Gigi Buffon: Die Champions League fehlt ihm noch

Gigi Buffon: Die Champions League fehlt ihm noch

Er ist eine absolute Legende und trotz seiner 39 Jahre immer noch einer der besten Torhüter der Welt: Gianluigi „Gigi“ Buffon, der seit 2001 bei Juventus Turin zwischen den Pfosten steht, will am Samstag (ab 20:45 Uhr) im Endspiel der Königsklasse gegen Titelverteidiger Real Madrid zum ersten Mal die Champions League gewinnen.

Buffon hat zwar eine beachtliche Titelsammlung vorzuweisen. Den CL-Henkelpott durfte der 4-malige Welttorhüter aber noch nie in den Himmel recken. Zu seinen bisherigen Erfolgen gehören der Weltmeistertitel 2006 und 8 italienische Meisterschaften.

Buffons Erfolge in der Übersicht

8x Italienischer Meister

2002, 2003, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

6x Italienischer Superpokalsieger

2000 (mit dem FC Parma), 2003, 2004, 2013, 2014, 2016

4x Italienischer Pokalsieger

1999 (mit Parma), 2015, 2016, 2017

4x Welttorhüter

2003, 2004, 2006, 2007

1 x Weltmeister

2006

1 x U 21-Europameister

1996

1 x UEFA Cup-Sieger (mit dem FC Parma)

1999

1x Italienischer Zweitligameister

2007

Mit Juve könnte Buffon das Triple holen. Meister und Pokalsieger ist die alte Dame schon.

Bei seiner 12. Teilnahme an der Champions League soll jetzt auch der größte internationale Titel auf Vereinsebene dazukommen. Nach einer starken CL-Saison, in der Juve vor allem defensiv zu überzeugen wusste, will die alte Dame zum zweiten Mal nach 1996 die Königsklasse gewinnen. Gerade einmal 3 Gegentreffer musste Buffon in den bisherigen 12 Champions League-Spielen dieser Saison hinnehmen. Beeindruckend war vor allem, dass der 168-malige Nationaltorwart in den beiden Halbfinalspielen gegen den FC Barcelona (3:0/0:0) keinmal hinter sich greifen musste.

Nur Iker Casillas war erfolgreicher

Im Vergleich zu anderen Welttorhütern, die noch aktiv sind, muss sich Gigi Buffon mit seinen 22 Titeln nur dem 36-jährigen Iker Casillas geschlagen geben. Der langjährige Stammtorhüter von Juves Finalgegner Real Madrid, der aktuell beim FC Porto in Portugal unter Vertrag steht, sammelte in seiner bisherigen Karriere 23 Titel. Casillas wurde unter anderem Weltmeister 2010, 5 Mal Welttorhüter und Spanischer Meister und holte 3 Mal die Champions League.

Der aktuelle Welttorhüter Manuel Neuer kann mit den Beiden auch schon fast mithalten, obwohl der deutsche Nationaltorhüter und Schlussmann vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München mit seinen 31 Jahren einige Spielzeiten weniger absolviert hat. Zu Buche stehen für Neuer 20 Titel. Dazu gehört auch der Gewinn der WM 2014. Außerdem wurde Neuer 5 Mal Deutscher Meister und 4 Mal DFB-Pokalsieger. Welttorhüter war er bisher 4 Mal.

Buffon kann zu Casillas aufschließen

Für Buffon wäre der Champions League-Titel noch einmal ein Meilenstein in seiner grandiosen Karriere. Mit seinem ersten CL-Gewinn würde er seine vielen Jahre im Juve-Trikot krönen und nebenbei bei der Anzahl an Erfolgen auch noch zu Iker Casillas aufschließen. Denn dann hätten beide 23 Titel geholt.

Und in der kommenden Saison könnte Buffon Casillas sogar abhängen. Vertrag hat der Routinier nämlich noch bis 2018. Ob es danach noch einmal weitergeht? Nicht ausgeschlossen.

X