Es knistert, wenn Kloppo auf seine alte Liebe trifft

Es knistert, wenn Kloppo auf seine alte Liebe trifft

Es ist jetzt mehr als sechs Jahre her, dass Jürgen Klopp Mainz verlassen hat und Trainer in Dortmund wurde. Und natürlich gab es seither schon einige Wiedersehen. So brisant wie diesmal war es aber selten …

kloppo_mal_zwei
Jürgen Klopp: 2001 in Mainz, 2015 in Dortmund.

Du kennst das vielleicht aus eigener Erfahrung: Wenn man seine „Ex“ trifft, während man in einer neuen Beziehung ist, ist das nur dann unproblematisch, wenn

– der alten Liebe nicht mehr nachgetrauert wird und

– wenn die Beziehung mit der neuen Liebe gut läuft.

Den ersten Punkt kann Jürgen Klopp abhaken. Denn nach acht Jahren ist das Kapitel Mainz – auch wenn es 18 Jahre lang richtig gut lief – abgehakt.

Was den zweiten Punkt betrifft, naja. Zum ersten Mal in seiner Beziehung mit Dortmund ist das Wort Krise nicht übertrieben. Der Absturz auf den letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga hat zumindest einige Stimmen laut werden lassen, die Alternativen für den Trainer-Posten beim BVB diskutieren wollten.

Beide Klubs stecken im Abstiegskampf

bvb_mainz_zweikampf
Dortmund gegen Mainz – ein packendes Duell!

Was das Duell am Freitagabend noch brisant macht: Zum ersten Mal müssen beide Vereine um den Klassenerhalt bangen. Mainz hat von den jüngsten zehn Pflichtspielen nur eines gewonnen, Dortmund zwei. Noch liegen die 05er mit 22 Punkten als 13. knapp vor dem BVB (Rang 16 mit 19 Zählern).

Beide brauchen also dringend einen Sieg. Das Momentum spricht dabei für die Gastgeber: Denn durch das 3:0 in Freiburg am letzten Spieltag und die Vertragsverlängerung von Marco Reus herrscht Aufbruchsstimmung rund um das Westfalen-Stadion.

Klopp mit guter Bilanz gegen Mainz

Bislang verliefen die Wiedersehen zwischen Jürgen Klopp und den Mainzern für den Trainer meistens positiv: Sieben Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen stehen für die Dortmunder seit Sommer 2008 zu Buche.

Die Bookies von bwin sind sich sicher, dass Kloppo seine Bilanz weiter aufbessern kann. Für einen Heimsieg des BVB gibt es aktuell Quote 1.36, ein Erfolg der Mainzer bringt Quote 7.00, obwohl der FSV in der Hinrunde mit 2:0 gewann …

X