Europa League: Rundblick zu den deutschen Gruppen

Europa League: Rundblick zu den deutschen Gruppen

Noch am Donnerstagabend sonnte sich das deutsche Champions League-Quartett im Losglück. Keine 24 Stunden war es wie weggeblasen. Einzig Bayer 04 Leverkusen erwischte bei der Europa League-Auslosung eine Konstellation, die unter die Kategorie lösbar fällt – was die Frankfurter Eintracht (Lostopf 3) angesichts von Lazio Rom und Marseille nicht behaupten kann! Und RB Leipzig? Sicher ist nur: Die Gruppe H lässt Spielraum für Unkenrufe oder gar Mauschelei zu.

Gruppe A: Leverkusen, Ludogorets, FC Zürich, Larnaka

Die Werkself, gleich als erste von 48 Kugeln aus dem Topf gezogen, bildet den Kopf der Gruppe A und muss weder AEK Larnaka aus Zypern noch Zürich fürchten. Die Schweizer, derzeit Tabellendritter in ihrer Liga, dürften sich mit Schrecken an das erste und einzige Aufeinandertreffen in der Europa League-Saison 2007/2008 (damals noch mit 5er-Gruppen) erinnern.

europa-league-leverkusen-fc-zuerich
Ex-Torjäger Stefan Kießling traf beim 5:0 in Zürich zum Endstand!

5 Treffer schenkte Leverkusen dem FCZ ein und feierte einen der höchsten Siege auf internationaler Ebene. Für den Gruppensieg gilt es diesmal, die „bulgarischen Brasilianer“ aus dem Weg zu räumen. Mit Trainer Paulo Autuori und 10 Samba-Kickern schlägt Ludogorets Razgrad in der BayArena auf. 2013 konnte der 7-malige Meister seine Gruppe gewinnen und kegelte in der Zwischenrunde sogar Lazio Rom (3:3/1:0) aus dem Wettbewerb.

bwin Prognose: Leverkusen qualifiziert sich als Gruppensieger (alle Europa League-Wetten) für die Zwischenrunde!

Gruppe B: FC Salzburg, FC Celtic, RB Leipzig, Rosenborg BK

Erst ein Uefa-Entscheid aus dem Jahr 2017 hatte ein entsprechendes Aufeinandertreffen möglich gemacht. „Vom Prinzip her, ist es ein Derby“, sagt der Ex-Salzburger Ralf Rangnick über das Duell, das alles überschattet – und das trotz klangvoller Namen wie dem schottischen Serienmeister Celtic oder Rosenborg Trondheim aus Topf 4! Alle deutschen Vertreter befanden sich noch im Topf, doch „Losfee“ Aron Winter entschied sich ausgerechnet für die Leipziger Kugel.

Erstmals heißt es nun in einem Pflichtspiel: RB gegen RB! Die Roten Bullen aus der Bundesliga treffen auf ihren Schwesterklub aus Österreich (Grafik zum Red Bull-Fußballimperium), der international unter dem Namen FC Salzburg firmiert. Auf Twitter scherzen Traditionalisten: „Der Sieger wird wohl im Dosenwerfen ermittelt.“

bwin Prognose: Den einen Favoriten gibt es hier nicht. Ob Leipzig hier weiterkommt, hängt nicht nur vom RB-Duell, sondern auch davon ab, wie Trainer Rangnick die Dreifachbelastung managt!

Gruppe H: Lazio Rom, Marseille, Frankfurt, Limassol

Die Reisenziele? Attraktiv wie klimatisch angenehm! Aussichten auf das Weiterkommen? Puh! Gemischte Gefühle herrschen nach der Europa League-Auslosung im Lager des deutschen Pokalsiegers. Eintracht Frankfurt kann für das Auswärtsspiel in der ewigen Stadt Rom auf die gewaltige Unterstützung der Fans zählen. Sportlich steht Trainer Adi Hütter ein steiniger Weg bevor.

Lazio mag nur die 2. Kraft hinter Stadtrivale AS Rom sein. Dafür drang das Team um Serben-Star Sergej Milinkovic-Savic sowie Torjäger Ciro Immobile im Vorjahr bis ins Viertelfinale vor, während Marseille sogar Endspiel marschierte. Ein Finaleinzug mit Eintagsfliegen-Charakter? Im Vergleich zur Eintracht gelang es den Franzosen, ihren Kader nach dem starken Jahr größtenteils zusammenhalten!

bwin Prognose: Frankfurt kann allenfalls in den Duellen gegen Limassol die Favoritenrolle beanspruchen und muss – wie schon 2013/2014 – in der Gruppenphase die Segel streichen!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X