FC Liverpool: Klopps Kader nimmt Gestalt an

FC Liverpool: Klopps Kader nimmt Gestalt an

Jürgen Klopp bastelt weiter eifrig am neuen Kader des FC Liverpool. Mit Sadio Mané konnten die Reds bereits den 4. Neuzugang für die kommende Saison bestätigen. Für den Offensivspieler des FC Southampton muss der Klub allerdings tief in die Tasche greifen.

Sadio Mané war einer der begehrtesten Spieler auf dem Transfermarkt. Nach zähen Verhandlungen gab Liverpool am Dienstag den Transfer offiziell bekannt. Der Senegalese erhält bei den Reds einen Vertrag bis 2020.

Drittteuerster Spieler der Vereinsgeschichte

Der Senegalese ist allerdings alles andere als günstig. Rund € 40 Mio. bezahlt Liverpool für den 24-Jährigen an den FC Southampton.

Damit ist Mané der drittteuerste Einkauf in der langen Vereinshistorie der Reds. Nur Christian Benteke (€ 46,5 Mio.) und Andy Carrol (€ 41 Mio.) kosteten noch mehr. Beide Spieler konnten die in sie gesetzten Erwartungen allerdings nie – im Fall von Benteke noch nicht – erfüllen.

Starke Spielzeiten bei den Saints

Seit September 2014 trug Mané das Trikot des FC Southampton. Die Saints holten den trickreichen Senegalesen damals für € 15 Mio. von RB Salzburg auf die britische Insel.

83 Mal lief Mané für die Saints auf. Dabei gelangen ihm 25 Tore und 14 Vorlagen. Sein Trainer in Southampton, Ronald Koeman, ist voll des Lobes über den 24-Jährigen:

„Es ist nicht immer einfach für Afrikaner, nach Europa zu kommen, aber er hat die Qualitäten, Pressing zu spielen. In seiner ersten Saison in der Premier League hat er immerhin schon 10 Tore gemacht. Er ist aber immer noch ein junger Spieler und verbessert sich ständig. Ich mag ihn sehr als Spieler und er fühlt sich auch sehr wohl in der Premier League.“

mane
Sadio Mané bestritt bislang 31 Länderspiele (9 Tore) für den Senegal.

Gleiche mehrere Top-Klubs waren am Offensivspieler interessiert. Auch der FC Bayern hatte angeblich seine Fühler nach ihm ausgestreckt.

Neue Gesichter für Klopp

Vor Mané verpflichtete der Klub von Jürgen Klopp bereits Torwart Loris Karius (Mainz 05), Joel Matip (FC Schalke) und Marko Grujic (Roter Stern Belgrad). Dazu kommen die Leihspieler Mario Balotelli (AC Mailand), Luis Alberto (Deportivo La Coruna) und Lazar Markovic (Fenerbahce) zu den Reds zurück. Zumindest bei Balotelli stehen die Zeichen aber erneut auf Trennung.

Aus dem aktuellen Kader haben bislang Kolo Toure (kein neuer Vertrag) und João Carlos Teixeira (FC Porto) den Verein verlassen.

Die Transferaktivitäten des ehemaligen Rekordmeisters scheinen aber noch längst nicht abgeschlossen. Nach dem letztendlich enttäuschenden Platz 8, dem verlorenen Europa-League-Finale und der damit verpassten Qualifikation für den Europapokal gestaltet Klopp den Kader nach seinen Vorstellungen um.

Bevor die Saison in England am 13. August startet, wird es ganz sicher noch den ein oder anderen Transfer der Reds zu vermelden geben.

X