EM 2024: Wer wird Europameister in Deutschland?
EM 2024: Wer wird Europameister in Deutschland?

EM 2024: Wer wird Europameister in Deutschland?

In diesem Sommer, 18 Jahre nach dem letzten Fußball-Großereignis, sind die Augen erneut auf Deutschland gerichtet. Bei der Heim-WM 2006 überzeugte die deutsche Nationalmannschaft und errang den 3. Platz. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann hat bei der EM 2024 eine ähnliche Euphorie wie damals entfacht. Aber reicht es dieses Mal für den Titel? Die Bookies schätzen vor dem Viertelfinale 2 Rivalen im Kampf um Europas Krone stärker ein.

24 Mannschaften nehmen an der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland teil. Vom 14. Juni bis zum 14. Juli kämpfen diese in 6 Gruppen und anschließender K.O.-Phase um den Titel. Echte Hoffnungen auf den Pokal dürfen sich laut den bwin Bookies im Vorfeld aber nur 5 Mannschaften machen, denen aktuell eine einstellige Sieg-Quote zugewiesen wird.



Europameister 2024 – die Favoriten

England: Das Ende der Durststrecke?

Bei den Buchmachern wird die englische Auswahl ganz heiß gehandelt. Trotz der bislang sehr schwachen Leistung bei dieser Europameisterschaft. Das hat 2 Gründe. Zum einen befindet sich England in der leichten Turnierhälfte. Das Southgate-Team geht Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal bis zum Finale aus dem Weg. Ein Endspiel-Einzug der Three Lions ist daher sehr wahrscheinlich.

Zum anderen verfügt England noch immer über einen bärenstarken Kader mit Weltklasse-Akteuren wie Harry Kane, Jude Bellingham, Declan Rice, Phil Foden oder Bukayo Saka. Die Abwehr inklusive der Torwart-Position, im Vorfeld des Turniers als Schwachstelle ausgemacht, präsentiert sich bislang überraschend sattelfest. Erst 2 Gegentore kassierten die Three Lions bis zum Viertelfinale.

Seit 1966 wartet England auf einen Titel für die Nationalmannschaft. Bei den letzten Turnieren schnupperten die Three Lions immer am Triumph, verpassten aber sowohl bei der WM 2018 (Halbfinale), der EM 2020 (Finale) als auch bei der WM 2022 (Viertelfinale) den ganz großen Wurf. Mit traditionell riesiger Fan-Unterstützung soll jetzt endlich die Durststrecke enden.

England gewinnt den Titel

Das Halbfinale 1996 und die Endspiel-Teilnahme 2020 (bzw. 2021) sind die bislang größten Erfolge der Three Lions bei einer EM.

bei einem Einsatz von 10 EUR

Spanien: Das bislang beste Team des Turniers

Ein Blick auf die Auswahl der Furia Roja zeigt: Mit Ausnahme von Rodri und Dani Carvajal, der aktuell seinen 2. Frühling erlebt, fehlen im Team die ganz großen Stars. Trotzdem verfügen die Iberer noch immer über viele hervorragende Fußballer, die allesamt technisch erstklassig ausgebildet sind. Vor allem die Flügelspieler Lamine Yamal und Nico Williams hinterließen bislang einen bärenstarken Eindruck. Kommt die Mannschaft von Trainer Luis de la Fuenta mit ihrem Tiki-Taka-Fußball ins Rollen, kann sie jedes Team der Welt schlagen.

Bei einer Europameisterschaft gehört Spanien schon aus Gewohnheit zu den Titel-Anwärtern. Bei den letzten 4 EM-Endrunden gelang 2 Mal der Triumph (2008 und 2012) und einmal der Sprung ins Halbfinale (2020). Als einzige Mannschaft sind die Iberer bei diesem Turnier noch ohne Makel. Alle bisherigen 4 Partien wurden gewonnen – bei nur einem kassierten Gegentor. Im Viertelfinale wartet mit Deutschland allerdings ein schwerer Gegner. Und auch ein mögliches Halbfinale (gegen Frankreich oder Portugal) wird alles andere als einfach.

Spanien gewinnt den Titel

Zusammen mit Deutschland ist Spanien mit 3 Triumphen Rekord-Europameister – 1964, 2008 und 2012.

bei einem Einsatz von 10 EUR

Frankreich: Viel hängt von Mbappé ab

Natürlich gehört auch Frankreich zu den absoluten Top-Favoriten auf den Europameister-Titel. Der Weltmeister von 2018 ist bei einem großen Turnier nur ganz schwer zu schlagen. Deutschland 2014 (1:0, Viertelfinale), Portugal 2016 (1:0 n. V., Finale), die Schweiz 2021 (8:7 i. E., Achtelfinale) und Argentinien 2022 (7:5 i. E., Finale) sind die einzigen Mannschaften, die der Equipe Tricolore in den vergangenen 10 Jahren eine WM- oder EM-Niederlage zufügen konnten. Immer waren die Partien auf Messers Schneide.

Auch bei dieser Europameisterschaft ist Frankreich noch ohne Niederlage. Das Deschamps-Team glänzt selten, holt sich aber fast immer pragmatisch den Sieg. Dabei können sich Les Bleus auf ihre individuelle Klasse in Defensvie und Offensive verlassen. Lediglich ein Elfmeter-Tor von Robert Lewandowski musste der Favorit bislang hinnehmen. Ob es erneut zum ganz großen Triumph reicht, wird auch von Kylian Mbappé abhängen. Ruft der Superstar sein Potential ab, ist das fast schon die halbe Miete auf dem Weg zum Europameister. Nach einem Nasenbeinbruch im ersten Spiel gegen Österreich muss Mbappé allerdings eine Gesichtsmaske tragen, die ihn einzuschränken scheint.

Frankreich gewinnt den Titel

1984 und 2000 wurde Frankreich Europameister, 2016 setzte es eine Pleite im Finale.

bei einem Einsatz von 10 EUR

Deutschland: Endlich wieder ein gutes Turnier

Bis zur WM 2018 in Russland galt Deutschland als absolute Turnier-Mannschaft, die immer punktgenau abliefert – trotz schwachem Abschneiden bei der EM 2000 und der EM 2004. Aber seit dem Triumph beim Confed-Cup 2017 liefes nicht mehr rund bei der DFB-Auswahl. Vorrunden-Aus bei den Weltmeisterschaften 2018 und 2022 sowie Endstation im Achtelfinale bei der Euro 2020. Zum Glück entfachte das Team um Kapitän Gündogan rechtzeitig vor der Heim-EM Euphorie durch die Testspielsiege gegen Frankreich (2:0) und die Niederlande (2:1). Mit der Unterstützung der Fans meisterte Deutschland endlich wieder souverän eine Vorrunde bei einem großen Turnier. Auch im Achtelfinale ließ das DFB-Team nichts anbrennen – 2:0 gegen Dänemark.

Auf dem Weg zum Titel muss die Mannschaft allerdings noch ein paar hohe Hürden überspringen. Bereits im Viertelfinale kommt es zum Duell mit Spanien, im Halbfinale warten Frankreich oder Portugal und in einem etwaigen Endspiel könnte es zum Duell mit England kommen. Viele Fans und Experten sinnd allerdings gleicher Meinung: Übersteht Deutschland das Kräftemessen mit der Furia Roja, ist der Titel zum Greifen nah. Seit 1988 hat ein DFB-Team aber kein Pflichtspiel mehr gegen Spanien gewonnen …

Deutschland gewinnt den Titel

Mit 3 Titel-Gewinnen (1972, 1980 und 1996) und 3 weiteren Final-Teilnahmen ist Deutschland die erfolgreichste Nation bei einer EM-Endrunde.

bei einem Einsatz von 10 EUR

Die Quoten der restlichen Teams

X