FC Bayern: Spiele gegen russische Mannschaften sind ein Selbstläufer

FC Bayern: Spiele gegen russische Mannschaften sind ein Selbstläufer

Der FC Bayern München ist eindrucksvoll in die Champions League gestartet. Beim 5:0-Kantersieg ließ der deutsche Rekordmeister FK Rostow keine Chance. Überraschend kommt das Ergebnis nicht. Zum einen gilt der FCB als ein Topfavorit auf den Gewinn des Henkelpotts. Zum anderen waren Teams aus Russland bislang fast immer leichte Beute für die Münchner.

„So wie Bayern heute gespielt hat, das haben wir noch nicht erlebt. So spielen nicht viele Mannschaften in Russland. Das hat man am Ergebnis gesehen. Wir haben noch nie gegen eine so starke Mannschaft gespielt.“

Ivan Daniliants, Trainer von FK Rostow, war nach der deutlichen Niederlage seiner Mannschaft in der Allianz Arena sichtlich beeindruckt. Mit dem 13. Heimsieg in Folge stellte der FCB nicht nur einen neuen Champions League-Rekord auf, sondern untermauerte einmal mehr, dass Mannschaften aus Russland im direkten Duell nicht viel zu bestellen haben.

Das Spiel gegen den FK Rostow war der insgesamt 19. Vergleich mit Teams aus der Premjer Liga. Die Bilanz der Bayern ist dabei sehr positiv. 11 Siege und 6 Unentschieden stehen lediglich 2 Niederlagen gegenüber. Eine Heimpleite gab es sogar noch nie.

kimmich
Joshua Kimmich (m.) war mit 2 Toren der beste Mann gegen FK Rostow.

Die Heimsiege (6)

5:0 gegen FK Rostow, Champions League 2016/17 (Gruppenspiel)

Torschützen: Robert Lewandowski, Thomas Müller, Joshua Kimmich (2) und Juan Bernat

3:0 gegen ZSKA Moskau, Champions League 2014/15 (Gruppenspiel)

Torschützen: Thomas Müller, Sebastian Rode und Mario Götze

3:0 gegen ZSKA Moskau, Champions League 2013/14 (Gruppenspiel)

Torschützen: David Alaba, Mario Mandzukic und Arjen Robben

4:0 gegen Spartak Moskau, Champions League 2006/07 (Gruppenspiel)

Torschützen: Claudio Pizarro, Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger und Hasan Salihamidzic

5:1 gegen Spartak Moskau, Champions League 2001/02 (Gruppenspiel)

Torschützen: Claudio Pizarro (2), Giovane Elber (2) und Alexander Zickler

Gegentor: Wladimir Bestschastnych

1:0 gegen Spartak Moskau, Champions League 2000/01 (Gruppenspiel)

Torschütze: Giovane Elber

Die Auswärtssiege (5)

1:0 bei ZSKA Moskau, Champions League 2014/15 (Gruppenspiel)

Torschütze: Thomas Müller

3:1 bei ZSKA Moskau, Champions League 2013/14 (Gruppenspiel)

Torschützen: Arjen Robben, Mario Götze und Thomas Müller

Gegentor: Keisuke Honda

3:1 bei Spartak Moskau, Champions League 2001/02 (Gruppenspiel)

Torschützen: Hasan Salihamidzic und Giovane Elber (2)

Gegentor: Vasili Baranov

3:0 bei Spartak Moskau, Champions League 2000/01 (Gruppenspiel)

Torschützen: Mehmet Scholl (2) und Paulo Sergio

5:0 bei Lokomotive Moskau, UEFA-Cup 1995/96 (1. Runde)

Torschützen: Jürgen Klinsmann (2), Andreas Herzog, Mehmet Scholl und Thomas Strunz

Die Unentschieden (6)

2:2 bei Spartak Moskau, Champions League 2006/07 (Gruppenspiel)

Torschütze: Claudio Pizarro (2)

Gegentore: Maksym Kalinichenko und Radoslav Kovac

2:2 gegen Spartak Moskau, Champions League 1994/95 (Gruppenspiel)

Torschützen: Christian Nerlinger und Samuel Kuffour

Gegentore: Andrey Tikhonov und Dmitri Alenichev

1:1 bei Spartak Moskau, Champions League 1994/95 (Gruppenspiel)

Torschütze: Markus Babbel

Gegentor: Nikolay Pisarev

1:1 gegen Zenit St. Petersburg, UEFA-Cup 2007/08 (Halbfinale)

Torschütze: Franck Ribéry

Gegentor: Lucio (Eigentor)

0:0 gegen Torpedo Moskau, Europapokal der Pokalsieger 1982/83 (1. Runde)

1:1 bei Torpedo Moskau, Europapokal der Pokalsieger 1982/83 (1. Runde)

Torschütze: Paul Breitner

Gegentor: Andrei Petrakow

Die Niederlagen (2)

0:4 bei Zenit St. Petersburg, UEFA-Cup 2007/08 (Halbfinale)

Gegentore: Pavel Pogrebnyak (2), Konstantin Zyryanov und Viktor Faizulin

0:1 gegen Lokomotive Moskau, Champions League 1995/96 (Gruppenspiel)

Gegentor: Evgeni Kharlachev

Das Rückspiel gegen FK Rostow findet am 23. November in Russland statt. Nach der gestrigen Machtdemonstration ist es sehr wahrscheinlich, dass der FC Bayern auch diese Partie für sich entscheiden wird.

X