RB Leipzig - RB Salzburg: Guter Bulle, böser Bulle!

RB Leipzig – RB Salzburg: Guter Bulle, böser Bulle!

Es kam wie es kommen musste: Salzburg steht nach 4 Siegen mit eineinhalb Beinen in der Europa League-Zwischenrunde, während der RB-Schwesternklub aus Leipzig im Rückspiel dringend auf Punkte angewiesen ist. Eine Konstellation, die Verschwörungstheoretiker auf den Plan ruft. Unsere Vorschau zu RB Salzburg – RB Leipzig

Anstoß: Donnerstag, 29.11.2018 – 18:55 Uhr

Stadion: Red Bull Arena, Salzburg

TV: DAZN & RTL Nitro

Dass dieses von Hohn und Brisanz begleitete Duell überhaupt zu Stande kommen kann, hängt maßgeblich mit einem UEFA-Urteil aus dem Jahr 2017 zusammen. Personell und Juristisch wurden der Bundesligist RB Leipzig und sein Schwesternklub, der europäisch als „FC Salzburg“ firmiert, gemäß den Statuten entflochten. Im hier und heute lässt sich kaum widerlegen, wie nah sich die beiden Vereine noch immer stehen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Angefangen bei der Trikotfarben über die einheitliche Spielphilosophie, die Ralf Rangnick („Es ist wie ein Derby“) einst in seiner Doppelrolle als RB-Manager vermittelt hatte, bis hin zu Spielern, die den Weg aus Österreich in die deutsche Bundesliga – oder seltener auch umgekehrt – gefunden haben. 5 Ex-Salzburger standen beim Hinspiel Mitte September in der Startelf der Sachsen. Dass die von Marco Rose trainierten Mozartstädter einen hoch verdienten 3:2-Prestigeerfolg einfahren konnten, spricht nicht umbedingt für eine befürchtete Stallorder zu Gunsten der Rangnick-Elf.

Konrad Laimer (links) war der insgesamt 14. Spieler, der aus Salzburg zu RB Leipzig transferiert wurde.

Was die bwin Trueform für RB Salzburg – RB Leipzig sagt

Wird Leipzig diesmal der Favoritenrolle (Quote 1.95) gerecht? Gemäß der Trueform-Grafik stehen sich Donnerstag die beiden derzeit besten Teams in der Gruppe B gegenüber. Durch den jüngsten 5:2-Kantersieg in Trondheim verzeichneten die Gastgeber im Formbarometer noch mal einen klaren Ausschlag nach oben.

Trueform zeigt genau, wie gut Fußballmannschaften gespielt haben und hilft, potenzielle Wetten zu erkennen. Sehen Sie, wer die Erwartungen erfüllt und welche Teams von den Buchmachern möglicherweise unterschätzt werden.

RB Salzburg – RB Leipzig Wetten

Seit dem Amtsantritt von Marco Rose blieb Salzburg in allen 14 Europapokal-Heimspielen unbesiegt. Dazu läuft die Torfabrik um das Sturmduo Dabbur/Minamino auf Hochtouren – nur Sevilla (15 Treffer) traf im diesjährigen Wettbewerb häufiger als Salzburg. Die Österreicher netzen in der ersten Halbzeit (Quote 2.00) und über das gesamte Spiel mindestens 2 Mal – Quote 2.30!

Angesichts des 0:2-Rückstandes innerhalb von 23 Minuten sprach Ralf Rangnick im Hinspiel von einem „Totalausfall“. Der 60-Jährige drehte offenbar an den richtigen Stellschrauben. Von den folgenden 11 Pflichtspielen verlor der Bundesligist nur in Glasgow (1:2), spielte wettbewerbsübergreifend 8 Mal zu Null. Gelingt Leipzig die Revanche und es gibt weniger als 3,5 Treffer? Quote 3.25 (alle Europa League-Wetten)!

Rein rechnerisch wäre so in der Gruppe B eine Konstellation möglich, wonach die beiden RB-Klubs sowie Celtic Glasgow am Ende allesamt mit 12 Punkten da stehen. Gibt Salzburg den Gruppensieg noch aus der Hand? Für Leipzig oder die Schotten winken jeweils hohe 2-stellige Quoten.

Das bisher einzige Duell

Gruppenphase Europa League 2018/19, 1. Spieltag, RB Leipzig – FC Salzburg 2:3 (0:2), Tore: Dabbur, Haidara, Gulbrandsen – Laimar, Poulsen

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Salzburg: Walke – Lainer, Ramalho, Onguené, Ulmer – Samassekou – Haidara, Schlager – Minamino – Gulbrandsen, Dabbur

Leipzig: Gulacsi – Konaté, Ilsanker, Upamecano – Klostermann, Demme, Halstenberg – Sabitzer, Kampl – Poulsen, Werner

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X