Frauen-EM 2022

Frauen-EM 2022: Deutschland gehört erneut zum Favoriten-Kreis

Vom 6. bis zum 31. Juli findet in England die Frauen-EM 2022 (alle EM Wetten) statt. Es ist die 13. Auflage des Turniers. 8 Mal hieß der Sieger Deutschland. Der letzte EM-Titel der DFB-Damen liegt allerdings bereits 9 Jahre zurück. Kann die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg die Durststrecke beenden? Die bwin Bookies sehen den Rekordsieger an 5. Stelle der Favoriten.

Mit Rückenwind geht die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in die EM 2022. Im letzten Test vor dem Turnier gewannen die DFB-Frauen überzeugend mit 7:0 gegen die Schweiz. „Es tut super gut, so ein Spiel zu absolvieren. Das gibt Selbstvertrauen und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. So soll es weitergehen“, sagte Klara Bühl nach Abpfiff im ZDF-Interview.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Nichts anderes als der Titel ist das Ziel der Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg. Seit 2013 wartet Deutschland auf den 9. EM-Titel. Zwischen 1995 und 2013 gewannen die DFB-Frauen 6 Europameisterschaften in Folge. Beim letzten Turnier, der EM 2017 in den Niederlanden, war allerdings im Viertelfinale Schluss. Damals setzte es eine 1:2-Pleite gegen Dänemark, das anschließend bis ins Finale stürmte.

Jetzt kann Deutschland am Nachbarland Revanche nehmen. In der Gruppe B treffen beide Nationen aufeinander. Komplettiert wird die Gruppe von Top-Favorit Spanien und von Finnland. Die Vorrunde wird also kein Selbstläufer. Allerdings schied eine deutsche Frauen-Nationalmannschaft noch nie bei einer EM in der Gruppenphase aus. Seit 1989 kam die DFB-Auswahl immer mindestens bis ins Halbfinale – bis 2017.

Auch wenn Deutschland seit 2016 (Olympia-Gold) auf einen großen Titel wartet – das DFB-Team ist die mit Abstand erfolgreichste europäische Frauen-Fußball-Nationalmannschaft. Zwar belegt Deutschland aktuell nur Platz 5 in der Weltrangliste, in Sachen Erfolge kann kein anderes Team mithalten. Bei einer EM gewann Schwarz-Rot-Gold 8 Titel (8 Finals), bei einer WM sprangen bis dato 2 Triumphe (3 Finals) heraus und bei Olympia 4 Medaillen (1x Gold, 3x Bronze) heraus.

Bei Europameisterschaften ist das deutsche Team nahezu unschlagbar. Das zeigt ein Blick auf die ewige Tabelle der EM-Endrunde. Von bislang 37 Partien gewannen die DFB-Frauen satte 28. Dem gegenüber stehen 6 Unentschieden und lediglich 3 Niederlagen – im Viertelfinale 2017 gegen Dänemark (1:2), im letzten Gruppenspiel 2013 gegen Norwegen (0:1) und im Halbfinale 1993 gegen Italien (3:4 n. E.).

Seit eh und je gehören die deutschen Frauen zur Elite im Fußball. Aber die Dominanz einzelner Teams hat in der jüngsten Vergangenheit gebröckelt. Die Weltspitze im Frauen-Fußball ist viel enger zusammengerückt. Aktuell belegt Deutschland lediglich Platz 5 der Weltrangliste. So schlecht war die DFB-Auswahl in diesem Jahrtausend noch nie platziert. Im Schnitt hatte Schwarz-Rot-Gold in den letzten 20 Jahren immer Rang 2 inne. Zum Vergleich: EM-Favorit Spanien errang noch nie eine Top-5-Platzierung und stand im Schnitt auf Weltranglisten-Platz 16.

X