EM 2016 - Frankreich - Rumänien, Vorschau & Wetten

EM 2016 – Frankreich – Rumänien, Vorschau & Wetten

Quoten: Sieg Frankreich 1.30, Remis 5.25, Sieg Rumänien 13.50

FRAROU

Endlich geht es los! Gastgeber Frankreich eröffnet am Freitag (ab 21:00 Uhr) gegen Rumänien die größte Europameisterschaft aller Zeiten. Unsere Vorschau:

Zum 3. Mal nach 1984 (1:0 gegen Dänemark) und 1992 (1:1 gegen Schweden) darf die Equipe Tricolore eine Europameisterschaft eröffnen. Das Spiel gegen Dänemark soll dabei als gutes Omen dienen. Gegen Rumänien sollte schon ein klarer Sieg her.

Ein gewisser Michel Platini schoss die Franzosen 1984 mit 9 Toren im Alleingang zum Titel. So leicht wird es in diesem Jahr mit Sicherheit nicht werden, auch wenn zum 3. Mal nach 1960 und 1984 das Turnier in unserem Nachbarland stattfindet.

Schon bei der EM 1996 (1:0) und 2008 (0:0) trafen die beiden Nationen aufeinander. Frankreich tat sich jeweils reichlich schwer, kassierte allerdings auch kein Gegentor. Genauso wie im letzten Aufeinandertreffen in der Qualifikation zur EM 2012 (0:0). Überhaupt haben die Rumänen noch kein einziges von insgesamt 8 Pflichtspielen gegen die Equipe Tricolore gewonnen (3 Niederlagen, 5 Remis). Dabei erzielten sie nur 4 Tore. Frankreich gewinnt zu Null! Quote 1.72.

Als Torschützen kommen am ehesten die 4 Stürmer Antoine Griezmann (2.10), Olivier Giroud (2.20), Anthony Martial (2.40) und André-Pierre Gignac (2.40) in Frage. Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen, dass die Rumänen nur mit einer starken Offensive zu knacken sind. Möglicherweise muss die Mannschaft von Didier Deschamps eine Menge Geduld mitbringen, um das Abwehrbollwerk um den einzigen Star der Rumänen, Vlad Chiriches vom SSC Neapel, zu durchbrechen. Der Innenverteidiger ist nur einer von insgesamt 14 Legionären, die in 9 unterschiedlichen Ligen kicken. Bei den Franzosen kommen alleine 11 Spieler aus der Premier League. Ein Qualitätsunterschied, den man auf dem Platz erkennen sollte.

Wenn am  10. Juli das Finale im Stade de France stattfindet, soll sich schließlich für die Franzosen ein vierwöchiger Kreis schließen. Ein erfolgreicher Anfang würde die nächsten Schritte im Turnier um einiges erleichtern.

Fazit: Rumänien wird wie in der Qualifikation versuchen tief zu stehen, kein Tor zu kassieren und mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Für jede dieser Aufgaben werden die Franzosen aber eine gute Lösung parat haben. Das gibt die Qualität in jedem ihrer Mannschaftsteile einfach her. Am Ende steht ein souveräner und ungefährdeter 3:0-Sieg für die Grande Nation – Quote 6.75.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Frankreich: Lloris – Sagna, Rami, Koscielny, Evra – Kanté – Pogba, Matuidi – Griezmann, Payet – Giroud

Rumänien: Tatarusanu – Sapunaru, Chiriches, Grigore, Rat – Hoban, Pintilii – Popa, Stanciu, Stancu – Keseru

X