EM 2020: So verändern sich UEFA- und FIFA-Termine durch die Verschiebung

EM 2020: So verändern sich UEFA- und FIFA-Termine durch die Verschiebung

Was sich bereits vor wenigen fast die gesamte Fußball-Welt gedacht hat, wurde am Dienstag Realität. Im Sommer 2020 gibt es keine Europameisterschaft. Die EM 2020 wird aufgrunder Corona-Krise auf das Folgejahr verschoben. Doch diese kurzfristige Änderung im Spielplan der UEFA bringt zahlreiche Folgen mit sich. Wir wissen, was sich nun ändert.

Es sollte das Highlight des Fußball-Jahres 2020 werden: Die Europameisterschaft in 12 verschiedenen Ländern. Doch, dass sich in wenige Monaten hundertausende Fans durch ganz Europa bewegen, die Mannschaften teilweise von Stadt zu Stadt reisen, ist derzeit undenkbar. Zu sehr hat das Coronavirus Europa im Würgegriff. Daher war es die einzig richtige Entscheidung, die am Dienstag auf der Sondervideositzung seitens der UEFA beschlossen worden war. Die EM 2020 findet erst 2021 statt. Vom 11. Juni bis zum 11. Juli soll der Nachfolger des amtierenden Europameisters Portugal ausgespielt werden.

Frauen EM erst 2022

Doch der sonst so genau geplante Terminkalender der UEFA bzw. der FIFA ist natürlich in diesem Zeitraum voll. Durch die Verlegung der Männer-EM müssen die Frauen ebenfalls ein Jahr nach hinten weichen. Ursprünglich sollte das Kontinentalturnier im Frauenfußball vom 7. Juli bis zum 1. August 2021 in England ausgetragen werden. Wann der Wettbewerb nun im Jahr 2022 stattfinden soll, ist noch unklar.

Ähnlich ergeht es der U21-Europameisterschaft. Auch dieses Turnier kann im Sommer 2021 nicht stattfinden. In Slowenien und Ungarn wären im Juni 2021 16 Teilnehmer an den Start gegangen, um den Titel der ältesten Nachwuchsnationalmannschaften zu ermitteln.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Doch nicht nur die UEFA ist von den Auswirkungen betroffen. Auch die FIFA muss eine Veranstaltung neu terminieren. Die auf 24 Teams aufgestockte Klub-WM sollte erstmals im Sommer 2021 stattfinden. Dieser Termin würde nun mit der Europameisterschaft kollidieren. Ein neues Datum für die Klub-WM gibt es erst, „wenn mehr Klarheit herrscht“, sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino.

Verschiebung positiv für den Klubspielbetrieb

Ein Positives hat der Ausfall der EM 2020 aber auch. Für die Vereine und Ligen bleibt nun mehr Zeit, um die Saison doch noch zum Abschluss zu bringen. Zuletzt hatten viele Verantwortliche es als unmöglich bezeichnet, nach einer Corona-Pause und vor der EM die Saison zu Ende zu spielen. Die EM-Verschiebung bietet den Ligen nun neuen Spielraum. Es ist also denkbar, dass in einigen Spielklassen Anfang Mai der Betrieb wieder aufgenommen und die ausstehenden Spieltage bis zum 30. Juni – dann endet ein Großteil der Spielerverträge – ausgetragen werden. Auch die Champions und Europa League würden davon profitieren. Auch hier könnte die laufenden Spielzeit zu Ende gebracht werden.

Hat einer Verschiebung der Klub WM zugestimmt – FIFA-Präsident Gianni Infantino

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X