Fünfjahreswertung: Bundesliga strauchelt, England auf der Überholspur

Fünfjahreswertung: Bundesliga strauchelt, England auf der Überholspur

Platz 2 ist in Gefahr! Deutschland verliert in der Fünfjahreswertung mehr und mehr Boden auf England. Die Schlappe der TSG Hoffenheim gegen den FC Liverpool in der Qualifikation zur Champions League stellt nun den nächsten Schlag ins Kontor dar.

Ab der nächsten Saison sind je 4 Startplätze in der Königsklasse für alle 4 Top-Ligen Europas garantiert, sodass es im Grunde egal ist, wer den Platz hinter den unangefochtenen Spaniern einnimmt. Allerdings ist das Duell zwischen Mutterland des Fußballs und der amtierenden Weltmeisternation seit jeher prestigeträchtig. Zudem lässt sich an der Wertung gut ablesen wie sich die Großwetterlage über Fußballeuropa entwickelt.

5 gegen 3 in der Königsklasse

Da Hoffenheim der Sprung in die Beletage gegen Liverpool versagt blieb, spielt die Premier League dort in der kommenden Saison in Überzahl. Dank des Europa-League-Erfolges von Manchester United stehen insgesamt 5 Teams von der Insel in der Gruppenphase – Deutschland stellt hingegen nur 3. Dass die Briten den Bundesligisten nun in der Fünfjahreswertung immer weiter auf die Pelle rücken ist also vorprogrammiert.

Die starke Saison der Bundesliga mit dem rein deutschen Finale von 2013 zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund ist zu Beginn der aktuellen Spielzeit aus der Wertung gefallen. Beide Verbände trennen derzeit nur noch 251 Punkte. Im Vorjahr machten die englischen Klubs bereits 357 Zähler auf die deutschen gut – das aber mit je 4 Klubs in der Champions League.

Bundesliga droht weiteres Unheil

In den Gruppenphasen der Champions League und Europa League kommt es zu 2 Begegnungen zwischen deutschen und englischen Vereinen. Während die CL-Duelle des BVB mit Tottenham Hotspur noch auf Augenhöhe stattfinden, ist Arsenal London gegen den 1. FC Köln klar favorisiert. Der Vorsprung der Bundesliga in der Fünfjahreswertung ist also auch hier in Gefahr.

Doch damit nicht genug: 4 der 5 englischen Königsklassen-Teilnehmer sind laut Quoten in ihren Gruppen der Favorit auf den ersten Platz. Das kann von den Bundesligisten nur der FC Bayern von sich behaupten. Die beiden englischen Vertreter in der Europa League, Arsenal und der FC Everton, zählen sogar zu den ganz großen Anwärtern auf den Titelgewinn. In Sachen Titelchancen in der Champions League rangiert Bayern München vor allen Teams der Premier League. Das viele Geld, das in der englischen Liga fließt, katapultiert die Klubs also nicht in absolute die europäische Elite. In der Breite sind die Briten dafür weitaus besser aufgestellt  als die Konkurrenz aus der Bundesliga.

Die Spielzeit 2012/13 fiel nun aus der Wertung
2012/13 war die CL-Saison der Bundesliga: 2 deutsche Teams im Finale – ausgerechnet in England.
X