Frankreich – Island: Die Inselkicker schauen wieder zum Ärgern vorbei

Frankreich – Island: Die Inselkicker schauen wieder zum Ärgern vorbei

 66 Millionen gegen 330.000 – klingt nach David gegen Goliath. Doch dieses Duell zwischen Frankreich und Island ist alles andere als eine unfaire Begegnung. Denn wie stark die Insulaner sein können, haben sie vor allem 2016 und im letzten Jahr, ausgerechnet in Frankreich, bewiesen. Auch jetzt wollen sie sich im Kampf um das EM-Ticket mit dem Weltmeister profilieren. Unsere Vorschau zu Frankreich – Island.

Anstoß: Montag, 25.03.2019, 20:45 Uhr

Stadion: Stade de France, Saint Denis – Paris

TV: DAZN

Viele Fans haben die Bilder noch vor Augen. Tausende Isländer feiern mit ihrer Mannschaft ein einzigartiges Fußballfest in Frankreich. Das war bei der Europameisterschaft 2016. Seit dem hat sich die Equipe Tricolore zum Weltmeister aufgeschwungen. Die Inselkicker haben ihre erste Krise als „ernstzunehmende“ Fußballnation hinter sich. Das Ziel EM 2020 haben beide Mannschaften klar vor Augen. Hauptkonkurrent dürfte in Gruppe H dabei die Türkei sein. Frankreich (4:1 in Moldawien) und Island (2:0 in Andorra) sind erfolgreich in die Qualifikation gestartet. Selbstverständlich muss man nicht über die eindeutige Favoritenrolle von Paul Pogba und Co. diskutieren, doch die kampfstarken Wikinger wissen, wie man Les Bleus ärgern kann. Das haben sie jüngst noch beim 2:2 im Testspiel gegen Frankreich im vergangenen Oktober gezeigt. Erst in den Schlussminuten kam der Weltmeister nach einem 0:2-Rückstand noch zurück.

Frankreich – Island Quoten

Island hat trotz WM-Teilnahme im letzten Jahr eine lange Durststrecke hinter sich. Vor dem 2:0 gegen Andorra war man 13 Spiele ohne Sieg. Etwas Zählbares am Montag wäre eine Sensation – von einem Sieg (Quote 14.00) ganz zu schweigen. Man sollte nicht meinen, dass die Isländer sich gegen die Franzosen nur hinten rein stellen. In den letzten 7 Vergleichen trafen immer beide Teams. Die Serie setzt sich fort – Quote 2.50. Ein weiterer Beweis sind insgesamt 30 Tore im gleichen Zeitraum (4,2 im Schnitt pro Spiel). Auch am Montag fallen mehr als 3,5 Tore – Quote 2.45.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Natürlich dürfen einige Empfehlungen für den Favoriten nicht fehlen. Dass Frankreich das erste Tor schießt (Quote 1.17) würde ebenso wenig verwundern wie eine Halbzeitführung der Equipe Tricolore (Quote 1.57). Für alle, die etwas mehr Risiko gehen wollen, könnte die Wette „Frankreich gewinnt beide Halbzeiten“ etwas sein – Quote 2.20. Ergebnistechnisch glauben die Buchmacher am ehesten an ein 2:0 des Weltmeisters – Quote 5.75.

Die letzten beiden Duelle

Freundschaftssspiel 2018, Frankreich – Island 2:2 (0:2), Tore: Mbappé, Eyjolfsson (ET) – B. Bjarnason – Arnason

EM 2016, Viertelfinale, Frankreich – Island 5:2 (4:0), Tore: Giroud (2), Pogba, Griezmann, Payet – Sightorsson – B. Bjarnason

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Frankreich: Lloris – Pavard, Varane, Umtiti, Kurzawa – Kanté, Pogba – Mbappé, Griezmann, Matuidi – Giroud

Island: Halldorsson – Saevarsson, Arnason, R. Sigurdsson, Skulason – Gudmundsson, Gunnarsson, B. Bjarnason, Sigurdsson – G. Sigurdsson – Finnbogason

Island
Können die Isländer in Frankreich zu einem ähnlichen Coup wie 2016 ansetzen?
X