Europa League Sieger: Große Namen werden ganz heiß gehandelt
Europa League Sieger: Große Namen werden ganz heiß gehandelt

Europa League Sieger: Große Namen werden ganz heiß gehandelt

In der Europa League (alle Europa League Wetten) hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Von den ursprünglich 32 Teams, die in der Gruppenphase starteten, sind nur noch deren 16 übrig. Hinzu kommen 8 Absteiger aus der Champions League, die den Wettbewerb aufgrund ihrer teils großen Namen weiter aufwerten. Sicher ist: Es wird einen neuen Titelträger geben, da Eintracht Frankfurt weiterhin Königsklasse spielt und den Pokal nicht verteidigen kann. Die bwin Bookies weisen vor dem Start der K.O.-Phase 3 Teams die besten Chancen zu, Europa League Sieger 2023 zu werden.

In diesem Jahrtausend ist die Europa League bzw. der Vorgänger-Wettbewerb UEFA Cup fest in spanischer Hand. Seit dem Jahr 2000 gewannen Klubs aus La Liga 11 Mal den Titel. Allein der FC Sevilla holte in diesem Zeitraum die Trophäe 6 Mal nach Andalusien. Auch Atlético Madrid hat mit 3 Triumpfen (2010, 2012 und 2017) großen Anteil am EL-Abo der La Liga.

Deutsche Klubs hatten diesem Wettbewerb lange Zeit gar nichts zu melden. Seit den Schalker Eurofightern 1997 dauerte es bis ins Jahr 2022, bis Eintracht Frankfurt die lange titellose Durststrecke der Bundesliga beendete. Zwischenzeitlich scheiterten der BVB (2002) und Werder Bremen (2009) im Finale. Von den Top-Ligen ist es nun die Serie A, die seit 1999 am längsten auf einen Europa-League-Sieg wartet.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Europa League Sieger 2022/23: Die Favoriten

Wer vor den Playoff-Spielen einen Blick auf die Favoriten für den Europa League Sieger 2023 wirft, der fühlt sich womöglich im falschen Wettbewerb. Mit Arsenal (Quote 5.00), dem FC Barcelona (Quote 5.50), Manchester United (Quote 9.00), Juventus Turin (Quote 11.00) und Ajax Amsterdam (Quote 13.00) stehen 5 Klubs in der Gunst der Bookies ganz oben, die normalerweise in der Königsklasse beheimatet sind. Zu Beginn der 2000er Jahre wäre es unvorstellbar gewesen, dass dieses Quintett nur um den Titel im zweitwichtigsten Wettbewerb der UEFA spielt.

Einzig die Gunners stehen allerdings bereits sicher im Achtelfinale, die restlichen 4 Big Player müssen erst noch die Zwischenrunde überstehen. Und bereits da kommt es zum direkten Duell zwischen Barca und Man United. Für einen der beiden Top-Klubs wird die internationale Reise in dieser Saison bereits im März zu Ende sein. Für Juventus Turin (gegen Nantes) ist ein Weiterkommen dagegen Pflicht. Ajax bekommt es mit Union Berlin zu tun. Das wird für den niederländischen Rekordmeister kein Selbstläufer. Die Eisernen haben in der Bundesliga mehrmals unter Beweis gestellt, dass sie den Favoriten große Probleme bereiten können.

Die Top 10 auf den Sieg in der Europa League

Die Duelle in der Zwischenrunde

FC Barcelona – Manchester United
Juventus Turin – FC Nantes
Sporting Lissabon – FC Midjylland
Schachtjor Donezk – Stade Rennes
Ajax Amsterdam – Union Berlin
Bayer Leverkusen – AS Monaco
FC Sevilla – PSV Eindhoven
RB Salzburg – AS Rom

Die Duelle finden am 16. bzw. 23. Februar statt. Am 9. und 16. März kommt es dann zu den Hin- und Rückspielen im Achtelfinale. Dafür sind bereits folgende Klubs als Gruppensieger qualifiziert: FC Arsenal, Fenerbahce, Betis Sevilla, Union Saint-Gilloise, Real Sociedad, Feyenoord Rotterdam, SC Freiburg und Ferencvaros Budapest.

X