend forscht im Tabellenkeller

Immerhin konnte der Hamburger SV im Nordderby gegen Werder Bremen (0:0) den Negativtrend stoppen. Dennoch steht seit 5 Spielen und 450 Minuten kein Tor mehr zu Buche. Die Tabellensituation könnte sich am Sonntag noch weiter zuspitzen, wenn der SC Freiburg und der 1. FC Köln punkten sollten. Trotzdem geben überraschenderweise junge und bisher größtenteils unbekannte Spieler den Rothosen Hoffnung.

Manch ein HSV-Fan wird sich bei der Aufstellung vor dem Spiel die Augen gerieben haben. Mit dem Japaner Tatsuya Ito (20) auf Linksaußen und dem Schweizer Vasilije Janjicic (18) vor der Abwehr, schmiss Coach Markus Gisdol gleich 2 Talente von Beginn an ins kalte Nordderby-Wasser. Und die Rechnung des Trainers ging größtenteils auf. Ito hatten die Bremer überhaupt nicht auf der Rechnung. Er war bis zu seiner Auswechslung in der 53. Minute ein absolut belebendes Element und bekam vom Hamburger Abendblatt die Note 2 verpasst. Mit seinen nur 1,63 Meter Körpergröße dürfte er außerdem der derzeit kleinste Bundesligakicker sein. Der 2 Jahre jüngere Janjicic machte seine Sache vor der Abwehr größtenteils solide (Note 4).

Arp ist der erste 2000er

Noch vor einer Woche fragte die Bild, warum Sturm-Talent Jann-Fiete Arp (17) bei der Personalnot des Hamburger SV keine Chance bekommt. Der U17-Nationalspieler hatte schon im Sommer Angebote vom FC Chelsea und Real Madrid abgelehnt, um sein Abitur zu bauen und weiter für die Hanseaten stürmen zu können. Gegen Bremen jetzt endlich sein erster (Kurz)-Einsatz. Er kam in 89. Minute für Bobby Wood ins Spiel.

Damit sorgte er in der Bundesliga gleichzeitig für ein einmaliges Novum. Arp ist der erste Spieler in der Beletage des deutschen Fußballs, der im neuen Jahrtausend geboren ist. Noch dazu kommt er aus dem Hamburger Umland und wurde jüngst mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold für den besten Nachwuchsspieler seine Jahrgangs ausgezeichnet. So sieht ein echter Hoffnungsträger aus. Der Einsatz gegen Werder war auch als Zeichen gedacht, um Blut zu lecken, denn die nächsten Wochen weilt Arp mit der U17-Nationalmannschaft bei der WM in Indien.

Die Zukunft des Vereins

Darüberhinaus hat der Hamburger SV (Arp, Janjicic, van Drongelen) zusammen mit Borussia Dortmund (Isak, Zagadou, Pulisic) je 3 Spieler die unter den 10 jüngsten in dieser Saison eingesetzten Spielern rangieren. „Das sind alles Spieler, die irgendwann mal die Zukunft unseres Vereins darstellen müssen“, so der Trainer über seine 3 hoffnungsvollen Jungspunde. Bleibt zu hoffen, dass sie sich beim großen HSV nicht langfristig im Abstiegskampf aufreiben und ihre Schritte auch ohne größeren Existenzdruck machen können.

Bevor Jann-Fiete Arp zu seinem nächsten Bundesligaeinsatz kommt, geht er bei der U17-WM in Indien für die deutsche Nationalmannschaft vom 6. bis 28. Oktober auf Torejagd.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

X