Europa League: Klare Rollenverteilung im Viertelfinale

Europa League: Klare Rollenverteilung im Viertelfinale

Bis auf die Partie RB Leipzig – Olympique Marseille ist in jedem der 3 anderen Spiele ein klarer Favorit auszumachen. Werden Atletico Madrid, der FC Arsenal und Lazio Rom ihrer Favoritenrolle gerecht oder können die Außenseiter Sporting Lissabon, ZSKA Moskau und RB Salzburg im Viertelfinale der Europa League überraschen?

8 Mannschaften aus 8 verschiedenen Nationen stehen im Viertelfinale der Europa League. Das gab es seit langer Zeit nicht mehr und spricht für die Ausgeglichenheit des Wettbewerbs. Von den verbliebenen Teams konnte einzig allein Atletico Madrid bislang schon mal den Siegerpokal in die Höhe strecken. 2012 führte Diego Simeone die Rojiblancos zum Titel. Diesen Triumph will das Team in diesem Jahr wiederholen. Für die bwin Buchmacher sind die Spanier der große Favorit (Quote 2.35) auf den Gewinn der Europa League. Erst danach folgen der FC Arsenal (Quote 4.00) und Lazio Rom (Quote 8.00).

Atletico Madrid – Sporting Lissabon

Alles andere als ein Weiterkommen Atleticos wäre eine Überraschung. Die Mannschaft um Starspieler Antoine Griezmann sind in dieser Saison hinter dem FC Barcelona die klare Nummer 2 in Spanien. Erst 3 Niederlagen kassierte das Team in der Liga. Zwar kam das Aus in der Vorrunde der Champions League überraschend, aber das Team hat in den bisherigen 2 Runden in der Europa League seine Klasse nachgewiesen. Der FC Kopenhagen (4:1, 1:0) und Lokomotive Moskau (3:0, 5:1) hatten nicht den Hauch einer Chance.

Bereits in der Saison 2010/11 trafen die beiden Klubs im Achtelfinale dieses Wettbewerbs aufeinander. Damals war es eine enge Angelegenheit und Atletico zog nur aufgrund der Auswärtstorregel nach 2 Unentschieden (0:0, 2:2) ins Viertelfinale ein. Die aktuelle Form lässt vermuten, dass es dieses Mal eindeutiger wird. Sporting hatte zuletzt vor allem auswärts große Probleme und verlor in der Liga 3 der vergangenen 5 Gastspiele.

Arsenal bezwang im Achtelfinale den AC Mailand.

FC Arsenal – ZSKA Moskau

Lange Zeit war die Europa League eine lästige Angelegenheit für die Gunners. Doch jetzt ist der Sieg des Wettbewerbs die einzige Chance, um im nächsten Jahr Champions League zu spielen. Dementsprechend wird Arsenal seine beste Mannschaft aufbieten, um ins Halbfinale einzuziehen. 7 von 10 Partien haben die Gunners in dieser Saison auf europäischem Boden gewonnen. Satte 5 Mal kassierten die Londoner kein einziges Gegentor. Das bisher einzige Heimduell mit ZSKA Moskau endete in der Gruppenphase der Königsklasse 2006 torlos. Das soll dieses Mal nicht passieren.

Eine Laufkundschaft sind die Russen allerdings nicht. Überraschend eliminierte ZSKA in der vorherigen Runde Olympique Lyon. Der 3:2-Auswärtssieg bei den Franzosen sollte genug Warnung für Arsenal sein, um den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. In der heimischen Liga feierte Moskau zuletzt 3 Siege in Serie und reist folglich mit breiter Brust ins Emirates Stadium.

Lazio Rom – RB Salzburg

Auch wenn Salzburg im Achtelfinale den BVB aus dem Wettbewerb kickte, sind die Österreicher gegen Lazio nur der Außenseiter. Die Römer um Torjäger Ciro Immobile wollen unbedingt den Titel und zum 2. Mal nach 1999 (Pokal der Pokalsieger) einen Europapokal gewinnen. Am Wochenende schossen sich die Laziali beim 6:2 über Benevento für Salzburg warm. Mit RB hat Rom noch eine Rechnung offen. In der Gruppenphase der Europa League 2009/10 gewannen die Österreicher überraschend beide Vergleiche jeweils mit 2:1.

Bereits  das Erreichen des EL-Viertelfinals ist für Salzburg ein riesiger Erfolg. Soweit schafften es die Bullen noch nie in einem internationalen Wettbewerb. In der Europa League ist die Mannschaft vom deutschen Trainer Marco Rose in dieser Saison noch ungeschlagen. 5 Siege und 5 Remis stehen bislang zu Buche. Dass RB auch auswärts überraschen kann, zeigten die Auftritte in Marseille (0:0), San Sebastian (2:2) und Dortmund (2:1). Nachdem das Team bereits einen portugiesischen, ein türkischen, eine französischen, einen spanischen und einen deutschen Gegner besiegt hat, soll nur ein italienischer folgen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X