Erzgebirge Aue: Dass Drews der Richtige ist, wusste auch Tedesco

Erzgebirge Aue: Dass Drews der Richtige ist, wusste auch Tedesco

Beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ist mittlerweile wieder Ruhe eingekehrt. Nachdem sich die Veilchen bereits nach den 2 Auftaktpleiten gegen Fortuna Düsseldorf (0:2) und beim 1. FC Heidenheim (1:2) sowie dem DFB-Pokal-Aus beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden (0:2) von Cheftrainer Thomas Letsch getrennt hatten, wurde die frühe Entlassung zunächst heiß diskutiert.

Es sieht aber so aus, als ob die Vereinsverantwortlichen die richtige Entscheidung getroffen hätten. Seitdem Letsch nicht mehr im Amt ist, gab es 3 Siege, ein Remis und nur eine Niederlage. Zunächst unter der Regie von Interimscoach Robin Lenk und dann mit dem neuen Cheftrainer Hannes Drews kam Aue recht schnell in ruhiges Fahrwasser und rangiert mittlerweile auf Platz 9.

Auf Empfehlung von Tedesco verpflichtet

Kennt Hannes Drews aus dem Lehrgang zum Fußball-Lehrer: Schalke-Trainer Domenico Tedesco.

Dass der erst 35-jährige Fußball-Lehrer Hannes Drews die Chance erhielt, erstmals eine Profimannschaft zu trainieren, hat er auch einem seiner Vorgänger zu verdanken. Bevor Drews geholt wurde, machten sich die Veilchen bei ihrem Ex-Trainer Domenico Tedesco (32/jetzt Schalke 04) über ihn schlau.

Und Tedesco, der Erzgebirge Aue von März bis Juni betreut und zum Klassenverbleib geführt hatte, sprach sich für eine Verpflichtung des bisherigen Nachwuchstrainers von Holstein Kiel aus. Im Jugendbereich von Kiel war Drews seit Juli 2011 angestellt. Er hatte zuletzt die U 19-Bundesligamannschaft gecoacht.

Tedesco und Drews kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim Fußball-Lehrer-Lehrgang. Zusammen mit anderen Trainern wie Julian Nagelsmann (TSG 1899 Hoffenheim) und Alexander Nouri (SV Werder Bremen) schlossen die Beiden 2016 die Ausbildung ab. Und jetzt hat Drews noch etwas mit Tedesco gemeinsam: Auch er hat nun seine Trainerkarriere im Profifußball in Aue begonnen.

Einzige Niederlage gegen den Ex-Klub

Und der Start von Drews kann sich sehen lassen. Bei seinem Debüt gab es einen 2:1-Erfolg bei Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt. Auch das 2. Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern (2:0) wurde gewonnen. Die einzige Niederlage musste Drews gegen seinen Ex-Klub Holstein Kiel hinnehmen. Vor heimischer Kulisse gab es ein 0:3.

Gegen Sandhausen wird erster Heimsieg angepeilt

Am heutigen Freitagabend will Aue unter der Leitung von Drews erstmals zuhause gewinnen. Zu Gast ist der Tabellenzweite SV Sandhausen, der seit 3 Partien nicht verloren hat (2 Siege, ein Remis). Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Kann Aue den SVS bezwingen? Quote 2.40!

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Und für den Fall, dass es noch nicht mit dem ersten 3-fachen Punktgewinn vor eigenem Publikum klappt, bekommt der FC Erzgebirge in der kommenden Woche bereits die nächste Chance. Am Samstag, 30. September, (ab 13 Uhr) ist Union Berlin zu Gast im Erzgebirgsstadion.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X