FC Schalke 0 aus 5 – und Parallelen zu 2016!

FC Schalke 0 aus 5 – und Parallelen zu 2016!

5 Spiele, null Punkte, schlechtester Bundesliga-Start seit 2016! Vizemeister FC Schalke 04 ist temporär ans Tabellenende abgestürzt. Die Ergebnis-Krise von Königsblau zeigt eine Menge an Parallelen zum Katastrophen-Start von vor 2 Jahren unter Trainer Markus Weinzierl.

Der Torjubel von Domenico Tedesco (33) wurde nach nicht einmal 5 Minuten jäh gestoppt. Die vermeintliche Schalker Führung durch Cedric Teuchert beim SC Freiburg fand beim Schiedsrichtergespann nach Abseitsposition des Torschützen zu Recht keine Anerkennung.

Hamann: „Schalke kann das Spiel nicht machen“

Eine Szene, die das Schalker Dilemma auf den Punkt brachte. Mit einer 1:0-Führung im Schwarzwaldstadion hätte die Mannschaft von Trainer Tedesco sicher befreiter aufgespielt. Zudem wär es ein Novum gewesen. Eine eigene Führung durften die S04-Spieler und ihre Fans in dieser Saison noch nicht bejubeln. Sky-Experte Dietmar Hamann dazu am Dienstagabend: „Schalke war noch nicht ein einziges Mal in Führung, bei Rückstand müssen sie das Spiel machen und da haben sie große Probleme.“ Dass der Revierklub im letzten Jahr als Vizemeister mit einer ähnlich verhaltenen Spielweise 63 Punkte holte, ist für Kritiker wie Hamann nicht entscheidend. „Man hat sich spielerisch nicht weiterentwickelt“, so der Vorwurf des CL-Siegers von 2005 an Königsblau, „weil im letzten Jahr die Ergebnisse gestimmt haben und vieles unter den Teppich gekehrt wurde.“

Personal: 3 Leistungsträger weg, Hoffnungsträger Uth noch ohne Tor

Der S04-Fehlstart hat verschiedene Gründe. Das für fast 55 Mio. € umgerüstete Team steht in einer Umbruchphase, wirkt nicht eingespielt. Kein Wunder, haben mit Thilo Kehrer (PSG), Max Meyer (Crystal Palace) und Leon Goretzka, der ablösefrei zum FC Bayern München wechselte, 3 Leistungsträger den Verein verlassen. Sturm-Hoffnung Mark Uth (kam aus Hoffenheim) ist auf Schalke wettbewerbsübergreifend noch ohne Torerfolg. Der aus Frankfurt geholte Omar Mascarell kam verletzungsbedingt noch gar nicht auf den Rasen.

Tedescos ebenso simple wie richtige Sicht: ,,Wir brauchen endlich Tore“

Breel Embolo erzielte in 7 Pflichtspielen zwei Treffer. Dieser Wert zeigt die größte Problemzone der Schalker: Die Chancenverwertung. Aus 22 Tor-Gelegenheiten (Quelle: WahreTabelle.de) generierten die Gelsenkirchener in der Bundesliga (alle Bundesliga-Wetten) nur 2 Treffer. Pro Tor benötigen sie 23 Schussversuche, das ist der schlechteste Wert in der Liga! „Es wäre mühsam, der Mannschaft die Leidenschaft abzusprechen“, verteidigte Domenico Tedesco demnach sein Team im Sky-Interview, „wir müssen endlich Tore machen.“

Schalke-Krise weist viele Parallelen zu 2016 auf

Die Schalke-Ergebniskrise – zum 2. Mal nach 2016/2017 startete Königsblau mit Null Zählern aus 5 Liga-Spielen in die Saison. Vor 2 Jahren bedeutete dies am Saisonende Platz 10 und das „Aus“ für den erst im Sommer 2016 verpflichteten Coach Markus Weinzierl. Das Ende der Sieglos-Serie gab es damals am 6. Spieltag mit einem 4:0-Befreiungsschlag gegen Borussia Mönchengladbach. Diese Gelegenheit ergibt sich dieses Mal am Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05. Zum Vergleich: Im Vizemeister-Jahr 2017/2018 musste S04 die 5. Saison-Pleite erst am 21. Spieltag (1:2 gegen Werder Bremen) hinnehmen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Droht dem FC Schalke 04 – ungeachtet des Ergebnisses gegen Mainz 05 – eine ähnliche Erfolglos-Situation wie vor 2 Jahren? Nicht, wenn man am Schalker Markt die Nerven behält und sich wirklich – wie Tedesco und auch Sportvorstand Christian Heidel gebetsmühlenartig betonen – zu 100% hinter den jungen Trainer stellt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Schalke-Coach Markus Weinzierl konnte trotz des 4:0-Erfolgs gegen Borussia Mönchengladbach am 2. Oktober 2016 die Saison nicht mehr zum Guten wenden. Am Ende musste Weinzierl gehen – und ist seitdem ohne Job.
X