HSV - Greuther Fürth: Wieder eine zähe Angelegenheit?

HSV – Greuther Fürth: Wieder eine zähe Angelegenheit?

Der HSV muss seine erste kleine Krise unter Trainer Hannes Wolf meistern. Greuther Fürth hat indes ein großes Tief überstanden und will im Volksparkstadion den leichten Aufwärtstrend fortsetzen. Die Begegnungen zwischen Hanseaten und Franken waren in der Vergangenheit oft zähe und enge Angelegenheiten. Das droht auch am Montagabend, zum Abschluss des 24. Spieltags in der 2. Bundesliga. Unsere Vorschau zu HSV – Greuther Fürth.

Anstoß: Montag, 04.03.2019, 20:30 Uhr

Stadion: Volksparkstadion, Hamburg

TV: Sky

1,9 Punkte holte der HSV im Schnitt pro Spiel in dieser Saison. Das ist ein aufstiegswürdiger Wert. In den letzten 6 Partien waren es hingegen nur noch 1,1 Zähler. Zu Hause soll es jetzt wieder in die Erfolgsspur gehen. Die hat Greuther Fürth nach dem Trainerwechsel hin zu Stefan Leitl wiedergefunden. Einen Sieg und 2 Remis heimste der neue Coach mit dem Kleeblatt ein. Im hohen Norden rechnen sich die Franken auch etwas aus.

Unweigerlich kommen den Fans beider Lager die Spiele der Bundesliga-Relegation 2014 in den Sinn. Damals setzten sich Pierre-Michel Lasogga und Co. hauchdünn gegen den Zweitligisten durch (0:0/1:1). Auch dafür will der eine oder andere Franke mit Sicherheit noch eine angemessene Revanche in Form von 3 Punkten. Auch in einem an Höhepunkten armen Hinspiel gab es keinen Sieger (0:0).

Das sagt die bwin Trueform für die Partie Greuther Fürth – HSV voraus

Die Hanseaten werden alles raushauen, um mit einem Sieg an der Tabellenspitze dran zu bleiben und andererseits die Generalprobe vor dem Derby beim FC St. Pauli nicht zu verpatzen. Wer an eine Fortsetzung der Trends beider Teams glaubt, der ist möglicherweise mit einem Unentschieden gut beraten – Quote 4.60.

Trueform zeigt genau, wie gut Fußballmannschaften gespielt haben und hilft, potenzielle Wetten zu erkennen. Sehen Sie, wer die Erwartungen erfüllt und welche Teams von den Buchmachern möglicherweise unterschätzt werden.

HSV – Greuther Fürth Wetten

Die Fürther nehmen bisher erst in der 2. Halbzeit richtig Fahrt auf. Von insgesamt 24 Saisontoren markierte das Kleeblatt bisher nur läppische 2 Tore vor der Pause. Auch der HSV trifft lieber in den zweiten 45 Minuten. Es geht torlos in die Halbzeit – Quote 3.00. Bemerkenswert, wie Fürth mit den wenigsten Auswärtstoren der Liga (8) 12 Punkte einheimste. Hamburg kassiert wenige als 1,5 Tore – Quote 1.16.

In den letzten 6 Pflichtduellen beider Mannschaften fielen nie mehr als 2 Tore bzw. kein Team konnte mehr als ein Tor erzielen. Es werden weniger als 2,5 Tore markiert – Quote 2.05. Geht es nach den Buchmachern, ist dieses Mal ein 1:0 für den HSV das wahrscheinlichste Resultat – Quote 7.00. Kein Wunder, denn 10 seiner 13 Saisonsiege fuhren die Rothosen mit nur einem Tor Differenz ein. Die Fürther schafften das in 5 von 7 Fällen. Ein Team gewinnt mit einem Treffer Unterschied – Quote 2.65.

Die letzten beiden Duelle

7. Spieltag, 2.BL Saison 2018/19, Greuther Fürth – HSV 0:0

Bundesliga-Relegation 2013/2014, Rückspiel, Greuther Fürth – HSV 1:1 (0:1), Tore: Fürstner – Lasogga

Die voraussichtlichen Aufstellungen

HSV: Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – B. Özcan – Narey, Holtby, Jatta (Hunt), Hwang – Lasogga

Fürth: Burchert – Sauer, Magyar, Caligiuri, Wittek – Jaeckel – Reese, Ernst, Green, Redondo – Keita-Ruel

HSV-Jubel
Pierre-Michel Lasogga hatte die 1:0-Führung im Relegationsspiel 2014 bei Greuther Fürth erzielt. Am Ende reicht ein 1:1 zum Klassenerhalt.
X