FC Liverpool: Wer braucht schon Coutinho?

FC Liverpool: Wer braucht schon Coutinho?

Der FC Liverpool ist auf dem besten Wege sich in der Premier League souverän für die Champions League zu qualifizieren. Das war in der jüngeren Vergangenheit nicht so oft der Fall. Zum Erfolgsfaktor ist ein Sturmtrio geworden, dass seit dem Abgang von Philippe Coutinho brilliert.

Wer derzeit einen Blick auf die Ergebnisse und die Torschützen beim FC Liverpool wirft, der wird fast ausschließlich mit 3 Namen zu lesen bekommen. Roberto Firmino, Mohammed Salah und Sadio Mané (kurz FSM) sind durch den Abgang ihres kongenialen Partners Philippe Coutinho zum FC Barcelona keinen Deut schlechter geworden. Ganz im Gegenteil.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Einen Tag vor Sylvester 2017 machte Philippe Coutinho gegen Leicster City (2:1) sein letztes Spiel für den FC Liverpool. Es folgte der vielbeachtete und lange erwartete Wechsel zum FC Barcelona. Wenn seine Sturmkollegen ihrem Partner eine Träne nachgeweint haben, dann dürfte diese schnell wieder getrocknet sein.

FSM sorgen für die Tore

Mit nur 3 Punkten Vorsprung auf Rang 5 rangierte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp zu Beginn des Jahres auf Platz 4. Seit dem ist einiges passiert. Unter anderem 8 Siege, darunter ein furioses 4:3 gegen Manchester City und ein 5:0 beim FC Porto in der Champions League. Hat der Abgang die Mannschaft besser gemacht? Schwer zu sagen. Jedenfalls spielt die Mannschaft weiter erfolgreich und das Sturmtrio Firmino, Salah, Mané harmoniert. Mittlerweile steht das Team auf Platz 2 und ist klar auf Champions League-Kurs. Ganz besonders an den 3 Herren ist abzulesen, dass Coutinhos Lücke gar nicht so groß ist. 105 Tore hat Liverpool in dieser Spielzeit erzielt. 64% dieser Tore (68) steuerten FSM bei. Mit Coutinho lag der Wert bei 61%. Seit der Brasilianer den Abflug gemacht hat, haben die Reds 30 Tore in 11 Pflichtspielen markiert. 22 davon gingen auf das Konto der glorreichen 3. Das sind 74%.

CL-Sieger mit Liverpool?

Wer sich die Tore beim jüngsten 2:0 gegen Newcastle United angesehen hat, der weiß, wie perfekt das Zusammenspiel des Trios funktioniert. Vor allem Mané blüht auf. Er darf nun öfter über 90 Minuten ran und dankt es mit Toren. Die Hälfte seiner 14 Pflichtspieltore erzielte er im Januar und Februar. Von Vorteil ist, dass er keine lange Einspielzeit brauchte, schließlich steht er schon seit eineinhalb Jahren bei den Reds unter Vertrag. Wie weit der Weg des Trios und der Mannschaft noch führt, ist vor allem in der Champions League die Frage. Nach dem 5:0 im Hinspiel gegen Porto ist das Viertelfinale bereits fest gebucht, aber wer die Klasse des FSM-Trios besitzt, der kann auch nach höheren Zielen greifen. Vielleicht freut das auch ein wenig Philippe Coutinho, denn er dürfte sich nur Champions League-Sieger nennen, wenn der LFC den Pott holt. Für Barcelona ist er in der Königsklasse nämlich nicht spielberechtigt (Alle Champions League-Wetten).

Philippe Coutinho haben die Liverpool-Fans schon fast vergessen. FSM sei Dank.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X