Europa League: Eintracht Frankfurt und die 18-Punkte-Falle

Europa League: Eintracht Frankfurt und die 18-Punkte-Falle

Der Rekord ist da! Eintracht Frankfurt holte mit dem 2:1 (0:0) bei Lazio Rom in Gruppe H der Europa League 18 Punkte aus 6 Spielen. Frankfurt lieferte die perfekte Vorrunde. Die Euphorie bei den Hessen ist riesig. Der Blick auf die Klubs, die vor der Eintracht die optimale Ausbeute schafften, ist dagegen ernüchternd.

Da haben sie es also tatsächlich geschafft! Eintracht Frankfurt wurde am Donnerstag mit dem 2:1 bei Lazio Rom mit 6 Siegen aus 6 Spielen in Gruppe H der Europa League erfolgreichstes deutsches Team in einer Europacup-Vorrunde. Die Hessen erlebten im verregneten Rom ein gefühltes Heimspiel mit fast 10.000 mitgereisten Fans – und es kippten gleich 2 Bestmarken.

Eintracht Frankfurt: Bestes deutsches Team in einer europäischen Gruppenphase

Nie zuvor hat ein deutscher Teilnehmer eine Gruppenphase in der Europa League oder der Champions League mit 18 Punkten abgeschlossen. Zudem stellt die SGE mit einem Schnitt von 5.000 Auswärtsfans den „Europameister“ der Schlachtenbummler. Keine Anhängerschaft in Europa ist so reisefreudig wie die der Frankfurter. Mit 4.500 Fußballanhängern in den fremden Stadien kann selbst in der CL die PSV Eindhoven den Hessen nicht das Wasser reichen. Für die Partie im „Olimpico“ in Rom lagen der SGE sogar 17.000 Kartenanfragen vor.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

„Ich bin sehr, sehr froh, dass wir einen neuen Rekord aufgestellt haben“, freut sich Eintracht-Torschütze Mijat Gacinovic nach dem Spiel bei uefa.com über die Rekord-Vorrunde, „wir wollten dieses Alleinstellungsmerkmal wirklich erreichen.“ Was der 23-jährige Serbe, nicht wissen konnte: 18 Punkte aus der Gruppenphase sind für die K.o.-Runde kein gutes Omen. (Alle Europa-League-Wetten).

Ungeschlagen in der EL-Gruppe: Für RB Salzburg ein Muster ohne Wert

Blickt man auf die Klubs, die in der Europa League vor der Eintracht diese Bestmarke erreichten, so stellt man fest: Keiner der 7 Vereine, die in der Vorrunde ohne Punktverlust blieben, erreichte das Viertelfinale! Seit der Novellierung des UEFA-Pokals vor gut 10 Jahren holten 7 Klubs 18 Punkte in der Vorrunde. Kein Gütesiegel: Meist war in der Zwischenrunde Schluss. 4 Vereine mussten in der Runde der letzten 32 die Segel streichen, 3 im Achtelfinale.

Beispiel FC Salzburg. Die Österreicher scheiterten in der ersten Europa League-Saison 2009/2010 mit dem Finale in Hamburg nach perfekter Hinrunde, ebenfalls mit Lazio Rom als Gegner, frühzeitig. In der Runde der letzten 32 patzte RBS gegen Standard Lüttich. Auch nach ihrer 2. Vorrunde mit 18 Punkten blieben die „Roten Bullen“ 2013/2014 im Achtelfinale hängen – und zwar am FC Basel. Der 7. und letzte Klub, der in der EL-Gruppenrunde komplett schadlos überstand, war 2016/2017 Schachtjor Donezk. Die Ukrainer, die als 3. der CL-Gruppe mit 1899 Hoffenheim im Frühjahr in der Europa League weiterspielen dürfen, scheiterten dann direkt in der Zwischenrunde an Celta de Vigo.

Frankfurt scheiterte 2014 nach toller Vorrunde ebenfalls in der ersten Knock-out-Runde!

Und Eintracht Frankfurt? Die schwarze Serie der unbezwungenen Klubs soll die Leistung des Pokalsiegers in der Europa League nicht schmälern. Dennoch gilt: Bei der Europa-League-Premiere 2013/2014 verzückte die SGE ebenfalls ganz Fußball-Deutschland. Damals holte die Mannschaft von Trainer-Legende Armin Veh 15 von 18 möglichen Punkten – und kam ebenfalls nicht über die Runde der letzten 32 hinaus. Gegen den CL-Absteiger FC Porto schied die Eintracht ohne Niederlage aus – 2:2 und 3:3.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

Die Roten Bullen vom FC Salzburg marschierten 2009 als erstes Team mit 18 Punkten durch die Europa-League-Gruppenphase.
X