FC Bayern – Wolfsburg: Vorschau, Quoten & Wetten | 10.12.2016

FC Bayern – Wolfsburg: Vorschau, Quoten & Wetten | 10.12.2016

Für den VfL Wolfsburg hätte es wohl kaum einen schlechteren Zeitpunkt für ein Duell mit dem FC Bayern München geben können. Nach nur einem Punkt aus den letzten 3 Spielen versuchen die Wölfe nun am Samstag (ab 15:30 Uhr) zumindest eine kleine Trendwende in der Bundesliga einzuleiten. Doch die Bundesliga-Bilanz in München ist ernüchternd.

Wenig Hoffnung für den VfL Wolfsburg:  Wenn es nach dem bisherigen Abschneiden der Niedersachsen beim FC Bayern geht, sollte der VfL die Partie lieber von vornherein abschenken und sich die Kräfte für die letzten beiden Spiele des Jahres sparen. Noch nie gelang es den Wolfsburgern in der Liga, 3 Zähler aus der bayrischen Landeshauptstadt zu entführen. Bei 19 Aufeinandertreffen im Olympiastadion und in der Allianz Arena gab es 18 FCB-Siege und nur ein einziges Remis. Gegen keinen anderen Gegner, den der FC Bayern mindestens 20 Mal bespielt hat, können die Münchner eine so gute Bilanz vorweisen.

Jedem Fußball-Fan, der sich noch an das letzte Duell zwischen Bayern und Wolfsburg in München erinnert, dürfte das Herz aufgehen. Beim 5:1 des deutschen Rekordmeisters hatte der VfL zur Halbzeit noch mit 1:0 geführt. Doch dann kam Robert Lewandowski. Der Pole pulverisierte mit 5 Toren jegliche Wolfsburger Hoffnungen auf einen Punktgewinn – und das in nur 9 Minuten. Dank dieser Partie dürften ihm viele Torrekorde für lange Zeit sicher sein. Lewandowski trifft mindestens doppelt, Quote 3.50!

Ein denkwürdiges Spiel, das Robert Lewandowski in der Saison 2015/16 gegen Wolfsburg abliefert
Ein denkwürdiges Spiel, das Robert Lewandowski in der Saison 2015/16 gegen Wolfsburg abliefert

Bayern-Abwehr wackelt

Es geht wieder bergauf beim FC Bayern. Nach 3 sieglosen Spielen im November konnte die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti zuletzt 3 Partien in Folge für sich entscheiden. Vor allem das jüngste 1:0 gegen Angstgegner Atletico Madrid lässt die Bayern selbstbewusst ins Spiel gehen. 3 der letzten 4 Tore gehen auf das Konto von Lewandowski. Der Pole verwandelte zuletzt sogar 2 direkte Freistöße.

Ein großes Manko bleibt jedoch die Abwehr. In 8 der letzten 9 Partien kassierte der FC Bayern mindestens einen Treffer. Wolfsburg schießt ein Tor, Quote 2.05!

Weiterhin fehlen werden Jerome Boateng und Kingsley Coman. Beide plagen sich noch mit Verletzungen herum.

Wenig Hoffnung im Wölfe-Lager

Lange waren wir auf der Suche nach etwas Positivem beim VfL Wolfsburg. Fündig geworden sind wir jedoch nicht. Nach dem vergangenen 2:3 gegen Hertha BSC zerfleischten sich die Verantwortlichen und die Spieler gegenseitig. Nationalspieler Julian Draxler will unbedingt weg, Trainer Valerien Ismael will ihn auch gar nicht behalten. Eine Trennung im Winter scheint beschlossene Sache.

Auch über einen neuen Coach wird derzeit mächtig diskutiert. So wird David Wagner, ehemaliger U23-Trainer von Borussia Dortmund und aktuell verantwortlich für den englischen Zweitligisten Huddersfield Town, als Kandidat gehandelt. Ebenso steht Sportdirektor Klaus Allofs zur Disposition. Für seinen Posten wird immer wieder der Ex-Schalker Horst Heldt ins Gespräch gebracht.

Auf dem Feld durfte sich in dieser Saison schon nahezu jeder versuchen. Mit 25 eingesetzten Spielern ist der VfL in diesem Ranking ganz oben mit dabei.

Gegen Wolfsburg scheint der FC Bayern zudem besonders torhungrig. 58 Buden in 19 Partien ergeben einen Schnitt von 2,7 Treffern pro Partie. Wolfsburg kassiert mindestens 3 Gegentreffer, Quote 1.75!

Die voraussichtlichen Aufstellungen: 

FC Bayern: Neuer – Lahm, Hummels, Martinez, Alaba – Vidal, Thiago – Robben, Müller, Ribery – Lewandowski

Wolfsburg: Benaglio – Knoche, Bruma, Rodriguez – Guilavogui – Blaszczykowski, Träsch, Gerhardt, Schäfer – Mayoral – Gomez

X