EM-Qualifikation: Wichtige Duelle für Kroatien und Frankreich

EM-Qualifikation: Wichtige Duelle für Kroatien und Frankreich

Auf dem Weg zur Europameisterschaft 2020 trennt sich in den kommenden Tagen weiter die Spreu vom Weizen. Deutschland greift in der EM-Qualifikation erst am Sonntag gegen Estland ein, Spanien und England scheinen unaufhaltsam. Zwei prominenten Nationen dürfen sich allerdings keinen Ausrutscher erlauben: WM-Finalist Kroatien und Weltmeister Frankreich.

Kroatien – Ungarn

Der Vize-Weltmeister aus Kroatien kämpft mit einem Kater nach der großen WM-Party. Seit dem Finale von Moskau konnte die Elf um Kapitän Luka Modric nur 5 von 12 Partien gewinnen und tat sich gegen Fußballgrößen wie Tunesien (1:2) oder Jordanien (2:1) äußerst schwer. Auch das Hinspiel in Ungarn ging mit 1:2 verloren. Zwar ist der Vize-Weltmeister immer noch Tabellenführer in der Gruppe E (10 Punkte) und hat beste Chancen auf Rang 1, doch nach dem eher peinlichen Punktverlust in Aserbaidschan (1:1) ist ein weiterer Ausrutscher nicht erlaubt. Gegner Ungarn sowie die Slowakei (beide 9 Punkte) lauern auf ihre Chance und haben mit einem Duell gegen den vermeintlich schwächsten Gegner Aserbaidschan 3 weitere Punkte fest eingeplant. Auch Wales mit Gareth Bale liegt bei zwar 4 Punkten Rückstand, aber einem Spiel weniger, noch in aussichtsreicher Position und ist nicht abzuschreiben. Kroatien gewinnt nicht, Quote 3.00!

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Niederlande – Nordirland

Vor allem die Augen von Jogi Löw werden nach Rotterdam wandern, wenn der vermeintlich stärkste Konkurrent auf den direkten Verfolger in der EM-Qualifikation (alle Wetten) trifft. Vor dem 0:2 der Nordiren gegen Deutschland sagte deren Nationalcoach Michael O´Neill, dass 4 Zähler aus den 4 Spielen gegen die 2 Top-Teams der Gruppe zur erfolgreichen Qualifikation reichen sollten. Der erste Versuch zu punkten, misslang. Ein 2. bietet sich bei der Elftal, die sich jedoch beim Erfolg über die DFB-Elf in Hamburg in bester Spiellaune präsentierte. Die Mannschaft von Ronald Koeman liegt nach dem Sieg wieder im Soll und kann mit einem Heimsieg auf das Führungsduo aufschließen.

Der direkte Vergleich wird den Gästen wenig Mut machen. Der letzte Sieg gegen die Oranje-Auswahl liegt mehr als 50 Jahre zurück. Das letzte Aufeinandertreffen gewannen 2012 die Niederlande deutlich mit 6:0. Dazu haben die Niederländer die letzten 14 Spiele in Rotterdam allesamt für sich entschieden. Unser Nachbar gewinnt mit mindestens 2 Toren Unterschied, Quote 1.45!

Island – Frankreich

Zwar steht Weltmeister Frankreich in der EM-Qualifikation mit 5 Siegen aus 6 Partien ganz ordentlich da, dennoch muss er aktuell ein wenig zittern. An der Tabellenspitze thront die Türkei. Gegen sie verlor die Elf von Didier Deschamps, hat aber noch die Chance auf Revanche. Weil auch Verfolger Island mit 12 Zählern fleißig punktete, müssen die Franzosen im hohen Norden auf der Hut sein. Gewarnt sind sie. Vor ziemlich genau einem Jahr war Island zu einem Freundschaftsspiel in Guingamp zu Gast und führte bis zur 86. Minute mit 2:0. Dank eines Eigentores sowie eines verwandelten Elfmeters von Kylian Mbappé hieß es am Ende aber 2:2 . Damit verteidigte der Weltmeister eine Serie. Frankreich hat noch nie gegen Island verloren (10 Siege, 4 Remis). Frankreich gewinnt zu Null, Quote 1.95!

PSG-Stürmer Kylian Mbappé traf im letzten Aufeinandertreffen zwischen Frankreich und Island in der Schlussminute zum 2:2-Endstand vom Punkt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X