Europa League: Die beste Bilanz für Eintracht Frankfurt!

Europa League: Die beste Bilanz für Eintracht Frankfurt!

4 Spiele, 4 Siege, vorzeitig in der Runde der letzten 32 Teams – Eintracht Frankfurt rockt die Europa League. Die Hessen zogen mit dem 3:2 bei Apollon Limassol am Donnerstag in einen – aus Bundesliga-Sicht – exklusiven Klub ein.

„Todes-Gruppe“, „Hammer-Gruppe“ – das waren nur 2 von vielen Überschriften für die Europa-League-Auslosung rund um Eintracht Frankfurt im Sommer. Sportdirektor Fredi Bobic (47) sprach von „großen Hürden“, die der DFB-Pokalsieger in Europa nehmen müsse. Viele Fans sagten den Adlern nach dem schwachen Saisonstart mit Klatsche im Supercup gegen den FC Bayern (0:5) und im DFB-Pokal beim Südwest-Regionalligisten SSV Ulm 1846 ein frühes „Aus“ in der Europa League voraus. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter (48) strafte alle ihre Kritiker Lügen und zog mit 4 Siegen aus 4 Gruppenspielen vorzeitig in die K.o.-Phase ein.

Eintracht Frankfurt zeigt es den Kritikern

„Ich will heute einfach nur das Positive herausheben, weil wir uns in einer Gruppe qualifiziert haben, bei der viele gedacht haben, dass wir es nicht schaffen“, befand Torwart Kevin Trapp (28) nach dem knappen, aber insgesamt hoch verdienten 3:2-Erfolg auf Zypern, „8 Spiele ohne Niederlage am Stück, darunter sieben Siege, da muss man einfach sagen: Hut ab!“

Nur 2 Bundesliga-Teams gewannen zuvor 4 EL-Spiele in Folge

In der Europa League befinden sich die Frankfurter nach diesem Donnerstag in einem sehr exklusiven Klub. Nur 2 deutsche Mannschaften gewannen zuvor im europäischen Unterhaus 4-mal in Folge. Es waren der VfB Stuttgart 2010/2011 und der FC Schalke 04 2016/2017. Die Schwaben setzten sich damals in einer Gruppe mit Young Boys Bern, dem FC Getafe und Odense BK durch. Die Schalker gewannen in ihrer EL-Gruppe 2016 mit dem FC Salzburg, FK Krasodar und OGC Nizza 5 von 6 Spielen.

Bestes Frankfurter Ergebnis in einer UEFA-Gruppenphase

Für Frankfurt bedeuten 4 Siege aus den Partien gegen Olympique Marseille (2:1), Lazio Rom (4:1) – die Initialzündung für die Hütter-Elf – und Apollon Limassol (2:0 / 3:2) einen Vereinsrekord. Noch nie gewann die SGE in einer UEFA-Gruppenrunde 4 Spiele in Folge. 2013 verlor man am 4. Spieltag bei Maccabi Tel Aviv. Als Pokalfinalist 2006 für den UEFA-Pokal qualifiziert, blieb die Eintracht in der Vorrunde ohne Sieg.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Kevin Trapp – und Träumen ist bei den leidenschaftlichen Anhängern durchaus erlaubt. Die Quote für einen Gesamtsieg der Frankfurter in der Europa League ist mit 29,0 gewagt – aber durchaus eine Idee wert.

Jubel über das Weiterkommen nach 4 Spieltagen – Dieses Schlussbild von Eintracht Frankfurt hätten wohl nur wenige Fußballfans erwartet…

 

X