Italien - Österreich: (K)eine italienische Nacht im Wembley?

Italien – Österreich: (K)eine italienische Nacht im Wembley?

London calling! Selbst ohne Beteiligung der Three Lions ist die Euphorie im Wembley förmlich greifbar. Dafür sorgen die ÖFB-Burschen nach ihrem historischem Aufstieg ins EM-Achtelfinale und die Squadra Azzurra, die aus dem Kreis der Titelanwärter die wohl stärkste Gruppenphase hingelegt hat. Überzeugt der Favorit auch auf ungeliebtem Terrain? Unsere Vorschau zu Italien – Österreich:

Anstoß: Samstag, 26.06.2021 – 21:00 Uhr

Stadion: Wembley (London)

TV: ZDF, MagentaTV

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

„Sie haben keine Baggios, keine Baresis und auch keinen Totò Schillacis mehr“, stellte TV-Experte und Ex-Rapidler Helge Payer beim Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei (3:0) fest. Es war als Wink mit dem Zaunpfahl zu verstehen, wer die ÖFB-Kicker bei Weltmeisterschaften in der Vergangenheit raus geballert hatte. Wenn die Burschen von Trainer Franco Foda zum nunmehr 5. Mal bei einem großen Turnier auf ihren Nachbarn und Angstgegner (4 Niederlagen, 1:5 Tore) treffen, müssen sie besagtes Trio nicht fürchten.

Die 3 schlechten Nachrichten vor der Notte Italiana („Der Kurier“) aus österreichischer Sicht sind von anderer Natur: Die aktuelle Generation der Squadra Azzurra ist seit Oktober 2018 unbesiegt. Bei der letzten EM-Gruppenphase, die mit 9 Punkten abgeschlossen wurde, marschierte Italien bis ins Endspiel (0:1 nach Verlängerung gegen Frankreich) durch. Und der Eindruck, wonach Coach Roberto Mancini im Grunde aufstellen kann, wen er will, verfestigte sich beim jüngsten 1:0-Erfolg seiner B-Elf gegen Wales.

Franco Foda tüftelte dagegen über die gesamte Vorrunde, ehe er 55-Jährige gegen die Ukraine (1:0) wohl die bestmögliche Formation für den weiteren Verlauf des Turniers gefunden hat. Mit einem David Alaba in defensiverer Rolle sowie Florian Grillitsch, die praktisch jeden Zweikampf gewannen, stellen sich die Rot-Weißen nun den Serientätern aus dem Stiefelland entgegen.

Italien – Österreich Wetten

Bei den Gastgebern stehen viele Stars, darunter Abwehrchef Giorgio Chiellini, Manuel Locatelli sowie Ciro Immobile vor der Rückkehr in die Startelf. Knüpft letzterer an seine ersten beiden Einsätze (2 Tore, eine Vorlage) an und schießt Italien in die nächste Runde? Quote 2.75! 

Obwohl nur ein Tor heraussprang, überzeugte die Foda-Elf im letzten Gruppenspiel auf ganzer Linie. 13 Torschüsse in einer Halbzeit gegen die zähen Ukrainer werden nur von den Italien (14 im Türkei-Spiel) übertroffen. In der Beide Teams treffen-Wette winkt am Samstag eine 2.25-Quote.

Zwischen dem Europameister von 1968 und dem Einzug ins Viertelfinale steht außerdem der Wembley-Fluch. Nur 2 von 13 Länderspielen konnte Italien hier gewinnen. Doppelte Chance zur Halbzeit: Remis oder Österreich führt – Quote 1.60 (alle EM Achtelfinale Wetten)

Die letzten beiden Duelle

Weltmeisterschaft 1998, Gruppenphase: Italien – Österreich 2:1 (0:0), Tore: Vieri, Baggio – Herzog

Weltmeisterschaft 1990, Gruppenphase: Italien – Österreich 1:0 (0:0), Tor: Schillaci 

Die voraussichtlichen Aufstellungen

ITA: Donnarumma – di Lorenzo, Bonucci, Chiellini, Spinazzola – Barella, Jorginho, Locatelli – Berardi, Immobile, Insigne

AUT: Bachmann – Lainer, Dragovic, Hinteregger, Alaba – X. Schlager, Grillitsch – Laimer, Sabitzer, Baumgartner – Arnautovic

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X