Griezmann zu Real? Diese Stars wechselten zum Stadtrivalen

Griezmann zu Real? Diese Stars wechselten zum Stadtrivalen

Antoine Griezmann gehört zu den begehrtesten Spielern der Welt. Zuletzt wurde der Franzose immer mit Manchester United in Verbindung gebracht, jetzt schloss er selbst einen Wechsel zu Real Madrid nicht aus. Das wäre für die Atletico-Fans ein Schlag ins Gesicht. Aber er wäre nicht der erste Akteur, der den Weg von den Rojiblancos zu den Königlichen finden würde. Auch andersherum gab es bereits einige Transfers.

Das Derbi Madrileno endete am Samstag 1:1. Das Unentschieden war für Atletico ein gefühlter Sieg, kostete er dem Stadtrivalen doch 2 wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen. Antoine Griezmann sicherte den Rojiblancos mit seinem Treffer in der 85. Minute das schmeichelhafte Remis. Der Jubel im Atletico-Lager verhallte nach Spielschluss allerdings recht schnell, denn der Torschütze sorgte mit einer Aussage für Aufregung. Auf die Frage, ob der begehrte Stürmer sich einen Wechsel zu Real Madrid vorstellen könne, antwortete der Franzose:

„Ich will nichts ausschließen.“

Sein Vertrag beim Team von Diego Simeone läuft noch bis Ende Juni 2021. Sein aktueller Marktwert wird auf € 80 Mio. geschätzt. Griezmann wird als einer der Spieler gehandelt, die den Transferrekord von Paul Pogba brechen könnten. Real müsste für ihn tief in die Tasche greifen. Dass der 26-Jährige ein Star des Stadtrivalen ist, wäre kein Hindernis. Schon vor Griezmann warben die Königlichen Atletico einige Spieler ab.

sanchez
Hugo Sanchez feierte mit Real Madrid große Erfolge.

Die Wechsel von Atletico zu Real

Der letzte Akteur, der das rot-weiß-blaue Trikot gegen das weiße Jersey tauschte, war Santiago Solari im Juli 2000. Der Argentinier kostete Real € 3,5 Mio. an Ablöse. Für die Königlichen spielte er bis 2005, absolvierte 212 Partien und gewann 2 Meisterschaften, den Weltpokal und die Champions League. Für Atletico lief er zuvor 1,5 Jahre auf.

Ein wahrer Glücksgriff für Real war der Transfer von Hugo Sanchez. Der Mexikaner spielte von 1981 bis 1985 für Atletico und wurde in seiner letzten Saison Torschützenkönig der Primera Division. Dann lotste ihn Real in den anderen Teil der Stadt. Bei den Königlichen avancierte Sanchez zu einem der besten Mittelstürmer der Vereinsgeschichte. Bis 1992 erzielte er für die Weißen 164 Tore. Mit ihm holte Real 5 Meisterschaften in Folge. 1990 gewann er den Goldenen Schuh als bester europäischer Torschütze (38 Treffer).

Auch Paco Llorente (1987), besser bekannt als Francisco Llorente Gento, und Joaquín Parra (1989) wechselten von Atletico zu Real Madrid. Währende ersterer 7 Jahre für die Königlichen auflief und zum Leistungsträger avancierte, gelang Parra der Durchbruch nicht. Nach nur wenigen Einsätzen verließ er Real nach nur 2 Spielzeiten.

Die Wechsel von Real zu Atletico

Einer der berühmtesten Überläufer war Bernd Schuster. 1990 zog es den blonden Engel nach 2 Jahren Real zu Atletico. Schuster legte auf die Liebe der Fans wohl nicht viel wert, schnürte er zuvor doch bereits für den FC Barcelona die Schuhe. Er ist einer der wenigen Spieler, die für alle 3 großen Klubs in Spanien spielten. Für Atletico absolvierte er 85 Einsätze und gewann 2 Mal den spanischen Pokal.

Ein anderer in Deutchland bekannter Name, der von Real zu Atletico wechselte, ist José Manuel Jurado. In der Bundesliga lief der Mittelfeldspieler von 2010 bis 2012 für den FC Schalke auf. In Spanien durchlief er die Jugendmannschaften von Real Madrid und schaffte 2005 den Sprung zu den Profis. Nach nur einer Spielzeit verpflichtete ihn Atletico für € 3 Mio.

Juan Esnaider trug ebenfalls beide Trikots der Madrilenen. Der Argentinier kämpfte sich über die 2. Mannschaft bei Real Madrid ins Team. Er spielte in 2 Zeiträumen (1991-1993 und 1995-1996) für die Königlichen. Dazwischen kickte er für Real Saragossa. Atletico warb ihn 1996 vom Stadtrivalen ab. Er blieb allerdings nur eine Spielzeit bei den Colchoneros.

Antoine Griezmann wäre also in guter Gesellschaft, sollte er tatsächlich einen Wechsel innerhalb der spanischen Hauptstadt in Erwägung ziehen.

X