FIFA 17: Das sind die Stärken aller Teams!

FIFA 17: Das sind die Stärken aller Teams!

Noch knapp eine Woche, dann geht die große Zockerei wieder los. Am 29. September erscheint die nächste Ausgabe der Fußball-Simulationsreihe FIFA. Bereits jetzt haben die Entwickler von FIFA 17 die Stärken aller Spieler veröffentlicht. Während Cristiano Ronaldo der beste Akteur ist, führen Jerome Boateng und Robert Lewandowski die Listings der Feldspieler in der Bundesliga an. Manuel Neuer ist selbstverständlich bester Keeper des Spiels.

Mit großer Sehnsucht haben Zocker auf der ganzen Welt darauf gewartet. EA Sports hat nun alle Stärken der Spieler in FIFA 17 released. Bereits vor einigen Wochen hatten die Macher der Gaming-Reihe die besten 50 Akteure vorgestellt, darunter auch zahlreiche Bundesliga-Kicker. Während Lionel Messi (93) im letzten Jahr noch der beste Spieler war, löste ihn nun sein Konkurrent Cristiano Ronaldo (94) ab. Kein Wunder, nach dem Champions League-Sieg und dem Triumph bei der Europameisterschaft.

Enormer Schnelligkeitsverlust bei Robbery

In der Bundesliga dominieren selbstverständlich die Kicker vom FC Bayern und Borussia Dortmund. Unter den Top 10-Feldspielern der deutschen Elite-Liga sind 8 Münchner und 2 Borussen vertreten. Mit Stärke 90 führen Jerome Boateng und Rober Lewandowski das Feld in der Bundesliga an. Bester nicht Bayern- oder Dortmund-Akteur ist Julian Draxler mit der Gesamtstärke 84. Bester Torwart der neuen FIFA-Ausgabe ist natürlich Manuel Neuer mit einem Rating von 92. Auffällig: Die FIFA 17-Macher haben die Bayern-Stars Arjen Robben und Franck Ribery ihrer extremen Schnelligkeit beraubt. Während Robben bei FIFA 16 noch Tempo 90 hatte, muss er sich jetzt mit 86 zufrieden geben. Ähnlich sieht es bei Ribery aus. Er wurde von 85 auf 82 downgegradet.

Ebenfalls ein wenig verwunderlich sind die Bewertungen der Shootingstars Renato Sanches (78) und Julian Weigl (79). Beide spielten eine herausragende letzte Saison, wurden jedoch relativ schwach bewertet. Auch die anderen Mega-Talente der Bundesliga Ousmane Dembele (77), Raphael Guerreiro (76), Christian Pulisic (69), Joshua Kimmich (78), Breel Embolo (76)  und Julian Brandt (79) sind eher Jungs für die Zukunft.

Özil, Kroos und Gündogan legen zu

Doch wie steht es um die restlichen Kicker der deutschen Nationalmannschaft? Sowohl die Leistungen aus der letzten Saison von Mesut Özil als auch von Toni Kroos wurden für richtig gut befunden. Beide legten gegenüber dem Vorgänger FIFA 16 noch einmal in der Gesamtstärke zu. Kroos – vorher 87 – klettert auf 88, bei Özil geht’s von 88 auf 89. Auch Neu-Legionär Ilkay Gündogan kann mit einer neuen persönlichen Bestmarke glänzen. Er erhält Stärke 85.

Die Ex-DFB-Kicker Per Mertesacker und Bastian Schweinsteiger haben dagegen mit Stagnation bzw. Abwertungen zu kämpfen. Merte bleibt bei Stärke 83, Schweinsteiger wird sogar von 85 auf 83 abgewertet. Besonders fatal: Mertesacker ohnehin schon unglaublich schlechte Tempobewertung von 31 wird noch einmal um 4 Punkte auf 27 gesenkt. Damit wird er wohl in kaum einem Ultimate-Kader auftauchen.

Ein kurioser Vergleich: Serdar Tasci (80), der mit Ausnahme einer halbjährigen Ausleihe seit 2013 in der eher zweitklassigen russischen Liga kickt, ist bei FIFA 17 stärker als Mega-Talent Leroy Sané. Auch der € 50 Mio.-Transfer zu Manchester City verhalf den ehemaligen Schalker nicht zu einer Stärke von 80. Er wird mit 79 bewertet.

Die 10 besten Bundesliga-Feldspieler bei FIFA 17:

  1. Jerome Boateng 90
  2. Robert Lewandowski 90
  3. Philipp Lahm 88
  4. Marco Reus 88
  5. David Alaba 87
  6. Mats Hummels 87
  7. Thomas Müller 87
  8. Arjen Robben 87
  9. Arturo Vidal 87
  10. Pierre-Emerick Aubameyang 86
boateng
Bester deutscher Feldspieler bei FIFA 17 – Jerome Boateng
X